Die schönsten Skigebiete in den Alpen

Die schönsten Skigebiete in den Alpen

Davos, Garmisch, Kitzbühel und Co.

01.01.2016

Die schönsten Skigebiete in den Alpen
Traumkulisse für Skifahrer
Leipzig hat mit Oberhof, Augustusberg und Oberwiesenthal zwar auch schöne Skigebiete in der Nähe, Wintersport in den Alpen ist dann aber doch noch eine andere Hausnummer. Wir haben für euch eine kleine Übersicht der aufregendsten Pisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengestellt.

 

Davos


Im östlichsten Kanton der Schweiz Graubünden liegt die Landschaft Davos, welche als Luftkurort und Wintersportgebiet Besucher aus der ganzen Welt anzieht. In fünf Skigebieten kann man auf über 110 Abfahrtskilometern die Bretter unter den Füßen auf Geschwindigkeit bringen. Mit 55 Kilometern bieten die Pisten auf dem Jakobshorn das größte Angebot in Davos. Auch Langlauffans kommen mit fast 200 Loipenkilometern voll auf ihre Kosten.

www.davos.ch


Garmisch-Partenkirchen


DER deutsche Wintersportort hat mit der Kandahar-Abfahrt und dem traditionellen Neujahrsspringen der Vierschanzentournee vor allem für Profis Legendenstatus. Aber auch Hobbysportler können im tiefsten Süden Deutschlands zwischen Zugspitze und Hausberg dem Spaß im Schnee frönen. Auch Rodelbahnen finden sich in unmittelbarer Nähe, sodass auch dem Familienurlaub nichts im Wege steht.

www.gapa.de

Hintertuxer Gletscher


Die schönsten Skigebiete in den Alpen
Das Skigebiet Hintertuxer Gletscher befindet sich am Ende des Tuxer Tals in Tirol, einem Nebental des Zillertals, und ist das einzige Ganzjahresskigebiet Österreichs. 365 Tage im Jahr kann man hier über perfekt präparierte Naturschneeabfahrten gleiten. Geübte Skifahrer haben die Möglichkeit auf einer spektakulären Höhe von 3.250 Metern ihren Lauf zu beginnen. Traumhaft im Winter und im Sommer.

www.hintertuxergletscher.at

Ischgl


Mit einem riesigen Wintersportgebiet, welches über 238 Pistenkilometer umfasst und die Tiroler Gemeinde mit dem schweizerischen Samnaun verbindet, ist Ischgl eines der beliebtesten Urlaubsgebiete. Sportliches Highlight ist die „Schmugglerrunde”, welche mit einer Länge von 35 Kilometern den ambitionierten Skiläufern einiges an Kondition abverlangt. Zudem gibt es die „Top of the Mountain Concerts”, drei große Popkonzerte, die Fixpunkte in der Wintersportsaison markieren.

www.ischgl.com

Kitzbühel


Mit Kitzbühel verbindet man sofort die Streif, die Strecke des Hahnenkammrennens, welches als das aufregendste und gefährlichste Abfahrtsrennen der Alpinsaison gilt. Zu dieser Zeit tummeln sich allerlei Weltstars in der beschaulichen Gemeinde östlich von Innsbruck. Aber auch sonst lohnt ein Besuch. Mehr als 50 Liftanlagen befördern Winterfreunde auf rund 170 Pistenkilometer. Auch im Sommer lohnt sich das Gebiet zum Wandern oder Mountainbiken.

www.kitzbuehel.com

Mayrhofen


In Mayrhofen liegt das Wintersportgebiet „Ski Zillertal 3000”, welches mit seiner Kneipendichte und seinen Après-Ski-Angeboten vor allem ein jüngeres Publikum anspricht. Besonders Gäste, die Abfahrten mit mittleren Schwierigkeitsgrad bevorzugen, finden hier eine große Auswahl an Strecken, aber auch Anfänger und Profis werden auf 170 Kilometern Piste nicht zu kurz kommen. Mit etwa 1.3 Millionen Übernachtungen jährlich ist Mayrhofen der zweitstärkste Tourismusort in Tirol.

www.mayrhofner-bergbahnen.com

Obertauern


Die schönsten Skigebiete in den Alpen
Das Skigebiet im Salzburger Land ist besonders für Anfänger interessant, aber auch Skiläufer mit fortgeschrittenen oder professionellen Kenntnissen werden in Obertauern ihren Spaß haben. Für Snowboarder und Freestyler wartet ein großer Snowpark, wo es auch extra einen Lower-Bereich für Einsteiger gibt. Zudem gibt es besondere Angebote wie den Nachtskilauf, natürlich und künstlich angelegte Rodelbahnen und romantische Pferdeschlittenfahrten durch verschneite Landschaften.

www.obertauern.com

Saalbach Hinterglemm


Das Motto von Saalbach-Hinterglemm sagt eigentlich alles: Home of Lässig. Einerseits handelt es sich hierbei um eine kleine Gemeinde mit weniger als 3.000 Einwohnern, andererseits ist es das größte Skigebiet Österreichs. 270 Kilometer Abfahrten und 70 Liftanlagen lassen die Herzen der Alpinsportler höher schlagen. Zudem gibt es eine preisgekrönte Auswahl an Après-Ski-Möglichkeiten.

www.saalbach.com

Sölden


Im südlichen Ötztal nahe der italienisch-österreichischen Grenze liegt das einstige Bergbauerndorf Sölden, das nun voll und ganz im Zeichen des Tourismus steht. Über die Verbindungslifte „Golden Gate to the Glacier” kann man, ohne die Skier auch nur einmal abschnallen zu müssen, vom Ort bis zum Gletscher auf 3.340 Meter Höhe kommen. Insgesamt gibt es knapp 150 Pistenkilometer.

www.soelden.com

St. Anton – Arlberg


Die Lage St. Antons zwischen Lechtaler Alpen und der Verwallgruppe bietet Berggipfel von bis zu 2.800 Metern Höhe in unmittelbarer Nähe. Mit 340 Kilometern Piste und 90 Liftanlagen zählt St. Anton am Arlberg zu den frequentiertesten Wintersportgebieten in Österreich. Natürlich gibt es auch eine Rodelbahn, welche mit 4,4 Kilometern eine beachtliche Länge aufweist.

www.stantonamarlberg.com


Infos zu Skigebieten um Leipzig findet ihr übrigens hier.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • dosilue geschrieben am

      Ich bin seit Jahrzehnten nicht mehr Ski gefahren und nach dem Sturz auf dem Glatteis vor 3 Wochen vom Winter dieses Jahr restlos bedient. Trotzdem finde ich euren "Bericht" über die diversen Skigebiete recht mager. Nur Links auf die diversen Anbieterseiten und keine richtigen Reportagen von Leuten, die diese Gebiete selbst "erfahren " und erlebt haben. Dies wäre dochmal zu überlegen?

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu