Farbrausch-3D Schwarzlicht Minigolf

Farbrausch-3D Schwarzlicht Minigolf

Hey, alles glänzt, so schön neon

16.02.2019
Autor: Anne Küste

Etwas versteckt im Leipziger Hinterland liegt es, das Dölziger Schwarzlicht-Milieu, das sich entlang der Merseburger Straße in Richtung Autobahn, vorbei an Burgerking, Real und Esso, mit Auto, Fahrrad oder Bus – je nach Wetter -und Fitnesslage – bequem erreichen lässt. Wer ein passendes Fluggerät zuhause hat, darf auch gerne den bereitgestellten Hubschrauber-Landeplatz ansteuern – wie ein waschechter Schwarzlichtheld. 

Farbrausch-3D Schwarzlicht Minigolf

Schwarzlichthelden-like rollen auch wir in einem dunklen Batmobil und in ein weißes Dress gehüllt im Gewerbegebiet Dölzig ein. Ziel unseres Teamausflugs ist die neuste Minigolfanlage in der Döbichauer Straße, die wir in den nächsten 1,5 Stunden auf Spaßfaktor und Schlagfertigkeit testen wollen. 18 neonfarbene Bahnen gilt es zu bezwingen. Gewonnen hat derjenige, der es schafft, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen ins Ziel zu bugsieren. Wie viel Zeit ihr dafür letztendlich benötigt, ist irrelevant. 32 Anschläge brauchte Falk, so steht es zumindest auf der Leuchttafel im Eingangsbereich – Challenge accepted! Die Regeln für die Mission „Neuer Rekordhalter“ sind schnell erklärt. Auf einem Zettel, den euch die nette Empfangsdame mit auf den schwarzen Irrweg gibt, muss jeder Teilnehmer die Anzahl seiner Schläge vermerken. Jeder Schlag zählt als Punkt. Ruht der Ball nach sechs Schlägen noch nicht im Loch, werden sieben Punkte angerechnet und das Spiel an der nächsten Bahn fortgesetzt. Mit diesem Hintergrundwissen sowie Ball, Schläger und 3D-Brille ausgerüstet, stürzen wir uns voller Tatendrang in das farbenfrohe Abenteuer Schwarzlicht-Minigolf.

 

Die dunkle Seite des Lichts 

 

Mit einem „Ass“ – also mit nur einem Schlag katapultieren die meisten unser Team-Mitglieder den jungfräulichen Ball gekonnt in das erste Loch. Wobei, Bahn Eins verlangt uns (ein neugieriger Blick in die folgenden Räume verrät es) noch nicht ganz so viel ab. Wir sollen wohl erst einmal warm werden mit all den Lichtern und Dinosauriern, die uns von den Wänden her anstieren, bevor wir uns ganz in das Land vor unserer Zeit stürzen – ein Dschungel aus Avatar-Polypen, Elefanten, Gorillas, Löwen, Lava spuckenden Vulkanen und kurvenreichen Minigolfbahnen. Tückische Kanten, schmale Brücken, Tunnel und Loopings erhöhen den Schwierigkeitsgrad von Minigolfbahn zu Minigolfbahn.

Noch wackeliger wird die Angelegenheit, wenn ihr euch dazu durchringt, die 3D-Brille aufzubehalten. Eingelocht werden darf mit Schmackes, mit Gefühl und manches Mal auch mit einer ordentlichen Prise Glück. Wann, welche Art des Schlags erforderlich ist, müsst ihr allerdings selbst herausfinden – im Spiel gilt keine Brüderschaft. Uns schmerzt derweil jeder zusätzliche Schlag – vor allem in Hinblick auf die 32 Versuche, die es nach wie vor zu unterbieten gilt. Besonders bitter ist es, wenn der Golfball unkontrolliert über die Bande fliegt und wir wieder von vorne starten müssen: das kostet Punkte!

Farbrausch-3D Schwarzlicht Minigolf

Am Ende sind es fünf ärgerliche Patzer, die unseren besten Minigolfer von Falks Bahnrekord trennen. 45 Schläge brauchen wir im Durschnitt, um den Schwarzlicht-Parcours zu bewältigen. „Das war spitze“ behauptet die Urkunde, die wir beim Verlassen der Anlage in der Hand halten und die nun unsere glorreiche Trophäensammlung bereichert. Unser abschließender Tipp für Minigolfamateure: Nicht ärgern, wenn’s mal nicht klappt!

 

Farbrausch-3D Schwarzlicht Minigolf 

Döbichauer Str. 67 | 04435 Schkeuditz

geöffnet von Di bis Fr 15-22 Uhr | Sa, So & Feiertage 11-22 Uhr

Preise und Reservierungen unter www.farbrausch-3d.com



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu