Dergin "Stix" Tokmak zum Feuerwerk der Turnkunst am 5.1.2015 in der Arena Leipzig

Feuerwerk der Turnkunst 2015: Der hinkende Engel auf der Vertigo-Tour

Die einmalige Akrobatik-Show im Januar 2015 in der Arena Leipzig

17.12.2014

Das Außergewöhnliche hält im Januar mal wieder Einzug in der Arena Leipzig. Artisten, Akrobaten, Turner und Tänzer aus aller Welt werden beim Feuerwerk der Turnkunst unter dem passenden Motto „Vertigo“ schwindelerregende Aktionen aufführen. Unter dem Ensemble ist auch Dergin Tokmak, besser bekannt als „Stix“, der als erster deutscher Akrobat ein Engagement im Cirque du Soleil erhalten hat. 

 

Dergin "Stix" Tokmak zum Feuerwerk der Turnkunst am 5.1.2015 in der Arena Leipzig
Stix infizierte sich im Alter von acht Monaten mit dem Poliovirus
Das Außergewöhnliche an Stix: Er ist Breakdancer und tanzt geradezu spielerisch und mit einer scheinbaren Leichtigkeit auf Krücken. Der 40-jährige Sohn türkischer Einwanderer infizierte sich im Alter von acht Monaten mit dem Poliovirus (Kinderlähmung). Im Alltag benutzt Dergin für viele seiner alltäglichen Handlungen einen Rollstuhl. Doch für seine Leidenschaft – dem Tanzen – fing er an, auf seinen Krücken schier Unglaubliches zu vollbringen.

 

Die Krücken werden zum Tanzstil

 

Bereits mit vier Jahren begann er auf ihn spielerisch zu tanzen. Mit 12 ließ er sich von der damaligen Breakdance-Welle inspirieren. Er stellte sich Breakdance-Battles im Jugendzentrum und nahm eine Tanzkarriere in Angriff. 1992 gründete er mit fünf anderen Tänzern die Hip-Hop-Tanzgruppe „Da F.U.N.K.“ (Funky United Nation Krew) und ging auf Deutschland-Tournee, gemeinsam mit den Fantastischen Vier und Run-DMC. Von 2004 bis 2011 trat Dergin schließlich als „hinkender Engel“ im Cirque du Soleil auf – als bisher einziger deutscher Artist und als einziger körperbehinderter Künstler. „Seitdem habe ich den hinkenden Engel weltweit auf vier Kontinenten zweitausend Mal präsentiert und dabei im Lauf der Jahre meinen ganz eigenen Tanzstil entwickelt, in dem insbesondere Akrobatik auf meinen ‚Stix‘ eine zentrale Bedeutung gewonnen hat,“ so Dergin.

 

Am 5. Januar in der Arena

 

Die Dunking Devils zum Feuerwerk der Turnkunst am 5.1.2015 in der Arena Leipzig
Dunking Devils
„Stix“ wird beim Feuerwerk der Turnkunst einer der Charaktere sein, die im Verlauf der rund dreistündigen Show immer wieder einmal in unterschiedlichen Szenen auftauchen. Außerdem könnt ihr euch auf viele andere freuen. Darunter auch die „Lords of Gravity“, die eben jene außer Kraft setzen wollen. Die Lords sind Mitglieder des ungarischen Trampolin-Nationalteams und treten als Akrobatik-Basketball-Slam-Dunk-Showteam auf. Ihr Aufgabengebiet: Perfektes Teamwork bei spektakulären Flügen und Sprüngen vom Mini-Trampolin in Richtung Basketballkorb. Jeder einzelne von ihnen bringt über 15 Jahre Erfahrung im Hochleistungsturnen mit.

 

Info: Karten sind nur noch über Eventim (ab 21,80€) erhältlich. 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: