Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig

Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig

Szenenwechsel – Von großen Gesten und Gaumenfreuden

11.05.2016

Theater…„da wird die Bühne zur Welt“. In diesem Sinne: Vorhang auf für ein Stück in zwei Akten! Dort, wo Kultur und Essen zu einer abendfüllenden Symbiose werden, haben wir uns niedergelassen. Denn: Bühnen-Aktion, gepfefferte Dialoge und ein tosender Applaus können hungrig machen. Also, warum eigentlich nach einer gelungenen Aufführung nach Hause stiefeln? Eben. Lieber vom Zuschauer zum Feinschmecker werden und nicht nur eine Inszenierung im Scheinwerferlicht, sondern auch auf dem Teller genießen. Wir haben das Angebot unserer Leipziger Theaterhäuser ausgecheckt und getestet, welche große Bühne auch kulinarisch bestehen kann. 

 

Unser Testsieger: Pilot 

Bosestr. 1, 04109 Leipzig, Öffnungszeiten: Mo-Do 8-0.30 Uhr, Fr-Sa 9-open end, So 9-0.30 Uhr

 

Speisen und Getränke: 4 Sterne

Service: 5 Sterne 

Ambiente: 5 Sterne

 

Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig
Fazit Pilot: Kleine Karte, große Wirkung.
Die Eckkneipe des Schauspiel Leipzig macht den feinen Unterschied! Zwei Etagen lauschiges Vintage-Ambiente in direkter Nachbarschaft zur Luise. Ledersessel, rustikales Holzmobiliar und ein frisches Pflänzchen auf dem Tisch – mehr braucht es fast gar nicht, um im Pilot gerne auch abseits von Theater Glanz und Gloria zu verweilen. Ein paar Treppen hochgestapft, kommen auch die Raucher zu stilvoller Befriedigung im gemütlichen Herrenzimmer. Nur eine Glastür trennen Theater und Theke, ein Absacker ist also vorprogrammiert und ein gutes Essen, bei eingehendem Studium der Karte, äußert wahrscheinlich und zu 100% empfehlenswert. Zugegebenermaßen liegt der Fokus klar auf hochprozentigem und anderem feuchtfröhlichen Gesöff (Kenner kommen definitiv auf ihre Kosten), aber die Speisen, die sich finden lassen, lesen sich genüsslich. Neben einer Spezialkarte (wir gastieren zur Bärlauch-Saison) können wir aus insgesamt fünf Hauptspeisen wählen. Allein die wenige Auswahl gibt ein Pünktchen Abzug für die Speisen. Netter Fakt am Rande: Auch Frühstück wird angeboten und das bis 17 Uhr – bis dahin schafft es sicher jeder vor die Tür!Wir dinieren die zügig servierte Bärlauchgnocchi mit Zitronenzucchini, Ziegenkäse und Pinienkernen (10,50€) und Hallo: Selten ein recht simples Gericht so fein abgeschmeckt erlebt! Gutes Öl, angenehme Frische und aromatischer Ziegenkäse lassen Trauer walten, als die Portion sich zum Ende neigt. Gut gesättigt und angestoßen mit leckerem Caipi findet der Theaterabend kein so jähes Ende.

 

 

 

Komödienklause 

Musikalische Komödie

Dreilindenstr. 30, 04177 Leipzig, Öffnungszeiten: Montag Ruhetag, Di-Sa 17-22 Uhr, So 12-20 Uhr

 

Speisen und Getränke: 2 Sterne

Service: 1 Sterne 

Ambiente: 3 Sterne

 

Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig
Fazit: Als Stammkneipe: Ja. Zum Essen: Nein!
Das Ambiente im Komödienklause ist wirklich urig und passt von der Dekoration zu einem Theaterrestaurant, dass ist auch das Einzige. Wir bestellen uns an dem „Fressschalter“ ein Schnitzel mit Pommes und Champignonsoße, dazu ein Radler, für insgesamt 11€. Der erste Blick in die Küche verspricht nichts Gutes, hier wurde wohl schon länger nicht mehr der Mopp geschwungen. Freundlich ist der Koch auch nicht, ihn nervt es sichtlich, dass wir nicht wissen, wie die Essen- und Getränkeausgabe abläuft. Da das Auge ja bekanntlich mit isst, hatten wir schon gegessen beim Anblick des Tellers. Das Schnitzel ist kalt. Die kleinen Pommes sind durch, die großen leider nicht. Die Champignons sind zwar warm, aber völlig geschmacklos, so wie der Rest des Essens. Die Soße ist theoretisch nur aus Fett, also weder umgerührt noch erhitzt. Es schmeckt einfach alles gleich. Mit halb vollem Teller, geben wir das Essen dann zurück, um wenigstens noch das Radler zu genießen. Beim nähren umschauen wird klar, die meisten waren schon mal hier, sie wissen was man essen kann. Denn Wiener, Soljanka und Co. sehen gar nicht schlecht aus. Trotz alledem, wir kommen wieder, aber nur zum Theater!

 

 

 

 

Margareten 

Theater der jungen Welt

Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig, Öffnungszeiten: Mo&So 10-18 Uhr, Di-Sa 10-0 Uhr

 

Speisen und Getränke: 3 Sterne

Service: 4 Sterne 

Ambiente: 4 Sterne

 

Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig
Fazit Margareten: Gut bürgerliche Küche.
Im Margareten kann man sich nicht nur während dem Theater mit Kleinigkeiten stärken, sondern auch davor, bei einem leckeren Mittagessen, oder danach bei einem Umtrunk mit Freunden. Neben einer wechselnden Wochenkarte, mit deutscher Küche, gibt es auch exotische Gerichte zum Essen. Wir holen uns gefüllte Paprika mit Eppli und Mozzarella in einer Tomatensoße mit drei Scheiben Brot. Das Essen holt man sich in einem kleinen Nebenraum direkt bei der Köchin ab – sehr liebevoll serviert. An der Sauberkeit in der Küche, als auch im Gastraum ist nichts auszusetzten. Das Essen ist insgesamt stimmig: Die Paprika ist knackig im Biss. Der Füllung fehlt es zwar etwas an Würze, dass macht der Mozzarella allerdings wieder wett. Die Tomatensoße ist schön fruchtig. Für 5,50€ gönnt man es sich vielleicht nicht jeden Mittag, aber ab und an. Die Vorstellungen im Theater der jungen Welt finden überwiegend vormittags statt. Einige wenige Vorstellungen gibt es aber auch abends, wenn einen danach der Hunger noch plagt, kann man ab Mai 2016 unter verschiedenen Abendgerichten vorbestellen. Wir finden: Etwas kompliziert zum Abendessen, aber zum Mittagstisch eine super Anlaufstelle. Denkt aber daran Bargeld einzustecken, im Margareten kann man nicht mit der EC-Karte zahlen.  

 

 

 

NaTo 

Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275 Leipzig, Öffnungszeiten: täglich ab 18:30 Uhr 

 

Speisen und Getränke: 3 Sterne

Service: 4 Sterne 

Ambiente: 3 Sterne

 

 

Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig
Fazit NaTo: KarLi-Klassiker mit bodenständigem Kochgut.
Das älteste Leipziger Kulturzentrum gehört zur KarLi wie das Drama zum Theater. Die kleine, dunkle Kneipe in rotem Anstrich und voyeuristischem Außensitz schmückt sich eher mit bescheidener Karte. Neben kleinen Zwischendurch-Snackereien stolpern wir über Zünftiges, wie „Strammer Max“,  italienische Nudel-Klassiker oder auch das gute alte Schnitzel. Ab 22:30 Uhr müssen wir darauf dann verzichten und können aus dem übersichtlichen Imbiss-Angebot open end wählen. Wir probieren den gebackenen Käse mit Tomate, Zwiebeln und Gewürzen. Dazu gibt es Salat und zwei leckere Baguette-Hälften mit Rosmarin – das Ganze für schlappe 5,60€, die gut investiert sind. Zudem werden wir von der netten Köchin höchstpersönlich bedient, die unser Essen direkt von der Pfanne zu unserem Tisch manövriert … sympathisch! Der Hirtenkäse ist leider ziemlich ölig, wodurch alles ganz schön schwer im Magen liegt. Der Rest ist völlig in Ordnung, haut aber ehrlicherweise auch nicht wirklich um. Für einen schnellen Snack in geselliger Kneipenenge und einem leckeren Bierchen aber sicher empfehlenswert.  

 

 

 

Opern Café 

Augustusplatz 12, 04109 Leipzig, Öffnungszeiten: Mo Ruhetag, Di-Fr ab 11:30 Uhr, Sa ab 15 Uhr

 

Speisen und Getränke: 3 Sterne

Service: 5 Sterne 

Ambiente: 3 Sterne

 

 

Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig
Fazit Opern Café: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
Schön ist sie; die Oper. Majestätisch rahmt sie den Augustusplatz, der vor Leben und Bewegung nur so strotzt. Fast schon unauffällig findet man linksseitig zur Terrasse des Opern Cafés und dem dazugehörigen Eingang. Oper legt schon den Eindruck nahe, dass es auch im Café etwas gediegener zugeht – sicher ein Lokal der feineren Garderobe, zumindest in Hinblick auf einschlägige Abendveranstaltungen. Die Einrichtung klassisch, vieles glänzt und funkelt und die Tische sind eingedeckt. Das Ambiente wirkt ein bisschen steif. Wir werden dennoch mehr als freundlich begrüßt, bekommen die Karten gereicht und wählen schnell aus einer ausgewogenen Speisekarte mit klassischen Restaurantpreisen. Schlussendlich landet ein wunderhübsch angerichteter Teller mit Schweinemedaillons auf Kürbiskernrösti an Zuckerschoten in Dijonsenf-Soße (16,90€) auf dem Tisch. Vielversprechend! Das Fleisch ist saftig, die Bohnen sind ... ja, Bohnen und die Rösti leider das Gegenteil von angeröstet. Daneben ein Salatbukett von enormer Größe mit eher mittelmäßigem Pep. Das Gericht ist zwar handwerklich gut gemacht, aber auch eine kleine optische Mogelpackung. Ein etwas verhaltener Applaus an die Küche.

 

 

 

Schaubühne Lindenfels

Karl-Heine-Str. 50, 04229 Leipzig, Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-0 Uhr , So 12-22 Uhr

 

Speisen und Getränke: 4 Sterne

Service: 3 Sterne 

Ambiente: 4 Sterne

 

 

Gastro-Test: Theater-Restaurants // Theaterkneipen in Leipzig
Fazit Schaubühne Lindenfels: Auf jeden Fall ein Theater mit Biss.
In der Schaubühne Lindenfels kann man aus einer kleinen überschaubaren Karte zwischen Little Things, einer bestehenden Menü- und einer wechselnden Monatskarte wählen. Eine riesen Auswahl bietet die Getränkekarte, von Cocktails und Longdrinks bis hin zu ausgefallenen alkoholfreien Getränken, ist für jeden etwas dabei. Zwischen 14 und 18 Uhr kann man in der Schaubühne allerdings nur Little Things essen, die für ihre Größe ziemlich teuer sind (5 Scheiben Chorizo, ohne Brot 3,80€). Wir haben uns für einen Aperol Schumanns und das Steak mit Tomaten-Tymianbutter, Pommes und Dijon-Senf entschieden, für insgesamt 23,30€. Das Entrecote ist so zart und saftig, dass man es mit der Zunge zerdrücken kann. Die Fritten sind warm, knackig und gut gewürzt. Für die Pommes fehlt uns allerdings etwas zum Dippen – da passt Senf nicht so gut. Man kann sich in der Schaubühne sowohl draußen und drinnen hinsetzen und bei urigem Ambiente einen schönen Aufenthalt machen. Das Personal war nett. Da einiges los ist, müssen wir sehr lange auf unsere Getränke warten und auch die Vorspeise kommt erst mit dem Hauptgericht. Unwissenheit des Personals wurde mit Charme und Höflichkeit wett gemacht.

 

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu