gossip in leipzig, beth dito in leipzig, arena leipzig, independence musik in leipzig, konzert in leipzig

Am 4. Dezember in der Arena- Leipzig

Gossip - Die coolste Frau des Rockbiz

18.10.2010

Als „coolste Frau des Rockbiz“ bezeichnet das britische Musikmagazin NME die charismatische Sängerin der Band Gossip, Beth Ditto. Und mal ganz im Ernst, wer kann da widersprechen? Mit ihrer belebenden Mischung aus liebevoll arrangierten Melodien, ursprünglicher Independent- Musik, äußerem Erscheinungsbild und einzigartiger Bühnenshow schaffte es das Trio aus Arkansas und Washington an die Spitze der internationalen Charts.

 

gossip in leipzig, beth dito in leipzig, arena leipzig, independence musik in leipzig, konzert in leipzig
Sobald man auch nur den Titel ihrer, zuerst in den UK-Charts erfolgreichen Single „Standing In The Way of Control“ liest, ist der Ohrwurm des dazugehörigen Liedes unabwendbar. Dazu wird meist noch der Kopf in heftigen Bewegungen in alle, dem menschlichen Körper möglichen, Richtungen geworfen und man bemerkt schon kaum noch, dass es sich bei der Musik, die man gerade voller Inbrunst grölt, nur um einen Ohrwurm im Inneren des eigenen Kopfes handelt. Doch das ist es, was Gossip seit ihren Anfängen Ende der 90er Jahre auszeichnet. Mit jedem, von Beth Ditto eingesungenen Song, der über die Boxen auf das Publikum übergeht, befällt es jeden Einzelnen. Diese außergewöhnliche Lebendigkeit – oder in der Szene der Hippen und Coolen auch `Vitality´ genannt - die es einem unmöglich macht stillstehen zu können. Jedoch nicht genug damit.

 

Bei Gossip ist Alles anders. Verglichen zu anderen Bands, die ihren Fokus nur auf individuelle Musik und weltpolitisch mehr oder weniger wichtige Texte legen und in offenen Einheits-Holzfällerhemdchen, schwarzen Shirts und dunklen Röhrenjeans durch die Öffentlichkeit schlurfen, wird bei Gossip auch das äußere Auftreten mit Musik und Inhalten gleich gesetzt. Mit Frontfrau Beth Ditto gelingt dieses Vorhaben in allen Bereichen. Nicht nur ihre schrillen, glitzernden, bunten und plüschigen Outfits ziehen die Aufmerksam auf sich, sondern auch das spontane – und manchmal auch geplante - Entblößen von Seele und Körper.

 

Die gesellschaftskritischen Texte von Gossip treffen meist genau ins Schwarze. Ob es um Feminismus, Rechte der Schwulenbewegung, Missstände im Umgang mit Minderheiten oder die Dringlichkeit eines politischen Wandels geht. Das Post-Punk Trio lässt keine Gelegenheit aus, mit Hilfe ihrer Popularität auf die kritische Lage der moralischen, ethischen, sowie politisch-fragwürdigen Situation der Welt aufmerksam zu machen.
Beeinflusst von der Rrriot-Girl-Szene, in der die kraftvoll-selbstbewusste Verkörperung der Frau in der Rockmusik in den Vordergrund gestellt wurde, geben sich Gossip, mit Gitarrist/ Bassist Nathan Howdeshell aka Bruce Paine, Schlagzeugerin Kathy Mendonca und, der so oft erwähnten und gefeierten, Beth Ditto, den Emotionen ihrer Texte und den Gefühlen bei ihren Livekonzerten vollkommen hin. Somit ist nie sicher wie ein Gossip Konzert anfängt, ausgeht oder womit es gefüllt ist. Da auch die Band nicht davor gefeit ist die Lebhaftigkeit der Gossiptexte zu spüren, hält Frontfrau Beth auch nichts davon, sich den Zwängen ihrer Kleidung immer vollkommen zu hinzugeben. Sie zeigt was sie hat und was sie kann, soviel ist sicher.
Nachdem das Post-Punk Trio es 2006 an die Spitze der UK Charts schaffte, sind sie aus dem Business nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem Longplayer „ Music for Men“ und der ausgekoppelten Single „ Heavy Cross“ schafften sie dann auch den Sprung in die Charts außerhalb von Großbritannien. In der Schweiz, Österreich, Belgien, Frankreich und sogar Asutralien belegten sie Top-Positionen. Doch auch hier, in Good Old Germany, kam der Hype nicht zu kurz. Direkt auf Platz 2 schaffte es die Single hierzulande und verschwand von dort auch nicht so schnell wieder. Noch heute, ein Jahr nach der Veröffentlichung von „ Heavy Cross“, sind Longplayer, sowie Single noch in den deutschen Top 20 vertreten.

 

Dieser Erfolg brachte der Band nicht nur drei Nominierungen für den deutschen Musikpreis Echo ein, sondern auch die Möglichkeit auf den großen Festivals des Sommers, wie zum Beispiel Rock im Park und Rock am Ring zu spielen.
Nachdem die Zeit des Sonnenscheins nun offiziell vorbei ist, nutzen die drei Amerikaner den Moment, um ihre kraftvollen, gesellschaftlich tiefschürfenden Inhalte und ihre lebendigen Melodien dem winterlich eingestellten Publikum vorzustellen. Ihre umfangreiche Herbst Tour wird sie einmal durch ganz Deutschland führen.
Von Frankfurt (29. November 2010) geht es nur einen Tag später (30. November 2010) in Stuttgart weiter, um am 3. Dezember schon wieder in München die einzigartigen Songs zu präsentieren. Bevor die Band am 5. und 8. Dezember in Hannover und Düsseldorf spielt, legt sie einen Zwischenstopp bei uns ein. Am 4. Dezember kommen Gossip in die Arena in Leipzig und werden dort eine ihrer legendären Shows auf die Beine stellen. Wer noch keine Karten für das Konzert im Nord-Westen Sachsens hat, sollte sich beeilen denn eine Sache ist klar: die beliebte Band wird euch eine Show zeigen, bei der ihr zwar nicht wisst was euch so Alles erwartet, aber sicher sein könnt dass ihr, sobald die ersten Töne erklingen, zappelt, tanzt, rockt und euch einfach einmal im grauen Alltag des Dezembers so richtig lebendig fühlen könnt.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: