green transport projekt leipzig, klima ohne grenzen leipzig, rad3 leipzig, röstgut leipzig, kaffeerösterei leipzig, kaffee leipzig, umweltschonend leipzig, fairtransport leipzig, cargobikes leipzig, segelschiff leipzig, transportsegelschiff, innovative ideen leipzig, co2-emission leipzig, nachhaltigkeit leipzig, reduktion von co2-emissionen leipzig, klimaschutzprojekte leipzig

Green Transport Projekt

Umweltfreundlicher Kaffee aus der Karibik

11.08.2014

Es klingt abenteuerlich und faszinierend zugleich. Die gemeinnützige GmbH Klima ohne Grenzen hat, zusammen mit rad3 und der Kaffeerösterei RöstGut, ein Projekt gestartet bei dem sie Kaffee nahezu CO2-neutral von der Karibik bis Berlin und Leipzig bringen. Wir geben euch einen kleinen Einblick in dieses zukunftsweisende Projekt, was erstmals dieses Jahr durchgeführt wird. 

 

green transport projekt leipzig, klima ohne grenzen leipzig, rad3 leipzig, röstgut leipzig, kaffeerösterei leipzig, kaffee leipzig, umweltschonend leipzig, fairtransport leipzig, cargobikes leipzig, segelschiff leipzig, transportsegelschiff, innovative ideen leipzig, co2-emission leipzig, nachhaltigkeit leipzig, reduktion von co2-emissionen leipzig, klimaschutzprojekte leipzig
Klima ohne Grenzen setzt sich für den Klimaschutz ein

Was ist die Idee? Was ist das Ziel?

Die gemeinnützige GmbH Klima ohne Grenzen hat die Vision einer „emissionsarmen Gesellschaft“. Sie setzt sich gezielt durch Klimaschutzprojekte - besonders in Entwicklungsländern - für eine nachhaltige Reduktion von CO2-Emissionen ein. So entstand auch die Idee für das Green Transport Projekt, denn lange Transportwege belasten unsere Umwelt. Ziel des Projektes ist es, uns Menschen für den Klimaschutz zu sensibilisieren und vor allem, auf ihn aufmerksam zu machen. Außerdem wollen Klima ohne Grenzen und seine Partner zeigen, dass es auch alternative, umweltfreundliche Transportmittel gibt, die sich besonders für kürzere Strecken eignen.

 

Mit Segelschiff und Cargobikes

Der Kaffee, der aus der Dominikanischen Republik kommt, wird zunächst mit einem Segelschiff nach Deutschland gebracht. Diese Idee kommt von Fairtransport, dem weltweit einzigen Betreiber von Transportsegelschiffen, die auf Transatlantikrouten verwendet werden. Durch die Entwicklung des Ecoliners – einem Segel-Containerschiff – macht Fairtransport den ersten großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit in der Transportschifffahrt. In Deutschland angekommen wird ein eher ungewöhnliches Transportmittel genutzt - das Cargobike. Normalerweise werden Cargobikes für innerstädtische Transporte verwendet. Die Idee den Kaffee entlang der Route Rostock – Berlin – Leipzig – wohlbemerkt einer Strecke von 400 Kilometern - auszuliefern, wird wohl auch in Zukunft eine Ausnahme bleiben. Zwar dauert der Transport aus der Karibik nach Deutschland ungefähr ein halbes Jahr, dafür ist er aber fast CO2-neutral und bietet so neue Möglichkeiten für umweltschonende Transporte.

green transport projekt leipzig, klima ohne grenzen leipzig, rad3 leipzig, röstgut leipzig, kaffeerösterei leipzig, kaffee leipzig, umweltschonend leipzig, fairtransport leipzig, cargobikes leipzig, segelschiff leipzig, transportsegelschiff, innovative ideen leipzig, co2-emission leipzig, nachhaltigkeit leipzig, reduktion von co2-emissionen leipzig, klimaschutzprojekte leipzig
Die Cargobikes sind bereits unterwegs.
 

Route / Zeitplan:

08. Februar 2014 Start in Boca Chica / DR – 17. Mai Ankunft in Amsterdam / NL – 09. August Ankunft in Rostock –  10. August Ware wird in Empfang genommen und verladen – 11. August Start in Rostock - 13. August Ankunft in Berlin. Besuch der Cargobike-Fans Werkstatt beim Treptower Park. Hier besteht abends die Möglichkeit, Produkte direkt ab dem Lastenrad zu kaufen – 15. August Ankunft in Leipzig ca. 18 Uhr auf der Anton-Bruckner-Allee im Clara-Zetkin-Park. Die Lastenräder machen kurz Station und zeigen, was sie mitgebracht haben.

 

Verkauf in Leipzig

Der Rohkaffee wird am 15. August 2014 in Leipzig ankommen, wo er vor Ort bei RöstGut geröstet wird. Zum Verkauf wird er dann voraussichtlich Ende August / Anfang September in der Kaffeerösterei erhältlich sein. Für den Kaffee wird es eine eigens designte Verpackung geben. Außerdem werden bei RöstGut Flyer ausliegen, die zusätzlich über das Projekt informieren. Weitere Infos findet ihr natürlich auch auf den Homepages von Klima ohne Grenzen, rad3 und RöstGut.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • bennyschwarz92 geschrieben am

      Werde ich defintiv probieren :)

       

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu