MBC-Spieler Walter Simon

Interview mit MBC-Spieler Walter Simon

Bundesliga-Basketball in der Leipziger Arena

Bewertungen
19.11.2013

Am 24. November ist der Mitteldeutsche BC beim Bundesliga-Spiel gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig zu Gast in der Arena Leipzig. Am 25. Januar 2014 spielt der MBC an gleicher Stelle gegen das Starensemble des FC Bayern München. Mit dabei ist auch Walter Simon, der im Sommer nach zwei Jahren bei den Uni-Riesen von Leipzig nach Weißenfels wechselte. urbanite sprach mit dem 24-jährigen Forward.


MBC-Spieler Walter Simon
MBC-Spieler Walter Simon

Wie groß ist die Vorfreude auf deine Rückkehr nach Leipzig?

Ich freue mich sehr auf diese beiden Spiele. Ich bin sehr gespannt, wie es wird. Wir haben ja mit den Uni-Riesen nur auf dem hinteren Drittel der Arena gespielt. Jetzt spielen wir auf dem ganzen Feld. Ich hoffe, dass möglichst viele Zuschauer kommen, und wir den einen oder anderen für uns begeistern zu können.

Wie siehst du eure Chancen gegen Braunschweig und den FC Bayern?
Für uns zählt auch in dieser Saison nur der Klassenerhalt, deswegen müssen wir vor allem unsere Heimspiele gewinnen. Gegen Braunschweig sind unsere Chancen nicht schlecht. In der letzten Saison hat der MBC zweimal gegen Braunschweig gewonnen – das kann uns auch diesmal gelingen, wenn wir richtig gut spielen. Gegen Bayern sind wir natürlich klarer Außenseiter. Um gegen die was zu holen, müssten wir einen extrem guten und die Bayern einen extrem schlechten Tag erwischen. Aber man wächst mit seinen Aufgaben: Für jeden von uns ist dieses Spiel ein tolles Saison-Highlight.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstand beim MBC?
Ich denke, ich habe mich gut rein gefunden. Mein Plan war, dass ich mich in dieser Saison an das hohe Bundesliga-Niveau gewöhne und mich in den nächsten beiden Jahren nach und nach in der Liga etabliere. Dass ich jetzt schon so viel spielen darf, freut mich natürlich, resultiert aber auch aus der Verletzung von Oliver Clay. Ich glaube, dass ich meine Sache bislang ganz gut gemacht habe.

Warum hast du im Sommer den Schritt zum MBC gewagt?
Zunächst einmal habe ich zwei richtig schöne Jahre in Leipzig gehabt. Deswegen war es auch keine Entscheidung gegen die Uni-Riesen, sondern eine Entscheidung für meine weitere Entwicklung. Ich wollte nicht noch einmal in die Pro B zurück, ich wollte es in der Bundesliga probieren und habe deshalb einfach die Flucht nach vorn gewagt. Weil ich aber mein Wirtschaftsingenieurs-Studium in Leipzig beenden wollte, war der MBC die naheliegendste Option. Bislang habe ich diese Entscheidung auch noch nicht bereut.

Welches sind die größten Unterschiede zwischen der ProA und der Bundesliga?
Es ist ein Riesenschritt von der ProA zur Bundesliga, das geht schon beim Training los. In der Bundesliga wird einfach jeder kleine Fehler gnadenlos bestraft. Auch taktisch ist die Bundesliga ein ganz anderes Level. Aber es macht unheimlich viel Spaß mit lauter Top-Spielern auf dem Parkett zu stehen.

Bundesliga-Basketball in der Arena:

Der MBC spielt am 24. November 2013 um 16:30 Uhr gegen Braunschweig und am 25. Januar gegen Bayern München um 19:30 Uhr.

Mehr Infos zum MBC gibt's hier.


Wir verlosen 5x2 Freikarten für das Spiel gegen Braunschweig. Viel Glück beim Mitmachen!

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu