Andrea Dipasquale lädt zur Eröffnung ein ...

Neu in Leipzig im Oktober 2015

Dipasquale, Cottaria, Buchladen H 24, Tamers Meditaurant

04.10.2015

So allmählich werden Schals, Handschuhe und Mützen aus den Tiefen des Kleiderschrankes gekramt und aus ihnen der Staub des Sommers geklopft. Und wenn man sich bei stetig fallenden Temperaturen für die Arbeit, Ausbildung, Studium oder den geliebten Vierbeiner schon vor die Tür begeben muss, dann möchten wir euch wenigstens einige neue Lokalitäten vorstellen, bei denen ihr euch unterwegs entspannen, aufwärmen, verwöhnen oder inspirieren lassen könnt.

 

Dipasquale

Andrea Dipasquale bürgt mit seinem Namen für den Laden
Der gebürtige Turiner Andrea Dipasquale verfolgt mit seinem Lebensmittelladen ein Slow Food-Konzept.

 

Das Prinzip des italienischen Lebensmittelladens in der Karl-Heine-Straße 63 lautet: Gutes, einfaches Essen aus natürlichen Zutaten. Dafür bürgt der sympathische Inhaber und in Turin geborene Andrea Dipasquale. Seine Waren bezieht er direkt von Familienbetrieben und Kleinmanufakturen aus seiner Heimat Piemont und aus Sizilien. „Dort haben die Lebensmittel einen charakteristisch-intensiven Geschmack“, erklärt Andrea. Neben typisch italienischen Lebensmitteln bietet das Dipasquale auch so manche Seltenheit. Damit könnt ihr euch seit dem 29. August 2015 dienstags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr sowie freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr eindecken. Allerdings findet erst am 24. Oktober 2015 die offizielle Eröffnungsfeier statt – dabei soll es unter anderem eine Verkostung und kulinarische Pakete mitsamt Rezept geben.

 

Cottaria 

 

Direkt neben dem Trainingszentrum von RB Leipzig, am Cottaweg 7, hat am 2. September 2015 die Cottaria ihre Türen in der Red Bull Akademie geöffnet. Hier könnt ihr nach einer Trainingseinheit, vor einem Spiel oder einfach so auf einen Kaffee oder eine Currywurst vorbeischauen. Täglich von 9 bis 18 Uhr werden aber auch andere Leckereien aufgetischt. In der Fanecke könnt ihr euch mit RB-Artikeln eindecken oder am Tresen bei einem Bier über die Spielweise des Teams fachsimpeln. 

 

Buchladen H 24

Klein, aber fein ...
Der gemütliche Buchladen punktet bereits beim Betreten mit klassischem Ambiente und Charme.

 

Der kleine, aber feine Bücherladen „H 24“ in der Holbeinstraße 24 hat seit dem 8. September 2015 geöffnet. Mit dem vorrätigen Sortiment möchte man vor allem Familien mit Kindern und werdende Eltern ansprechen. Prinzipiell ist aber jedes Buch bestellbar. Besonders: Es gibt viele englischsprachige Kinderbücher und Romane sowie Lektüre rund um die Themen Schwangerschaft und Baby. Einladend wirken die nette Beratung und das originale Holzmobiliar aus dem Jahr 1923. Wer Bücher verschenken möchte, kann sie sich einpacken lassen oder wählt eine der Geschenkboxen mit ausgefallenen Motiven (je nach Größe 3 bis 11€). Darüber hinaus sind Lesungen geplant. Geöffnet hat die Buchhandlung montags bis freitags von 9:30 bis 18:30 Uhr und am Samstag von 10 bis 13 Uhr.

 

 

Tamers Meditaurant

 

In der Nähe des Tamers Bistro findet ihr seit August das Tamers Meditaurant. Für Firmenjubiläen, Tagungen oder private Feiern organisiert das Tamers-Team Caterings mit mediterranen Menüs. Neben einer großen Auswahl an Antipasti bietet das Restaurant orientalische Fleischspezialitäten und ausgesuchte türkische Weine. Entschließt man sich für eine Party im Meditaurant, so gibt es dort auch genug Platz zum Tanzen.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu