Neu in Leipzig: Juni 2020

Neu in Leipzig: Juni 2020

again | All In Sports | Stammbar | Teufel Store Leipzig

04.06.2020
Autor: Anne Küste

Kennt ihr das, wenn man sich einfach nicht entscheiden kann? Man möchte Eis essen und gleichzeitig einen Drink genießen und überhaupt. Unsere neusten Leipziger Mitbewohner können alles für euch sein: nachhaltiger Kleidungslieferant, Bierspender, Abkühlung, Schweißtreiber – wo, was am besten geht, entdeckt ihr am besten selbst. 

 

AGAIN

Die Zukunft gehört denen, die sie verändern.

Neu in Leipzig: Juni 2020

Es ist ein sonniger Morgen, ein Freitag, der letzte im April, an dem Johannes Schramm seine Ladentür in der Merseburger Straße 105 das erste Mal für Besucher öffnet – ganz ohne Getöse. Die Feierlichkeiten holt er nach, wenn Corona es wieder erlaubt. Der Eröffnungstag wird dem ehemaligen Grundschullehrer, der sich nun Geschäftsführer nennen darf, trotzdem in Erinnerung bleiben. Bis zuletzt werkelte Johannes auf allen Vieren an again, seinem eigenen fashion concept store. Monatelange Vorbereitungen stecken in seinen Knochen – Davon zeugt nicht nur der selbstgestaltete Betonboden. Ein Blickfang ist auch der türkisfarbene Verkaufstresen (ebenfalls Marke Eigenbau!) und zum Verlieben sind die Kleidungsschätze, die hier liebevoll in Szene gesetzt von der Decke baumeln. Ziel war es, „einen schönen Laden für ökologisch und fair hergestellte Kleidung, aber vor allem für nachhaltigen Konsum zu eröffnen, in dem Mann und Frau mit reinem Gewissen einkaufen, aber vor allem Kleidungsstücke ausleihen können.“ Das ist Johannes gelungen. Mehr noch: Mit again bringt er ein Einkaufsmodell nach Leipzig, das bislang einzigartig ist und weitaus mehr als qualitativ hochwertige Gewänder auf eure Haut bringt – wir sagen „hello again“, uhuhuh, einfach nur „hello again“! 

 

Merseburger Straße 105 | Mo bis Fr 13 - 18, Sa 11 - 17 Uhr | www.again-leipzig.de

 

Neu in Leipzig: Juni 2020
 3 Fragen an Johannes, Inhaber von again

 

Johannes, wie wurde aus einem Lehrer ein modebewusster Weltverbesserer?

Was nützt es, wenn wir unsere Kinder für Nachhaltigkeit sensibleren, ohne sinnvolle Alternativen aufzuzeigen und selbst zu handeln? Es gibt Problemfelder, wo sofort etwas passieren muss, wo Aufklärungsarbeit nicht mehr ausreicht. Also begann ich damit, in meiner Freizeit Wirtschaftsliteratur zu studieren, die zeitgemäß, nachhaltig Konsum diskutiert. Und so wurde ich auf das Leihkonzept aufmerksam, das uns erlaubt, abwechslungsreich und trotzdem bewusst zu konsumieren. So bleibt der Kleiderschrank flexibel und wir können entspannt auf unsere neueste Modelust reagieren.

 

Wir tragen Klamotten nur so lange wie wir sie mögen oder brauchen?

Ja, ähnlich wie beim Carsharing. Autos stehen häufig nur herum und nehmen unnötig Platz weg. Bei Kleidung ist das ähnlich. Hier vergrößern wir den Nutzen, indem wir sie weitergeben und nur dann „besitzen“, wenn wir sie wirklich brauchen. Das verschafft uns mehr Freiraum; Platz, den wir im Kleiderschrank häufig vermissen. Vieles hängt dort einfach nur rum, um irgendwann ausrangiert zu werden. Deshalb bieten wir verschiedene Mietoptionen an: Ihr habt die Möglichkeit, Kleidungsstücke so lange zu leihen wie ihr mögt und bei Bedarf gegen neue einzutauschen – so wie man es mit einem Buch in der Bibliothek handhabt. Ihr bekommt ein eigenes Kundenkonto, das euch einen Überblick verschafft, an Abgabetermine erinnert sowie wertvolle Pflegetipps und Produktinfos bereithält. Und wenn ihr euch in ein Teil verliebt, könnt ihr es natürlich auch kaufen. Gar kein Problem!

 

Ökologisch faire Kleidung zum Ausleihen – rettet dieses Konzept unsere Umwelt?

Es ist vor allem eine nachhaltige Antwort auf unser Konsumverhalten – Ein Konzept, das endlich da ansetzt, wo es nötig ist, ohne das Thema Mode zu tabuisieren. Denn sie unterstreicht unsere Persönlichkeit, begleitet uns durch den Tag, schenkt uns Selbstvertrauen – „good mood“ – und häufig haften auch Erinnerungen an ihr. Mode hat einen Wert, dem wir aber nur selten gerecht werden. Wir kaufen durchschnittlich 60 Kleidungstücke pro Jahr, die nur vier bis sieben Mal getragen werden. Das macht weder aus Umwelt- noch aus Verbrauchersicht Sinn und zeigt: Das reine Kaufmodell ist einfach nicht mehr zeitgemäß, nicht nachhaltig und nicht dazu geeignet, langfristig den Bedarf zu decken, der vorhanden ist. Warum sollten wir an einem System festhalten, das – wie man ja auch gerade spürt – nicht zukunftsfähig ist?

 

 

ALL IN SPORTS

Kein Sommer ohne neue Herausforderungen

Neu in Leipzig: Juni 2020

 

Volles Risiko! Das gingen André und Stefan bislang vor allem in sportlichen Belangen – bei der Besteigung des Mont Blancs zum Beispiel. Nun stürzen sich die Leipziger mit der Eröffnung ihres eigenen Sportgeschäfts in ein neues Abenteuer. In erster Linie um ihre Expertise an den Kunden zu bringen. Die beiden sind davon überzeugt, dass Sport und Bewegung nur dann Spaß machen, wenn man das richtige Equipment zur Verfügung hat. Ob ihr das vor Ort oder lieber online kaufen wollt, ist euch überlassen. All in Sports steht für die intensive Kombination aus beidem. André und Stefan wissen, dass es heute bequem sein kann, per Mausklick zu bestellen und morgen einer professionellen Beratung bedarf. Deshalb haben sie für euch einen Service zusammengestellt, der beides kann – auch Express-Lieferung am selben Tag.

 

allinsports.de oder Lagerhofstr. 4 | Mo bis Sa von 10 - 21 Uhr

 

STAMMBAR

Jemand noch’n Bier?

Neu in Leipzig: Juni 2020
 

Nadine und Michi sind sich einig: Leipzigs unbekanntes Reudnitz braucht eine neue Bar – eine, die auch die östlichen, etwas trockengelegten Kehlen mit Flüssignahrung versorgt. Bevor jedoch das Bier in der Breiten Straße aus dem Zapfhahn in eure Münder fließen kann, mussten Wirt und Wirtin die rau(h)en Wände bezwingen. Raufaser raus, Gemütlichkeit rein: Innerhalb der drei Räumlichkeiten laden bunt zusammengewürfelte Stühle im Reudnitzcharme zum Verweilen ein – wegen der ganzen ihr-wisst-schon-Situation müsst ihr vorerst mit dem sonnigen Fensterfreisitz Vorlieb nehmen. In vollem (Mitnehm-)Umfang steht bereits die regionale Auswahl an Hausweinen und -bieren zur Verfügung. Das frisch Gezapfte stammt aus der Plagwitzer Brauerei, der Wein vom Leipziger Vinosaurier und selbst die Gisela ist von hier.

 

Breite Str. 8 | Corona-”to go”-Angebot von 14 - 21, sonst ab 17 Uhr geöffnet

 

TEUFEL STORE LEIPZIG

Auf Teufel komm raus

 

Neu in Leipzig: Juni 2020

Wenn Teufel für gewöhnlich einen neuen Store eröffnet, dann standesgemäß mit dem Thundertruck als Einheizer. Untypisch leise, ohne Party oder Aktionen ging es in der Leipziger Innenstadt zu. „Wir arbeiten schon seit Monaten am Ausbau dieses neuen Stores“, berichtet Retail Manager Sven Kirchner. „Und dann kam Corona.“ Am 15. Mai 2020 fiel dann endlich der Startschuss für Teufel zum Anhören, Anfassen und Ausprobieren. Auf über 500 Quadratmetern finden Audio-Fans seither das komplette Sortiment von Kopfhörern über Stereo-Lautsprechern bis hin zu All-in-One-Systemen. Wer hier Beratung benötigt, kann sich online unter www.teufel.de/Shops einen entsprechenden Termin organisieren und anschließend vom teuflischen Klang in eine andere, coronafreie Zeit bassieren lassen.

 

Grimmaische Str. 1-7 | geöffnet Mo bis Sa von 10 - 20 Uhr

 

🌸 Beitrag aus der aktuellen "Support your Leipzig" Juni-Ausgabe von urbanite – 

hier online lesen 🌸

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: