Neue Renaissance-Ausstellung im Kunstkraftwerk

Neue Renaissance-Ausstellung im Kunstkraftwerk

Wiederbelebung der Kunst

11.12.2017

Neue Renaissance-Ausstellung im Kunstkraftwerk
Die schönsten Renaissance-Werke der Uffizien kommen in digitaler Form nach Leipzig.
In eine ganz andere Welt als sonst entführt uns das Kunstkraftwerk ab dem 19. Januar 2018. Statt moderne Kunst zu präsentieren, wird in der neuen Ausstellung nun die Zeit der Renaissance wiederbelebt und gezeigt, dass Kunstgeschichte nicht trocken und theoretisch sein muss. Ein immersives Erlebnis!

 

Die Renaissance war eine Zeit, in der die Antike wiederentdeckt wurde. Gerade und klare Formen sowie eine naturalistische Darstellung dominierten die Kunstwerke und Architektur dieser Epoche. Gerade Rom, Venedig und Florenz brachten einige der bekanntesten Künstler dieser Zeit hervor. Nun entdeckt auch das Kunstkraftwerk die Bildsprache historischer Malerei wieder und bringt sie mit moderner Technik in die heutige Zeit. 

Im ersten Teil des Projekts „RENAISSANCE experience – Wie Hightech Kunstgeschichte zum Leben erweckt“ wird ein Blick in die Uffizien von Florenz geworfen. Unter dem Titel „Florenz und die Uffizien“ werden 150 Gemälde des berühmten Kunstmuseums auf acht Meter hohe Leinwände projiziert. Die Kunstwerke u.a. von Botticelli, Giotto und Leonardo da Vinci werden so förmlich zum Greifen nah und der Besucher wird ein Teil der Ausstellung. Dies bezweckt eine immersive Ausstellung, wie es diese ist, denn der Besucher soll nicht nur die Werke betrachten, sondern in die Atmosphäre eintauchen und auf diesem Wege die Kunst erleben. Sich als Teil des Ganzen zu fühlen und dadurch eine andere Verbindung zur dargestellten Kunst aufzubauen, ermöglicht euch das Kunstkraftwerk ab Januar 2018. So laden Sitzgelegenheiten ein, Platz zu nehmen und die Kunst und die im Hintergrund laufende, extra für die Ausstellung komponierte Musik auf sich wirken zu lassen. 

 

Kunst zum Anfassen

 

Neue Renaissance-Ausstellung im Kunstkraftwerk
Forschen und Stöbern mit dem UFFIZI-Touch-Modul.
Interaktiv wird die Ausstellung durch das UFFIZI-Touch-Modul, das an Monitoren an verschiedenen Stellen des ehemaligen Heizwerkes ausprobiert werden kann. Es zeigt uns eine Sammlung von 1.150 Gemälden, die ihr normalerweise in den Uffizien, nun aber in digitaler Weise auch im Kunstkraftwerk entdecken könnt. Nach Themen geordnet kann damit geforscht und die Details der alten Kunstwerke aus nächster Nähe betrachtet werden. 

 

Auch das Kunstkraftwerk an sich hat eine lange Tradition. Ehemals als Elektrizitätswerk für die Versorgung der Straßenbahnlinien des Leipziger Westens zuständig, entstand 1964 aus dem Gebäude ein Heizwerk, das bis 1992 warmes Wasser an Industriebetriebe beförderte. Der Charme der Industriegeschichte lässt sich auch heute noch im denkmalgeschützten Gebäude selbst erkennen und sorgt deshalb für eine besondere Atmosphäre. Nicht nur für Kunst bietet das Kunstkraftwerk einen Rahmen, auch Konzerte, Lesungen, Workshops und Symposien werden hier veranstaltet. So treffen verschiedene Genres aufeinander, die auch unterschiedliche Generationen ansprechen sollen. 

 

Neue Renaissance-Ausstellung im Kunstkraftwerk
Acht Meter hohe Leinwände beherbergen die digitalen Kunstwerke der Renaissance.
Nun wird die ehemalige Maschinenhalle für das neue Projekt in einen Ort des Erlebens von Kunstgeschichte verwandelt. „RENAISSANCE experience“ wird die nächsten zwei Jahre weiterlaufen und weitere Ausstellungen beinhalten, die einen dreiteiligen Kunstzyklus ergeben. Ab Herbst 2018 soll sich beispielsweise alles um den Maler Caravaggio drehen. Ein Jahr später werden die berühmtesten Künstler der Renaissance, wie z.B. Raffael, Michelangelo und Leonardo da Vinci in einer übergreifenden Ausstellung näher beleuchtet.   

 

 INFOS:  www.kunstkraftwerk-leipzig.com, Eintritt: 11 €/8,50 € erm., Geöffnet: Di–So 10-18 Uhr. Das Kunst- kraftwerk ist auch im neuen LUUPS 2018 vertreten, damit erhält deine Begleitperson freien Eintritt.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu