Pow Wow Festival 2018

Pow Wow Festival 2018

Pow Wow Wow yippie yo yippie yay!

03.06.2018
Autor: Anne Küste

Pow Wow Wow yippie yo yippie yay! So hallt er über die Mauern des Täubchenthals aus dem Leipziger Westen gen Innenstadt – der Schlachtruf aller Großstadtindianer, die sich am 10. Juni rund um die Plagwitzer Partylocation versammeln, um in ganz besonderer Atmosphäre mitreißende Acts und ein Festival der ganz besonderen Art zu genießen.

Pow Wow Festival 2018
Seifenblasen, lächelnde Gesichter und basslastige Beats führen musik- und sommerdurstige Großstadtkinder Mitte Juni in den Hof des Täubchenthals, der Schauplatz des diesjährigen POW WOW Festivals. Die Quelle des Glücks: die liebevoll gestaltete urbane Bühne, in deren Rampenlicht sich die Herzen aller Tanzfreudigen öffnen. Laut und bunt taucht das Festival der Expressiva einen Tag lang tief in die elektronische Klangwelt ein. Dafür sorgen u.a. hochkarätige Sounds der Headliner Daniel Stefanik, Bebetta, Dan Drastic, Daniel Bortz, Multimo und Monskij & Manfred Fuchs. Neben Luft, Liebe und feinsten elektronischen Beats stehen Street Food Stände, aus denen es verführerisch duftet, bereit. Herzhaft Gegrilltes und/oder vegane Köstlichkeiten sowie reichlich Kaffee sorgen für eine erholsame Verschnaufpause vom Tanzflächen-Trubel. Wie auch die Workshops, in denen ihr euch unter Anleitung individuelle Festival-Accessoires kreieren könnt.

 

Nach der künstlerischen Auszeit und kulinarischen Stärkung geht es zurück auf den Dancefloor: Kopf aus und nichts weiter als tanzen, tanzen, tanzen. Die großzügige Outdoor-Fläche mit warmen Lichtern läutet unter lauer Abendluft die Nacht ein und zaubert ein ganz individuelles Festivalfeeling. Also Hände Richtung Himmel und das Herz zum Beat, wenn sich ab 11 Uhr die Türen des Täubchenthals öffnen, um euch bis weit in die Morgenstunden hinein reichlich Chill- und Tanzmomente voller Selbsthingabe zu bescheren. Pow Wow Wow yippie yo yippie yay!

Pow Wow Festival 2018

Leipzig Summer Beats

 

„DON’T WORRY, BE BETTA“, so lautet das Motto der gebürtigen Bremerin Bebetta, die seit 2008 hinter den Plattenspielern steht. Ihr Sound reicht von melodischen House-Rhythmen über treibenden Techhouse bis hin zu klaren Techno-Klängen. Ihre Ausstrahlung sowie ein ausgeprägtes Feingefühl für das Publikum prägen den typischen Bebetta-Groove, den sie auch auf der Open Air Bühne des Täubchenthals zum Besten geben wird. Auch Daniel Stefanik liebt es, unter freiem Himmel zu spielen und seine Crowd vor der Stage zum Tanzen zu bringen. Der DJ aus Detroit ist Mitbegründer der Leipziger Labels Instabil, Cargo Edition und Oh!Yeah! Music und wird ebenfalls auf dem diesjährigen POW WOW Festival zugegegen sein. Die spielerische Vielseitigkeit, mentale Wucht und nerdige Ästhetik seiner Musikalien lassen verschiedene stilistische Facetten zu: Dub, House, Techno, Minimal halten je nach Gewichtung und Laune Einzug in das stefaniksche Produzentenwesen – eine Handschrift ohne starre Grenzen! Seine Passion als DJ: pure Leidenschaft, Bewegungsdrang, verspielte Intensität, situative Feinfühligkeit und schiere Lust sind Statements, die auch das Leipziger Publikum mitreißen und perfekt mit den POW WOW-Klängen harmonieren.

 

Tickets gibt es ab 19 € zzgl. Gebühr an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

 

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu