RB Leipzig gegen Hansa Rostock

RB Leipzig: Aufstieg in 2. Bundesliga in Rostock möglich

Kampf um Zweitligalizenz

24.04.2014

Bevor Mittelfeldspieler Diego Demme und RB-Trainer Alexander Zorniger zu Wort kommen konnten, wurde eingangs sofort klar gestellt: Es werden keine Fragen zur Lizenzvergabe beantwortet.

RB Leipzig gegen Hansa Rostock
RB Leipzig gewann gegen Verfolger SV Darmstadt 98 vor knapp 40.000 Zuschauern

Denn diese Woche gab es viele Spekulationen genau darüber. Laut "kicker online"-Informationen müssen für die Lizenzierung noch drei Auflagen erfüllt werden, damit die DFL dem Club RB Leipzig die Spielberechtigung für die 2. Bundesliga erteilt:

1. Änderung des Vereinsemblems, da das Logo des Hauptsponsors Red Bull und dem des Vereins RB Leipzig sich zu ähnlich sehen. Und Werbung im Logo ist von der DFL verboten.

2. Die Besetzungen der Führungsgremien des Vereins müssen geändert werden. Denn die DFL besteht auf die 50+1-Regel. Derzeit sitzen bei RB Leipzig mehrheitlich Mitarbeiter oder direkt Beauftragte vom Konzern Red Bull.

3. Der Jahresbeitrag müsse gesenkt werden, denn dieser sei zu hoch. Zudem könne nicht jeder Mitglied werden.

Das einzige, was derzeit sicher ist, ist dass am 28. Mai 2014 die finale Entscheidung durch den Lizenzierungsausschuss über eventuell erforderliche Bedingungserfüllungen und die endgültige Vergabe der Lizenzen erfolgt. Bis dahin heißt es, weiterhin sportlich den direkten Aufstiegsplatz in die 2. Bundesliga zu sichern – und das geht nur, wenn die Mannschaft um Alexander Zorniger auf dem 2. Tabellenplatz bleibt.

 

Sportlich gesehen geht's Richtung 2. Bundesliga

 

Ein gutes Stück Richtung 2. Bundesliga kamen die "Roten Bullen" letzten Samstag gegen den Verfolger SV Darmstadt 98. Mit einem 1:0 gewann RB Leipzig vor knapp 40.000 Zuschauern – darunter zum ersten Mal Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz – in der Red Bull Arena. Damit führen sie vor den "Lilien" mit 4 Punkten in der Tabelle.

Diesen Samstag, am 26. April 2014, spielt RB Leipzig gegen Hansa Rostock. Mittelfeldspieler Diego Demme ist klar, wie die Rostocker die "Roten Bullen" erwarten werden. "Rostock wird nach dem 2:1-Hinspielerfolg heiß sein, erneut einen Sieg gegen uns einzufahren – aber wir sind heißer!" Zudem mache die Mannschaft einen guten Eindruck, "ohne dass wir einen Höhenflug feststellen können", so Zorniger. Die Mannschaft trainiere und spiele gerade unter dem Motto: "Das lassen wir uns jetzt nicht mehr nehmen!" Laut RB-Coach gibt es nach der guten Leistung im Darmstadt-Spiel auch keinen Grund, die Startelf zu verändern.

Bereits am Samstag hat RB Leipzig in Rostock die Möglichkeit (sportlich) aufzusteigen. Allerdings nur, wenn Darmstadt gegen Rot-Weiß Erfurt verliert. Somit könnte sogar der Ex-Bulle Carsten Kammlott, der RB Leipzig nach der Hinrunde verließ und zu seinem Heimatverein in Erfurt zurückging, einen wesentlichen Anteil am Aufstieg der Leipziger haben.

 

Infos:

Was: 36. Spieltag FC Hansa Rostock (10.) gegen RB Leipzig (2.)

Wann: Samstag, 26. April 2014, 14 Uhr

Wo: DKB-Arena in Rostock

 

Mehr Infos findet ihr auf www.dierotenbullen.com



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: