RB Leipzig gegen Hertha BCS

RB Leipzig feiert souveränen 2:0-Sieg gegen Hertha BSC

Tore von Timo Werner und Willi Orban

17.12.2016

Viel besser hätte die Reaktion auf die erste Saisonniederlage nicht ausfallen können. RB Leipzig feierte in der ausverkauften Red Bull Arena einen 2:0-Sieg gegen den Tabellendritten Hertha BSC und holte sich zumindest für eine Nacht die Tabellenführung zurück.

 

RB Leipzig gegen Hertha BCS
Willi Orban (l.) sorgte mit seinem Treffer gegen Hertha BSC in der zweiten Halbzeit für die Vorentscheidung.
In ihrem ersten Heimspiel an einem Samstag um 15:30 Uhr zeigten sich die Gastgeber vom jüngsten 0:1 beim FC Ingolstadt 04 gut erholt. Es dauerte auch nur knapp zehn Minuten, bis sie die Partie mit ihrem gewohnt aggressiven Spiel mehr und mehr in den Griff bekamen. In der achten Minuten scheiterte Marcel Halstenberg am Gäste-Keeper Rune Jarstein, nur eine Minute später fand Naby Keita bei einem Schuss aus spitzem Winkel im Berliner Torhüter seinen Meister. Und die mehr als 42.000 Zuschauer in der Red Bull Arena sahen weiter ein Spiel auf ein Tor – auf das der Berliner. Vor allem der wieder einmal überragenden Emil Forsberg initiierte zahlreiche Angriffe der Leipziger. Allerdings stellten sich die Gäste aus der Hauptstadt etwas besser auf das druckvolle Spiel der Gastgeber ein, sodass die Leipziger nur noch zu wenigen klaren Torchancen kamen. In der 41. Minute durften die Gastgeber dann aber doch jubeln. Nach einem Zuspiel von Keita traf Timo Werner aus Nahdistanz zur völlig verdienten 1:0-Führung.

 

Entscheidung durch Willi Orban

 

Und auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel an der Leipziger Überlegenheit, In der 53. Minute scheiterte Halstenberg im Anschluss an einen Eckball mit einem Kopfball am starken Rune Jarstein. Nur neun Minuten fand der Ball nach der sechsten Leipziger Ecke dann doch zum zweiten Mal den Weg ins Berliner Tor, als Willi Orban den Ball unhaltbar zum vorentscheidenden 2:0 in die Maschen köpfte. Nach dem zweiten Treffer blieben klare Torchancen auf beiden Seiten nahezu aus. So konnten die Gastgeber nach dem Abpfiff mit dem elften Saisonsieg in den vierten Advent reinfeiern. Schon am Mittwoch steht für die „Roten Bullen“ der vorweihnachtliche Ausflug zum „Überflieger“ FC Bayern München auf dem Programm. Und auch beim Rekordmeister, der heute noch beim SV Darmstadt 98 antreten muss, werden die Leipziger ganz sicher nicht vor Ehrfurcht erstarren.

RB Leipzig: Gulacsi – Bernardo, Ilsanker, Orban, Halstenberg (66. Schmitz) – Keita (46. Kaiser), Demme – Sabitzer, Forsberg – Werner (84. Selke), Poulsen. Tor: 1:0 Werner (41.). Schiedsrichter: Fritz (Korb). Zuschauer: 42.558 (ausverkauft).



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: