RBFrahn

RB Leipzig gewinnt auch in Rostock mit 1:0

Zweitliga-Aufstieg fast sicher

26.04.2014

RB Leipzig kann den Aufstiegssekt langsam kalt stellen. Gestern feierten die „Roten Bullen“ einen knappen 1:0-Sieg beim FC Hansa Rostock und haben damit zwei Spieltage vor Schluss vier Zähler Vorsprung auf den Tabellendritten Darmstadt 98.


Von Beginn an war den Leipzigern deutlich anzumerken, dass sie sich in Rostock unbedingt für 1:2-Niederlage im Hinspiel revanchieren wollten. Sie gaben von der ersten Minute an Gas. Schon nach elf Minuten scheiterte Torjäger und Kapitän Daniel Frahn mit einem Schussversuch aus aussichtsreicher Position an einem Rostocker Abwehrspieler. Kurz darauf musste RB-Keeper Fabio Coltorti gleich zweimal mal Rostocker Angriffen eingreifen. Die Gäste waren zwar weiterhin optisch überlegen, allerdings fehlte bei den zahlreichen aussichtsreichen Offensivaktionen immer die letzte Präzision.

Siegtreffer von Daniel Frahn per Elfmeter


In der Schlussphase der ersten Halbzeit zeigte dann Frahn sein ganzes Können. Erst zwang er Hansa-Schlussmann Jörg Hahnel mit einem Kopfball be zu einer Glanzparade (39. Minute). Eine Minute vor der Halbzeitpause traf er vom Elfmeterpunkt zum 1:0 und erlöste mit seinem 17. Saisontor seine Mitspieler und die zahlreichen mitgereisten Fans. Dominik Kaiser war zuvor im Strafraum von seinem Gegenspieler gefoult worden. Nach dem Seitenwechsel hatten die Leipziger das Spiel im Griff, ohne jedoch zu glänzen. In der 68. Minute scheiterte Yussuf Poulsen mit einem Schuss an Hansa-Keeper Hahnel. Drei Minuten später verfehlte Frahn mit einem Schuss aus 17 Metern den rechten Torpfosten nur knapp. Nur wenige Minuten folgte der große Auftritt von RB-Schlussmann Coltorti. Der Schweizer behielt im Duell mit dem völlig frei vor ihm auftauchenden David Blacha mit einer starken Parade die Oberhand und sicherte damit den wichtigen Auswärtssieg. Die letzten Minuten spielten sie Leipziger sicher herunter.
Am kommenden Samstag kann RB in der heimischen Red Bull Arena mit einem weiteren Sieg gegen den bereits als Absteiger feststehenden 1. FC Saarbrücken den Aufstieg in die Zweite Bundesliga endgültig sicherstellen.


RB Leipzig: Coltorti – Heidinger, Hoheneder, Sebastian, Jung – Kimmich (90. Teigl), Demme, Kaiser – Röttger (68. Franke) – Poulsen, Frahn (78. Morys). Tor: 1:0 Frahn (44., Foul-elfmeter). Schiedsrichter: Bibiana Steinhaus (Hannover). Zuschauer: 14.200.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: