fans1

RB Leipzig ist heiß auf die 2. Liga

Vor dem Zweitligaauftakt gegen VfR Aalen

01.08.2014

Fans1
Auch die RB-Fans können den Zweitliga-Auftakt gegen Aalen kaum erwarten.

 

Die Vorfreude ist bereits seit einigen Wochen zu greifen. Am morgigen Samstag startet für die Kicker von RB Leipzig endlich das Abenteuer "Zweite Bundesliga". Ab 13 Uhr starten die Schützlinge von Trainer Alexander Zorniger in der heimischen Red Bull Arena gegen den VfR Aalen in die neue Saison.

 

"Unsere Vorfreude ist schon seit Wochen riesengroß", kann es Kapitän Daniel Frahn gar nicht erwarten, und Mittelfeldspieler Dominik Kaiser ergänzt: "Ahlen ist ein unbequemer zweikampfstarker Gegner. Aber ich bin mir sicher, dass wir uns gut auf die Spielweise einstellen. Wir wollen das Spiel natürlich gewinnen." Für den gebürtigen Baden-Württemberger ist das Auftakt-Duell gegen die Aalener "auch persönlich sehr spannend".

"Richtige Balance zwischen Offensive und Defensive!"

 

Trainer Alexander Zorniger möchte in der anstehenden Zweitliga-Saison vor allem eines: "Wir sollten diese 2. Liga genießen, wir dürfen uns aber nicht zurücklehnen. In der Liga gibt es einige Stadien, in denen ich noch nicht gecoacht habe - ich freu mich riesig. Jedes Spiel wird für uns eine ganz besondere Herausforderung", blickt Alexander Zorniger mit leuchtenden Augen voraus. Vor Auftakt-Gegner Aalen hat der RB-Coach großen Respekt: "Aalen hat in der Vorbereitung einige überraschende Ergebnisse geschafft. Die stehen extrem kompakt und schalten schnell um. Da müssen wir die richtige Balance zwischen Offensive und Defensive finden - dann haben wir gute Chancen. Ich bin sehr optimistisch, dass uns das gelingen wird." Nicht dabei sind zum Auftakt neben den verletzten Terrence Boyd (Kreuzband-Anriss), Fabio Coltorti (Innenband-Anriss) und Fabian Franke auch der frischgebackene U19-Europameister Joshua Kimmich (hat ein freies Wochenende) und der ungarische Neuzugang Szolt Kalmár. Und auch die Fans können das erste Zweitligaspiel in Leipzig seit dem 7. Juni 1998 (0:0 des VfB Leipzig gegen SG Wattenscheid 09) entgegen. Bis Freitagmittag waren für das Spiel gegen Aalen bereits 16.000 Tickets verkauft worden.

 

Freigetränke für Zuschauer vom Paris Saint-Germain-Spiel

Noch ein Hinweis für die Zuschauer, welche zum Freundschaftsspiel von RB Leipzig gegen Paris Saint-Germain dabei waren: wer seine Eintrittskarte vom 18. Juli mitbringt, kann diese am Samstag einmalig gegen zwei Freigetränke einlösen. Dazu wird es im Umlauf auf dem Stadionwall mehrere Zelte geben. Dort werden die Karten gescannt und die beiden Getränke-Gutscheine ausgehändigt. Diese Aktion läuft die gesamte Hinrunde. Hintergrund sind die Catering-Probleme beim Paris-Spiel und die damit verbundenen langen Wartezeiten bei den Getränke- und Essensständen.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: