RB Leipzig-Trainer Ralf Rangnick über Vorsätze und Wünsche 2016

RB Leipzig-Trainer Ralf Rangnick über Vorsätze und Wünsche 2016

Kurzinterview mit Ralf Rangnick: "Spaß und Freude am Leben haben"

29.12.2015

Es läuft gut für RB Leipzig. Seit einigen Wochen hat sich der ambitionierte Verein auf den beiden Aufstiegsplätzen für die 1. Bundesliga festgebissen. Zeit für ein kleines Zwischenfazit vom Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick.

RB Leipzig-Trainer Ralf Rangnick über Vorsätze und Wünsche 2016
"Dass wir uns am Ende natürlich wünschen aufzusteigen, ist auch klar."

Ralf Rangnick über seine Wünsche für 2016: 

„Gesund zu bleiben. Aber auch mit dieser Freude und diesem Spaß meinen Job hier weiterzumachen. Wie sich die Jungs weiterentwickeln und da auch noch mehr rausholen zu können – das ist toll. Dass wir uns am Ende natürlich wünschen aufzusteigen, ist auch klar. Ich wünsche mir einfach, Spaß und Freude am Leben zu haben. Und momentan empfinde ich das genauso. Ich fühle mich in der Stadt pudelwohl. Ich kann jetzt sagen, dass ich in den letzten drei, vier Monaten so richtig in Leipzig angekommen bin. 

 

Ralf Rangnick über Vorsätze: 

Nicht unbedingt zum Jahreswechsel. Wenn ich Dinge verändern möchte, dann tue ich das, z.B. in der Lebensführung. Da immer wieder diszipliniert und auf Kurs zu bleiben, versuche ich schon. Manchmal ertappe ich mich aber auch dabei, dass es mit der gesunden Ernährung vielleicht mal nicht so geklappt hat oder dass der Blick aufs Handy nicht ausgeblieben ist. 

 

Abschlussfrage: Meinen Sie, Sie können das Traineramt nächstes Jahr einfach loslassen? 

Ich denke ja. 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: