RB Leipzig spielte am Freitag in der Red Bull Arena gegen Türkiyemspor Berlin

Mühsamer Start in neue Regionalliga Saison

Mageres Unentschieden gegen Türkiyemspor

06.08.2010

RB Leipzig bat am Freitagabend zum Punktspielauftakt in die Red Bull Arena. 4028 Zuschauer sahen dabei noch viel Kampf und Krampf, wenn es darum ging, den Ball in Richtung des gegnerischen Tores zu befördern. Angst und Bange muss einem deswegen aber nicht gleich werden, vor fast genau einem Jahr gab es zum Saisonauftakt nur ein 1:1 gegen Jenas Amateure, am Ende waren es 22 Punkte Vorsprung auf Platz 2. Nehmen wir das als gutes Omen.

RB Leipzig spielte am Freitag in der Red Bull Arena gegen Türkiyemspor Berlin
Der Chancen gab es einige - leider wurden sie oft vergeben.
Das Oral Team begann mit viel Tempo, wollte augenscheinlich mit einem frühen Tor das Berliner Abwehrbollwerk knacken. Frommer und Kammlott vergaben aber leider beste Möglichkeiten. Nach 12 Minuten dann der Schock, einen 35m-Freistoß verlängert Schalle über den etwas überrascht wirkenden Neuhaus ins Tor. Das war aber auch der nahezu einzige Auftritt der Berliner vor dem Leipziger Tor in Halbzeit 1. Die ganz großen Chancen konnte sich RBL in der Folgezeit aber auch nicht mehr erspielen. Ein Geißler-Freistoß (27.) und ein Fallrückzieher von Kläsener, der knapp über den Querbalken ging (33.) waren die besten Möglichkeiten. Der Ausgleich fiel dennoch noch vor der Halbzeit, Steven Lewerenz mit einer herrlichen Einzelaktion und wunderschönem Schuss aus 20m zum hochverdienten Ausgleich.

RB Leipzig spielte am Freitag in der Red Bull Arena gegen Türkiyemspor Berlin
Am Ende blieb es bei einem wenig zufriedenstellenden 1:1.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, RBL überlegen, wenn auch selten zwingend, Türkiyemspor sehr defensiv mit ganz vereinzelten Entlastungsangriffen. Einer dieser Konter endete sogar am Leipziger Pfosten, Neuhaus hätte ihn aber wohl gehabt (72.). Auf der anderen Seite vergaben Frahn (59.) und Kutschke (73.) einmal mehr beste Gelegenheiten zur Führung. So blieb es am Ende bei dem unglücklichen 1:1. Man wird sich noch steigern müssen um den Durchmarsch in die 3. Liga zu schaffen. Trainer Oral muss mit dem Team einen Weg finden, gegen solch extrem tief stehende Gegner noch mehr Chancen zu kreieren, denn das wird im weiteren Saisonverlauf noch öfter auf die Leipziger Jungs warten.

RB Leipzig
Neuhaus - Ismaili, Kläsener, Sebastian, Müller - Lewerenz (70. Watzka), Rost (79. Baier), Geißler, Frahn - Kammlott, Frommer (64. Kutschke)
Türkiyemspor Berlin
Köhlmann - Austermann, Turan, Schalle, Ahmetcik - Boachie (67. Karaduman), Erdil (75. Cabuk), Steinwarth, Kapan (48. Dogan) - Dikmen, Yigitusagi
Tore: 0:1 Schalle (12.), 1:1 Lewerenz (40.)
Schiedsrichter: Marco Achmüller (Bad Füssing)
Zuschauer: 4.028
 
 

Weiterführende Links

 

RB Leipzig - offizielle Homepage


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: