red bull leipzig, red bull arena in leipzig, fußball in leipzig, rb leipzig

Doppelpack von Höfler gegen Auerbach

Neunter Sieg in Folge für RB Leipzig

23.04.2010

RB Leipzig schlägt den VfB Auerbach völlig verdient mit 3:1 und steht damit kurz vor dem Ziel. Sollte Bautzen am Sonntag gegen Gera nicht gewinnen, wäre der Aufstieg perfekt. Ansonsten werden sich die RB Fans noch bis zum 02.05. gedulden müssen, wenn das Team zum nächsten Spiel beim VfL Halle antritt.

 

red bull leipzig, red bull arena in leipzig, fußball in leipzig, rb leipzig
Zur ungewöhnlichen Anstoßzeit am Freitagabend fanden 760 Zuschauer den Weg ins Markranstädter Stadion. Bei herrlichem Frühlingswetter blühte endlich auch einmal die, zweifelsohne vorhandene, spielerische Klasse der Roten Bullen auf. Albert, Höfler, Rost und einige andere ließen aber, bereits in der Anfangsphase, mehrere Großchancen aus. Und wer seine Möglichkeiten nicht nutzt, … den bestraft der Marcel Schuch, der einen Stellungsfehler in der RB Abwehr nutzte und völlig freistehend gegen Moritz verwandelte, der den verletzten Stammkeeper Neuhaus vertrat. Es ging jedoch völlig unbeeindruckt weiter in Richtung Auerbacher Tor. Kurz vor der Halbzeit war es dann soweit, eine scharfe Hereingabe von Müller konnte Jochen Höfler im Gästetor unterbringen.

 

red bull leipzig, red bull arena in leipzig, fußball in leipzig, rb leipzig
In der zweiten Halbzeit verstärkte RB Leipzig nochmals den Druck, die Auerbacher kamen kaum noch zu Entlastungsangriffen. Zu kritisieren war nur die mangelnde Chancenauswertung, denn auch in den zweiten 45 Minuten wurden am laufenden Band beste Möglichkeiten vergeben. Nach 66 Minuten sollten die Leiden des Trainers dann ein Ende haben. Ein starkes Solo von Albert über recht, eine punktgenaue Flanke direkt auf den Kopf des mitlaufenden Höfler, und die Führung war perfekt. Nur 6 Minuten später erhöhte Lars Müller mühelos zum 3:1 ins leere Tor, nachdem sich Torhüter Berger und ein Auerbacher Abwehrspieler über den Haufen rannten. Ein rundum gelungener Fußballabend für Fans, Spieler und Verantwortliche von RB Leipzig, die am Sonntag sicher nach Bautzen schauen werden und den Jungs aus Gera die Daumen drücken.

 

RB Leipzig: Moritz - Hertzsch (80. Lerchl), Rosin, Kläsener, Streit - Albert (73. Reimann), Bick, Rost, Müller - Höfler, Frommer (84. Hauck)
Tore: 0:1 Schuch (25.), 1:1 Höfler (43.), 2:1 Höfler (66.), 3:1 Müller (72.)
Zuschauer: 760



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: