die roten bullen in leipzig, rbl, rb leipzig, fußball in leipzig, red bull arena in leipzig

1:1 gegen den Chemnitzer FC zu wenig für RBL

Mageres Unentschieden im Spitzenspiel

28.11.2010
Es sollte der Startschuss für die große Aufholjagd sein, an deren Ende der Aufstieg in die die dritte Liga stehen sollte, aber davon kann man sich in Leipzig erst einmal verabschieden. Das Unentschieden im Heimspiel gegen den souveränen Spitzenreiter aus Chemnitz genügt den Ansprüchen der ambitionierten Leipziger nicht, der Rückstand beträgt weiterhin satte 11 Punkte. Zudem muss man sich eingestehen, dass der Punkt für RBL durchaus glücklich in der Entstehung war. Der CFC war vor 13.101 Zuschauern in der RedBull Arena über weite Strecken die absolut spielbestimmende Mannschaft.

Die erste Hälfte bot nicht das erwartete Spitzenspiel, die Leipziger begannen abwartend und mit viel Respekt. Chemnitz kam oft über die schnellen Außen Löwe und Garbuschewski, wurde aber noch nicht zwingend. Die besseren Möglichkeiten gab es auf Seiten der Himmelblauen, Richter nach 5 Minuten mit einem Kopfball den Neuhaus glänzend pariert und zweimal Pavel Dobry, der die Freistöße von Garbuschewski jeweils nur knapp verpasste (33., 44.), auf der anderen Seite war es Frommer, dessen abgefälschter Schuss jedoch kein Problem für den Chemnitzer Torhüter darstellte (20.)

die roten bullen in leipzig, rbl, rb leipzig, fußball in leipzig, red bull arena in leipzig
Der Pausentee schien die Spieler dann aber doch etwas aufgewärmt zu haben, das Spiel wurde in den zweiten 45 Minuten deutlich schneller und besser. Die Leipziger waren bemüht und auch kämpferisch kann man ihnen keinen Vorwurf machen, was jedoch spielerisch geboten wurde ist beängstigend. Das ganze Offensivspiel besteht aus lang geschlagenen Bällen in die Spitze, wo Frommer und Kammlott dann zu oft ihrem Schicksal überlassen werden. Gegen stark kombinierende Chemnitzer wurden mühsam erkämpfte Bälle innerhalb weniger Sekunden einfach wieder hergeschenkt.

Das 0:1 in der 50. Minute dann auch durchaus verdient, Garbuschewski mit einem Gewaltschuss aus 20m an den Pfosten, Dobry schaltet am schnellsten und versenkt den Ball mit all seiner Routine. RB Leipzig fand in dieser Phase offensiv nicht statt, brauchte eine gute Viertelstunde um wieder ins Spiel zu finden. Die erste Chance der Leipziger führte dann auch sofort zum Ausgleich, Müller flankt scharf und präzise von der linken Seite und Frommer nickt ihn ein (70.). Die RBL Schlussoffensive blieb aus, und da Förster für den CFC nur den Innenpfosten traf (74.), blieb es beim schmeichelhaften 1:1. Jetzt hilft nur noch volle Punktausbeute bis zur Winterpause und dann schau’mer mal.

So spielten sie:
RB Leipzig: Neuhaus - Sebastian, Rosin, Kläsener, Müller - Watzka, Rost, Geißler, Laas - Frommer (81. Frahn), Kammlott
Tore: 0:1 Dobry (50.), 1:1 Frommer (70.)
Schiedsrichter: Deniz Ayketin
Zuschauer: 13.103


Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: