Steakhaus Escados in Leipzig

Steak-Restaurants im Test

Serie: Gastro-Test

04.03.2013

Ein wirklich gutes Rinder-Steak ist bekanntlich nicht leicht zu finden. Wir haben uns mal wieder auf den Weg gemacht und sind fündig geworden. In unserem Gastro-Test erfahrt ihr, wo ihr das nicht ganz günstige Vergnügen bis zum letzten Bissen genießen könnt – vom Elite-Rind bis zum Steak für zwischendurch ist alles dabei.

 

Testsieger: B`S ESCADOS

Escados in Leipzig
Für: Liebhaber

Speisen & Getränke:  5 von 5
Ambiente & Service:  4 von 5
Preis/Leistung:           4 von 5

Auf der Suche nach DEM Steak schlechthin in Leipzig, kommt man einfach nicht am Escados vorbei. Der Spanier, der am Burgplatz residiert, bietet bestes Argentinisches und US-Amerikanisches Rind an. Dem persönlichen Geschmack sind keine Grenzen gesetzt: jeder kann sein Fleisch in Gewicht, Zubereitung und Beilagen frei kombinieren. Steak-Liebhaber werden ihre wahre Freude an dem US Black-Angus-Rind haben. Das mit Premium quality ausgezeichnete Elite-Rind reift ganze 30 Tage, bevor es in die Pfanne gehauen wird. Zugegeben, es ist nichts für den schmalen Geldbeutel, aber es lohnt sich! In der Preisklasse sollte natürlich der Service passen – und das tut er. Eine höfliche und schnelle Bedienung bringt in Windeseile das 180g Filet-Steak für 20,90€ mit einem Lächeln im Gesicht. Geschmack und Ambiente machen auch die sich ständig wiederholende Best Of Gipsy Kings-CD wieder wett.

FAZIT: Steak-Genuss auf allerhöchstem Niveau, der seinen Preis hat.

 

STEAKHOUSE PICCOLO

Steakhouse Piccolo in Leipzig
Für: Gemütliche

Speisen & Getränke:  4 von 5
Ambiente & Service:  4 von 5
Preis/Leistung:           4 von 5 

Man muss schon ein bisschen aus der Innenstadt raus, um das – wie schon der Name sagt – kleine aber feine Piccolo zu finden. Doch wenn man erst einmal da ist, bleibt man auch ein Weilchen. Denn die im mediterran-rustikalen Stil eingerichtete Gasstätte ist richtig gemütlich. Das Steakhaus mit Biergarten bietet das typische Angebot an Argentinischem Rind vom Grill an (Filetsteak, Rumpsteak, Rib Eye oder Hüftsteak). Selbstverständlich kann zwischen Größe, Garpunkt und Beilage selbst gewählt werden. Sehr empfehlenswert ist der Grillteller, der Steaks vom Rind und Schwein jeder Art auf den Tisch bringt für einen moderaten Preis von etwa 15€.

FAZIT:
Kein Schnick-Schnack, dafür gemütlich und bodenständig. Hier bekommt man gute Steaks zu fairen Preisen.

 

MAREDO Steakhaus Leipzig 

Maredo in Leipzig
Für: Schnelle
Speisen & Getränke:  4 von 5
Ambiente & Service:    3 von 5
Preis/Leistung:             5 von 5

Die Maredo-Gruppe betreibt seit ein paar Jahren auch in Leipzig eine Einrichtung direkt gegenüber der geschichtsträchtigen Nikolaikirche. Von außen betrachtet, macht es den Anschein, als seien keine Gäste im Restaurant, da der Teil des Maredo im Erdgeschoss zwar eingedeckt ist, sich aber das eigentliche Restaurant im Obergeschoss befindet. Dort angekommen, braucht es ein wenig Glück, um einen Fensterplatz mit Blick auf den Nikolaikirchhof zu haben. Im Gegensatz zu den anderen gastronomischen Einrichtungen ist das Maredo um einiges offener, was leider eher an eine Kantine erinnert, als an ein nobles Steakrestaurant. Dafür ist das Personal sehr höflich, aufmerksam und zuvorkommend, weshalb sich der Gast trotzdem sehr wohlfühlen kann. Das Rindersteak ist lecker und wie gewünscht auf den Punkt gebraten. Dazu bietet die Salat-Bar eine sehr große Auswahl. Besonders empfehlenswert und günstig ist das Maredo zur Mittagszeit. Allgemein ist das Maredo sehr günstig und in der Kategorie Preis-Leistung Testsieger. Und weil der letzte Eindruck zählt, haben wir vom Service-Personal noch eine handgeschriebene Botschaft bekommen: „Beim Essen ist Musik ein guter Prüfstein, denn ist das Essen gut, so hört man die Musik nicht“. Und in dem Moment ist sie uns aufgefallen – die Musik.

FAZIT: Absolut empfehlenswert für ein gutes Steak zwischendurch.

 

STEAKTRAIN

Steaktrain in Leipzig
Für: Die 1. Klasse

Speisen & Getränke:  4 von 5
Ambiente & Service:  4 von 5
Preis/Leistung:           3 von 5

Gegenüber vom Hauptbahnhof befindet sich im Untergeschoss vom Parkhotel das Restaurant Steaktrain. Und hier ist der Name Programm. Denn man fühlt sich sofort, als würde man im 1.-Klasse-Speisewagon der goldenen 20er reisen. So exklusiv wie die Einrichtung sind auch die Speisen. Das Hauptaugenmerk liegt auf verschiedenen Steak-Variationen, die auf einem 300 Grad heißen Lavagrill und mit offenem Feuer zubereitet werden. Dadurch schmecken sie sehr rauchig und machen die leckeren Saucen fast hinfällig. Diese Exklusivität spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder. So wird für ein 180g Rinderfilet 29€ veranschlagt. Wer jedoch sehr viel Wert auf die Qualität und Zubereitung legt, kann hier einen Abend der besonderen Art erleben. Dazu noch ein Tipp der Redaktion: Jeden Mittwoch wählt ihr zwei Speisen und zahlt zusammen nur 50%. Dieses Angebot gilt sowohl jeweils für Hauptgerichte, als auch für Vor-und Nachspeisen. Jedoch ist eine Reservierung bis einen Tag vorher Pflicht.

FAZIT: Das Steaktrain gehört zu den ICE der Steak-Restaurants. Hat aber auch seinen Preis.


Weitere Informationen findet ihr auf den Homepages der Restaurants:
Escados, Steakhouse Piccolo, Maredo, Steaktrain



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • philu geschrieben am

      Also unser Besuch im Escados kommt nicht annähernd an die hier genannte Bewertung heran. Wir sind maßlos enttäuscht, denn die Steaks waren allesamt mittelmäßig. Der Garpunkt nicht getroffen, der Preis in keinem Verhältnis zur Leistung. 

      Wir besuchten im Anschluss das chocolate in der Fleischergasse - da sind Welten Unterschied in Qualität und Preis. Chocolate top!!!

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu