Call Center, Telefonistin, Studi-Jobs, Studentenjobs, Aushilfsjobs, Werksstudent, Uni und Arbeit

Studentenjobs in Leipzig

Moneten, Kröten, Zaster

16.02.2014

Weil Geld leider weder auf Bäumen noch im hauseigenen Blumentopf wächst, suchen sich zwei Drittel aller Studenten irgendwann einen zusätzlichen Job. In Leipzig findet ihr viele Nebenverdienste, die ihr problemlos mit eurem Studium verbinden könnt. Ob als Kellner, HiWi oder Bestatter – die Bandbreite ist genauso groß wie die Summe, die ihr verdienen könnt.

Call Center, Telefonistin, Studi-Jobs, Studentenjobs, Aushilfsjobs, Werksstudent, Uni und Arbeit
Viele Studenten verdienen sich etwas in einem Call-Center dazu.
 


Eine gute und erfolgversprechende Anlaufstelle für Arbeitswillige ist das Studentenwerk. Über 10.000 Jobs wurden im vergangenen Jahr vermittelt. „Viele Studenten kommen mehrmals pro Jahr, einige sogar wöchentlich zu uns“, erzählt Susann Pianski-Lehmann von der Jobvermittlung. Das liegt daran, dass viele Tagesjobs wie Umzugs- oder Messehelfer in der Kartei des Studentenwerks angeboten werden. Aber auch langfristige Arbeitseinsätze warten auf die Bewerber. Zu den beliebtesten Nebenjobs unter den Leipziger Studenten gehören Nachhilfe oder Service-Arbeiten in der Gastronomie, erzählt Pianski-Lehmann. 

 

Das Studentenwerk als Mittelsmann

 

Auf der Homepage des Studentenwerks findet ihr täglich bis zu 30 neue Angebote. Interessiert euch eine Stelle, sprecht ihr persönlich, mit Immatrikulationsbescheinigung und Personalausweis im Gepäck, bei der Jobvermittlung vor. Nach der Beratung erhaltet ihr die Kontaktdaten zum Arbeitgeber. Das Studentenwerk dient in diesem Fall nur als Vermittler, nicht als Versicherer. „Die Studenten müssen den Job selbst organisieren. Dazu gehört auch das Aushandeln des Arbeitsvertrags“, so Pianski-Lehmann. Die Bezahlung zwischen den einzelnen Jobs unterscheidet sich sehr. Es beginnt bei 6€ pro Stunde, zum Beispiel als Telefonhilfe, und kann bis zu 15€ betragen, wie es bei Nachhilfe vorkommt.

 

Studi-Jobs, Studentenjobs, Aushilfsjobs, Werksstudent, Uni und Arbeit, Kellnern, Kellner, Gastronomie, Restaurant
Die Gastronomie bietet für viele Studenten Aushilfsjobs an.

Vielseitige Angebote

 

Auch ohne spezielle Qualifikationen habt ihr gute Chancen, beim Studentenwerk fündig zu werden. Für Anstellungen in Büros, Callcentern oder als Promoter braucht ihr nichts weiter als ein gepflegtes Äußeres, Computerkenntnisse und angemessene Umgangsformen – Voraussetzungen, die die meisten Studenten erfüllen. Für einige Jobs ist allerdings nicht jeder geschaffen, erzählt die Jobvermittlerin. „Ab und zu haben wir auch außergewöhnliche Anfragen in unserer Kartei, zum Beispiel Haustier-Sitter. Es wurden auch schon Musikstudenten gesucht, die im Altersheim Geburtstagslieder singen sollten. Und ein Mal haben wir eine Studentin als Tourhelferin an eine irische Rockband vermittelt.“ Noch spezieller verdient der 26-jährige Domenico Müllensiefen sein Geld. Er arbeitet bei einem Bestattungsunternehmen. Dem Studenten des Deutschen Literaturinstituts geht es dabei nicht nur um das Geld. „Die Erfahrungen, die ich auf den Friedhöfen mache, verarbeite ich in meinen Werken. Natürlich ist der Job nichts für jedermann, doch der Tod gehört nun mal zum Leben – und zur Literatur – dazu.“ 

Studi-Jobs, Studentenjobs, Aushilfsjobs, Werksstudent, Uni und Arbeit, Babysitting, Babysitter, Kindermädchen
Babysitting als Nebenverdient

 

Studiumsrelevante Nebenjobs

 

Eine Verbindung zwischen Studium und Beruf könnt ihr auch auf weniger morbide Weise schaffen. Als Studentische Hilfskräfte, auch HiWi genannt, unterstützt ihr wissenschaftliche Projekte oder seid die rechte Hand eines Professors. Bezahlt wird hier nach Tarif, an der Universität sind das etwa 8,50€. Dieser Nebenerwerb bringt euch nicht nur Geld, sondern auch nützliche Erfahrungen für das Studium und das Berufsleben, denn ihr könnt Kontakte in die Wissenschaft knüpfen.

 

Bezahlung

• Nebenjobs sind meist geringfügig entlohnte Beschäftigungen auf 450-Euro-Basis

• Diese sind rentenversicherungspflichtig, aber ihr könnt einen Antrag auf Befreiung stellen

• Es herrscht Versicherungsfreiheit in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung, wenn ihr nicht mehr als 20 Stunden wöchentlich  arbeitet 

• Für viele Jobs benötigt ihr die elektronische Lohnsteuerkarte (ELStAM) 

• BaföG-Empfänger dürfen jährlich 4.800€ dazuverdienen, das sind 400€ monatlich

 

Nützliche Links 

www.studentenwerk-leipzig.de/jobs

www.uni-leipzig.de/~jobp

www.dsble.de/jobs

www.htwk-leipzig.de/de/career-office

www.jobmensa.de

• www.minijobs.info

www.adzuna.de/leipzig/student

www.univillage.de/Studentenjobs/Leipzig/Seite-1.html

• www.Studentenjobs24.de 

E-Book: Steuertipps für Studenten

www.gelegenheitsjob.de

www.nebenjobs.net

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: