Gastro Test: Kinderfreundliche Restaurants

Gastro-Test: Kinderfreundliche Restaurants

Restaurants für die ganze Familie

Bewertungen
20.11.2014

Diesen Monat waren wir Kindsköpfe. Und weil uns dies zwar ganz gut gelungen ist, die Welt mit Kinderaugen dennoch anders aussieht, haben wir auf fachmännische Begleitung gebaut. Lilli (10), die junge Dame auf der Wiese (Titelbild des Artikels), hat uns unterstützt und mit uns fünf Restaurants getestet, die neben idealem Familienambiente eben auch eine angemessene Lautstärke zulassen, eine Kinderkarte anbieten und vielleicht sogar den einen oder anderen Spaßfaktor für die wichtigsten und ehrlichsten Gäste bereithalten. 

 


Unser Testsieger: Glashaus im Clarapark

 

Speisen und Getränke: 3/5
Ambiente: 5/5
Service: 5/5

Glashaus im Clarapark Leipzig
Für: Parkliebende
Grün, Spielplätze, Eichhörnchen, Hasen und Eis! Zack – damit hat das Glashaus Lilli eigentlich schon vor der Bestellung überzeugt. Und auch wir müssen sagen, dass das Glashaus den Familienausflug nur gelingen lassen kann. Langeweile kann gar nicht aufkommen, und die ist ja schließlich das Nervigste für die Kids (und vor allem für die Eltern). Lilli bestellte dann eine heiße Schokolade, die „richtig schön cremig ist“, drei kleine Fleischklößchen mit Zuckererbsen und Kartoffeln für 5,30€, bei denen die „Kartoffeln ein bisschen komisch schmecken“ (fanden wir auch) und Crème brûlée (5,40€), die „echt toll schmeckt, aber die von Opa ist ein bisschen besser“. Naja, an die Küche der Großeltern kommt eben nichts ran. Neben einem Wickelraum, Kinderstühlen und einer Spielecke ist auch das Personal besonders freundlich und vor allem fix. Warten wäre nämlich Gift für einen Familienrestaurant-Gang.

 

Lillis Fazit: Der Clara Park ist echt toll! Vor allem der Spielplatz hier. Das Essen war auch sehr lecker, aber die Kartoffeln haben nicht so geschmeckt.


 

ALEX


Speisen und Getränke: 4/5

Ambiente: 3/5
Service: 5/5

Alex im Burgkeller Leipzig
Für: Gesellige
Wenn die Bummel-Lust ein Ende nimmt, lässt es sich richtig schön mit Kind und Kegel im Alex stranden. Die Kinderkarte protzt zwar nicht in Sachen Quantität (3 Gerichte), doch liest sich die Pennepfanne (4,90€) mit zartem Hähnchenbrustfilet, Broccoli, Paprika und Lauchzwiebeln in Basilikumcreme ebenso frisch wie sie schmeckte! Lilli war auch nicht das erste Mal hier: „Lustig und nett sind die hier ja immer!“ 

 

Lillis Fazit: Hier gibt‘s mal nicht einfach nur Pommes oder Dinoschnitzel. Die Kinderkarte ist schon fast wie eine Erwachsenen-Karte.

 

 

Milchbar Pinguin


Speisen und Getränke: 3/5

Ambiente: 3/5
Service: 3/5

Milchbar Pinguin Leipzig
Für: Bio-Suchende
... und es gibt natürlich nicht nur Eis. Wenngleich dieses wirklich lecker schmeckt! Die Nougat-Trinkschokolade (2,90€) ist auf jeden Fall Lillis Schoko-Gewinner. Das Kids-Menü liest sich dann eher unspektakulär. Der Flammkuchen für Kids (4€) ist mit Tomatensoße, Salami und Gouda versehen. „Schmecken tut der schon. Aber langweilig ist der auch ein bisschen.“ Was alles andere als langweilig ist, ist die Speise-Philosophie. Und so findet sich auf der Karte neben dem Bio-Brotkorb auch Bio-Ciabatta. Empfehlung: Die Pasta-Gerichte sind alle hausgemacht und gebacken wird auch selbst. „Kinder müssen ja auch nicht immer nur was vom Kinder-Menü nehmen“ ...

 

Lillis Fazit: Das nächste Mal bestelle ich einfach von der Erwachsenen-Karte. Die ist toll!

 

 

Russisches Blockhaus (im Wildpark)

 

Speisen und Getränke: 3/5
Ambiente: 5/5
Service: 4/5

Russisches Blockhaus Wildpark Leipzig
Für: Wildparker
Und schon wieder erledigt die Umgebung eigentlich alles fast von selbst. Direkt vor dem russischen Blockhaus befindet sich ein schöner Holzspielplatz, genau wie das Wildgehege, und Elch, Otter sowie Waschbär sind keine 5 Minuten von der Hütte entfernt. „Normalerweise kann man auch durchs Wildgehege, momentan ist aber grad Paarungszeit bei den Rehen und so“, erklärt Lilli. Dafür also ab ins Blockhaus: Rustikal und gemütlich – die Bedienung nett und die Karte übersichtlich. Schließlich ist es ja aber auch eher ein Teehaus und kein Restaurant. Die Russische Schokolade (2,90€) und der Kinderpunsch (1,50€) bekommen beide Daumen hoch. Aus der Küche gibt‘s kleine Grüße à la Pelmeni (Teigtaschen gefüllt mit Fleisch und Tomatensoße) und Wareniki (Teigtaschen gefüllt mit Kirschen und Vanillesoße) für je 3,40€. Preis/Leistung stimmt und schmeckt. 

 

Lillis Fazit: Neben den Rehen zu essen, gibt‘s sonst nirgendwo. 

  

 

TBE Engelsdorf


Speisen und Getränke: 4/5

Ambiente: 5/5
Service: 3/5

TBE Engelsdorf Leipzig
Für: Ostalgiker
Lauuuuut! Das ist es, wenn man die ostalgische Traditions- und Begegnungsstätte der Eisenbahner betritt. „Das ist ja voll cool“, findet Lilli. Regelmäßig tutet es laut und eine Nebelmaschine befördert uns gedanklich ans Gleis. „Das mit den Zügen ist so ein bisschen wie bei Harry Potter“, erklärt uns Lilli. So ein bisschen wie bei Honecker, denken wir uns, der zu späterer Stunde auch noch gelungen parodiert wurde. Für Kinder ist das alles ein Highlight und für den Ossi ein Muss!Für den Wessi eigentlich erst recht. Das Personal legt bewusst die Höflichkeit ab und schreit dich lieber direkt an, als wär‘s dein spaßig-zorniger Onkel. Die Kinderkarte überzeugt nicht mit Kreativität, ist aber solide. Unser kleiner Fahrgast bestellt den „Kleinen Schaffner“ (Fischstäbchen mit Pommes für 4,70€): „Schmeckt gut.“ Einzig die Wartezeit (1,5 h) schmeckte uns allen gar nicht. 

 

Lillis Fazit: Die Bedienung ist übel lustig. Das mit dem Zuggeräusch und dem Rauch ist auch echt cool!



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu