Artikelbild für Wachsender Spielemarkt setzt auf den Download

Wachsender Spielemarkt setzt auf den Download

24.01.2019
Autor: urbanite 

 

 Wachsender Spielemarkt setzt auf den Download
Vom 15. bis 17. Februar 2019 steht die bereits vierte DreamHack in Leipzig an. Der deutsche Ableger des größten digitalen Festivals weltweit (seinen Ursprung fand die Messe in Schweden), begeistert das Gaming Festival Jugendliche und Erwachsene mit Deutschlands größter LAN-Party, zahlreichen professionellen eSports-Turnieren sowie der Ausstellung DreamExpo. Auf dieser zeigen die innovativsten Unternehmen der Branche die neueste Hardware, Gaming-Equipment, Games und Gadgets.

Immer hinein spielt auch die Frage: Wie entwickelt sich die Gaming-Branche in den Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung und des Online-Shoppings? 2019 könnten bereits 50% aller Spiele in Deutschland nur noch als Download verkauft werden. Ergeht es den Spielen also wie CDs, DVDs und Co.?


Besonders in der jungen Generation nimmt die Zahl derjenigen zu, die Interesse am weiten Feld des Gamings zeigen. Bereits in den letzten Jahren schlug sich dies etwa in den Umsätzen der Hersteller nieder, die deutlich gestiegen waren. Doch auch im Verkauf der Spiele zeigt sich eine deutliche Verschiebung, welche den Download in den Vordergrund drängt. Doch was sind die Vor- und Nachteile dieser Entwicklung, die sich auf Seiten des Endkunden zeigen?

2019 könnte die Wende bringen

Die Jahre, in denen Spiele allein im Ladenregal zu finden waren, sind längst vorbei. Schon seit mehr als zehn Jahren bietet sich im World Wide Web die Möglichkeit, die ersehnten Spiele direkt auf den Rechner oder die Konsole zu laden. Seither kann eine stark steigende Tendenz beobachtet werden. Bereits im vergangenen Jahr wurden 39% aller Spiele in Deutschland als Download verkauft. Durch immer schneller werdende Internetverbindungen und die Angebote der Hersteller könnte dieser Anteil noch weiter wachsen. Unter Umständen wäre bereits im Jahr 2019 das Erreichen der Marke von 50 % möglich.

 Wachsender Spielemarkt setzt auf den Download

Komfort für den Kunden, Gewinn für den Hersteller

Letztlich schätzen die Käufer bei einem Download ihre Chance, das Spiel binnen weniger Minuten auf dem Rechner öffnen zu können. Dass damit Rabatte verbunden sein können, machen die Entwickler mit ihren Angeboten immer wieder deutlich. Ein Preisvergleich zu aktuellen Spielen ist auch auf dieser Seite zu finden.


Doch nicht nur der Preis tritt als deutlicher Vorzug des digitalen Kaufs in den Vordergrund. Darüber hinaus ist es für den Käufer nicht mehr notwendig, für den Erhalt des Spiels das Haus zu verlassen. Stattdessen reicht es aus, sich im Internet auf die entsprechende Seite zu begeben. Wird eine schnelle Verbindung für den Download vorausgesetzt, verkürzt sich die Zeitspanne bis zum Erhalt des Produkts deutlich.


Doch auch die Hersteller können durchaus zu den Profieuren der aktuellen Entwicklung gezählt werden. Für sie ist es nicht mehr notwendig, die Dateien in die Herstellung zu geben, wo sie auf einen Datenträger kopiert und mit der entsprechenden Aufmachung versehen werden. Von der höheren Gewinnspanne, die sich daraus ergibt, profitieren unter dem Strich auch die Käufer. Sie kommen immer wieder in den Genuss großer Rabatte, wie sie ohne das digitale Angebot erst gar nicht möglich gewesen wären. Auch im Preisvergleich auf dieser Seite sind diese zu finden.

Umsätze wachsen rasant

Auch die Umsätze der Hersteller können sich auf der Basis der aktuellen Entwicklung durchaus sehen lassen. Allein im vergangenen Jahr waren die Unternehmen dazu in der Lage, 3,3 Milliarden Euro umzusetzen. Der deutliche Anstieg zu den Vorjahren geht vor allem auf die deutlich gestiegene Zahl der Gamer zurück, die regelmäßig dazu bereit sind, für neue Produktionen etwas Geld in die Hand zu nehmen.


Auf der anderen Seite steht die neue Möglichkeit, auch mit In-Game-Käufen große Summen umzusetzen. Während sich der Gewinn der Entwickler noch im letzten Jahrzehnt in erster Linie auf den Verkauf des Spiels konzentrierte, sind die Firmen heute dazu in der Lage, auch mit zusätzlichen Features Geld zu verdienen. Viele Spieler geben bereitwillig Geld aus, um sich auf diese Art einen weiteren Vorteil in den Spielen zu sichern. Der E-Sport konnte diese Entwicklung weiter beflügeln.

 

Stark aufstrebend ist zudem der Bereich der Smartphone-Spiele. Ein wesentlicher Teil des Gamings verlagerte sich in den letzten Jahren in diesen Bereich. Dort können die Hersteller sich direkt über den Store an ihre Kunden wenden.

 Wachsender Spielemarkt setzt auf den Download



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu