Bildung in Leipzig

Wegweiser: Bildungsmöglichkeiten in Leipzig

Orientierung, Ausbildung, Studium

18.03.2014

Es heißt, jeder hat sein Päckchen zu tragen, jeder seinen Weg zu finden. Alle, denen dieser nicht durch die Eltern oder einen Geistesblitz vorgegeben ist, müssen sich ausprobieren und informieren. Wer die Chance hat, sollte das umfangreiche Beratungsangebot wahrnehmen, um sich später nicht mit dem falschen Weg zu ärgern. Wir zeigen euch mögliche erste Schritte im Berufedschungel.

Orientierung

FSJ/FÖJ

Zukunft, Bildung Leipzig
(Fast) alles möglich!?
Das Freiwillige Soziale/Ökologische Jahr ist eine Möglichkeit, sich direkt nach der Schule in ein berufsähnliches Leben zu stürzen, das Taschengeld aufzubessern und nebenbei noch etwas Gutes zu tun (Lebenslauf!). FSJler kommen vor allem medizinischen und gemeinwohlorientierten Einrichtungen zugute, so Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Kitas. FÖJler arbeiten im Auftrag der Natur und des Umweltschutzes.

Voraussetzungen: Erfüllung Vollzeitschulpflicht, noch keine 27 Jahre, mind. 30 WS Zeit
Wo: FSJ u.a.: Uniklinikum, Herbie e.V., Lebenshilfe Leipzig; FÖJ u.a.: Ökolöwe e.V., Grüne Liga, Eine Welt e.V., Schulbiologiezentrum
Vergütung: zw. 130 und 280€ monatlich je nach Einrichtung


Bundesfreiwilligendienst


Der BFD ersetzt den Zivildienst und richtet sich an Männer und Frauen jeden Alters. Er kann zwischen einem halben und zwei Jahren abgeleistet werden. Die Einsatzgebiete ähneln denen von FSJ und FÖJ.

Voraussetzungen: Erfüllung Vollzeitschulpflicht, mind. 30 WS Zeit
Wo: u.a. beim Sportfreunde Neuseenland e.V., Ökolöwe e.V., Herbie e.V., Volkssolidarität, Uniklinikum
Vergütung: zw. 250 und 400€ monatlich je nach Einrichtung


Freiwilliger Wehrdienst


Für Männer und Frauen ab 17 Jahren gibt es seit 2011 statt der Wehrpflicht den Freiwilligen Wehrdienst. Bis zu 23 Monaten kann dieser andauern und gibt einen Einblick in das Leben der Zeit- und Berufssoldaten – und das in verschiedenen Bereichen, z.B. Heer, Marine oder Sanitätienst.

Voraussetzungen: Erfüllung Vollzeitschulpflicht, mind. 17 Jahre, deutsche Staatsangehörigkeit, Eignungsfeststellung
Wo: Beratung und Vermittlung z.B. im Karrierecenter auf der Landsberger Str. 133, 04157 Leipzig
Vergütung: Wehrsold und Wehrdienstzuschlag von anfangs 777,30€, dann bis zu 1146,30€


Ausland


Wen es weg von der Heimat zieht, der kann sich für das Abenteuer Ausland entscheiden. Eine Möglichkeit ist es, als Au Pair bei einer Gastfamilie zu arbeiten. Der Landesverein Mitteldeutschland berät und vermittelt. 

Voraussetzungen: Erfüllung Vollzeitschulpflicht, Volljährigkeit, ggf. Erfahrung in der Kinderbetreuung, Führerschein und grundlegende Sprachkenntnisse
Wo: u.a. USA, Australien, Frankreich eine Leipziger Beratungsstelle des Vereins für Internationale Jugendarbeit ist auf der Pistorisstr. 6, 04229 Leipzig
Vergütung: monatliches Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung bei Gastfamilie

Wer noch unabhängiger sein möchte, kann sich auf Work and Travel ins Ausland begeben. Hier bist du nicht an eine Gastfamilie und einen Ort gebunden, musst dich aber auch allein um dein Geld kümmern.

Voraussetzungen: Working-Holiday-Visum, zw. 18 und 30 Jahre, grundlegende Sprachkenntnisse und finanzielle Möglichkeit (mind. 3400€)
Wo: u.a. Australien, Neuseeland, Kanada, USA; www.statravel.de bietet z.B. Work & Travel Programme an und hat eine Leipziger Zweigstelle im Neumarkt 9-19, 04109 Leipzig
Vergütung: je nach Job, der durchschnittl. Stundenlohn in Australien beträgt z.B. ca. 10€*; Achtung: man darf insgesamt max. 6 Monate arbeiten

* Quelle: AIFS Work And Travel



Weiterführende Links



www.work-and-travel.co

www.sprachreisenengland.net

www.internat-england.com 

 

Kostenlose Ratgeber als PDF und weitere Infos zu den Themen Sprachreisen, Auslandspraktikum und Work and Travel findet ihr außerdem unter folgenden Links:

 

www.sprachreisen.info

www.auslandspraktikum.info

www.work-and-travel-weltweit.de

 

 

Ausbildung

Betrieblich

Bewerbung, Lebenslauf
Ein gut gemachter Lebenslauf hilft bei der Bewerbung

Für eine betriebliche bzw. duale Berufsausbildung sind keine bestimmten Voraussetzungen erforderlich. Die Bewerbung erfolgt direkt bei einem Betrieb und dauert maximal drei Jahre. Zusätzlich wird theoretisches Wissen in einer Berufsschule vermittelt. Die Ausbildungsbetriebe streuen sich auf viele Bereiche, so Industrie und Handel, Handwerk, Landwirtschaft, öffentlicher Dienst, Apotheken, Arztpraxen, Rechtsanwälte, Steuerberatungsstellen. 2013 sind die Löhne für die Auszubildenden weiter um 5%* gestiegen und befinden sich derzeit auf dem Höchststand.

Voraussetzungen: spezifisch von den Ausbildungsbetrieben festgelegt
Wo: Eine gute Übersicht über Leipziger Ausbildungsplätze 2014 gibt es z.B. bei www.aubi-plus.de
Vergütung: Durchschnittlich 708€, Am meisten in Industrie und Handel (764) sowie öffentlicher Dienst (830) im Vergleich zum Handwerk (542)*
 
*Quelle: Bibb, Angaben für Ostdeutschland

Schulisch


In den Bereichen Gesundheit, Pädagogik, Gestaltung, Wirtschaft, Fremdsprachen und Technik bieten bestimmte Berufsfachschulen oder Fachakademien Ausbildungsplätze an. Die Praxis wird dann in mehreren Praktika und Hospitanzen in angeknüpften  Betrieben erlernt.

Voraussetzungen: Mindestalter und verlangter Schuldabschluss spezifisch von den Schulen festgelegt
Wo: Bernd Blindow Schulen, Medizinische Berufsfachschule, GBS Leipzig; eine Übersicht gibt es z.B. hier
Vergütung: keine Ausbildungsvergütung, oft Schuldgeld, Möglichkeit zum Schüler-BAföG

Zudem besteht immer die Möglichkeit, einige Zusatzqualifikationen im angestrebten Bereich zu erwerben, z.B. bei der Euro Schule Leipzig.

 

 

Studium

Uni und Fachhochschulen


Studium, lernen
Bücher wälzen im Studium
Leipzig bietet ein breites Spektrum an Studienrichtungen. Universität Leipzig, HTWK, Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB), Hochschule für Musik und Theater, Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL), Leipzig Graduate School of Management (HHL), die Berufsakademie (BA) und die neue Internationale Berufsakademie (IBA).
Die BA, IBA, HTWK und HfTL bieten zudem (auch) duale Studiengänge an, die von Anfang an das Erlernte mit praktischer Tätigkeit verknüpfen. Bei den anderen muss man sich seine Praxis selbst suchen, hat aber dafür meist mehr Zeit für einen Nebenjob oder wenigstens ein in der Studienordnung vorgesehenes Praktikum.

Voraussetzungen: Abitur, ggf. NC und/oder Eignungsprüfung
Wo: Umfangreiche Infos findet ihr auf den Hompages der Hochschulen
Vergütung: keine, Möglichkeiten zum BaföG und Nebenjobs


Fernstudium


Eine gute Möglichkeit, die Heimat nicht zu verlassen, bietet ein Fernstudium. Verschiedene Organisationen bieten Fernstudiengänge an, die mittels spezieller Skripte, Multimedia-Lernmethoden, Einsendeaufgaben und gelegentlicher Präsenzsemniare studiert werden können. Ein Fernstudium kann grundständig oder weiterführend sein. Hier müssen allerdings Studien- und Materialgebühren gezahlt werden, die unterschiedlich hoch ausfallen. Einen Überblick über mögliche Studiengänge gibt es z.B. auf www.fernstudium-infos.de. Einen Ratgeber zum Fernstudium könnt ihr euch bei Fernstudium 1x1 kostenlos herunterladen. 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu