Hier ist Theater

Die zersägte Frau

Kultur

Keine kommenden Termine

Location: Schaubühne

Wird Angelika Waniek zersägt oder zersägt sie sich selbst? Hat sie weitere (gute) Tricks auf
Lager? Vielleicht ein Schweben über die Bühne? Und was wird die über 2 Meter hohe
Waschbürste von Doris Dziersk mit dem Körper der Performerin anstellen? Auf den Körper der
anderen lässt sich vieles werfen. Aber was, wenn es der eigene ist?
Angelika Wanieks Solo, entstanden in Zusammenarbeit mit der Künstlerin und Bühnenbildnerin
Doris Dziersk, ist ein Spiel mit der Illusion. In einer Interaktion von Objekten, Körper und Sprache
wird Unsichtbares sichtbar. Der 1922 in den USA patentierte Zaubertrick „Sawing a woman in half“
des Magiers Horace Goldin ist Ausgangspunkt der Performance, bei der anhand von fiktiven und
realen Geschichten Bilder von (Frauen-)körpern und deren Gestaltungsmöglichkeiten auf die
Bühne gebracht werden. In einem Setting, in dem der Zuschauerraum nahtlos in die Szenenfläche
übergeht, verhandelt Angelika Waniek die beiden Themen „Körper sein und gesellschaftlichen
Prozessen ausgesetzt sein“ und „mediale Zeugenschaft“. Dabei bedient sie sich der Waniekschen
Story-Telling-Manier, die ihr nicht zuletzt beim Wettbewerb „Das beste deutsche Tanzsolo“ bei der
euro scene Leipzig 2015 den dritten Platz bescherte. (Source: Schaubühne Lindenfels)
Event-Info
Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu