Steffen Kachel kämpft für die Distillery

Save the Distillery

Party

Keine kommenden Termine

Location: Tille

Momentan sieht es nicht gut aus für den Standort Distillery an der Kurt-Eisner Straße 91. Als wir 2009 die Bagger haben rollen sehen und plötzlich eine Brücke und eine Ampelkreuzung vor unserer Tür stand, wurden Tatsachen geschaffen, deren Ausmaße damals nur schemenhaft zu erkennen waren. Aus einer Sackgasse entstand eine Haupverkehrsader zwischen Süd und Ost. Soweit noch verständlich, was aber danach passierte, war es keines Wegs mehr. Ohne das mit uns auch nur ein Wort gesprochen wurde, gab es eine Auslobung zu einem Wettbewerb zur Entwicklung des Stadtraumes “Bayerischer Bahnhof”, dessen Siegerentwurf bis heute an Stelle der Distillery eine Straße bzw. Wohnhäuser vorsieht. So sehr sich die Stadt Leipzig mit ihrer lebendigen Kreativwirtschaft nach außen profilieren möchte, gern das New Berlin wäre und die Provinzialität hinter sich lassen will – bei der Planung zum Bayerischen Bahnhof haben sie da wohl was vergessen... Wir werden vertröstet mit schwammigen Aussagen und Lippenbekenntnissen zu unserer Zukunft und bekommen immer mehr das Gefühl, dass auf Zeit gespielt wird und am Ende dann doch das Geld die Welt regiert.

ES IST AN DER ZEIT, DASS WIR EINE KLARE ANTOWRT AUF DIE FRAGE BEKOMMEN, OB DIE DISTILLERY AN IHREM JETZIGEN ORT BLEIBEN KANN! EIN KLARES BEKENNTNIS DER STADT LEIPZIG ZU IHRER KULTUR, ZU VIELFALT UND FARBE, ZU MUSIK UND TANZEN – ZUM LEBEN! DENN DAS SIND WIR, DAS IST DIE DISTILLERY – SEIT MITTLERWEILE ÜBER 20 JAREN. UND WIR SIND VIEL MEHR, MEHR ALS NUR DIE CREW DIESES CLUBS!

Wir, seid vor allem ihr, die uns seit so vielen Jahren die Treue gehalten habt. Ihr, die ihr nächtelang durchgetanzt habt und früh morgens mit einem Lächeln auf dem Gesicht den verdutzten Passanten einen fröhlichen Guten Morgen gewünscht habt. Die vielleicht hier ihre Liebe des Lebens kennengelernt, ein Gefühl der Verbundenheit mit fremden Menschen erleben oder einfach nur diesen unbeschreiblichen Beat der Nacht gespürt haben.

WIR BRAUCHEN EURE HILFE! Wir können nicht weiter still zusehen, wie Technokraten an ihren Schreibtischen, fernab vom Puls der Nacht, vollendete Tatsachen schaffen. Weiter an Plänen schmieden die tödlich sind – tödlich für die Distillery!

Deshalb werden wir am Samstag, 07.09.2013 an eine alte Tradition anknüpfen. Schon 1994 haben unsere Rathausparties den Club gerettet. Damals tanzten über eintausend Menschen vor dem Leipziger Rathaus für ihren Club – ein Novum bis dahin. AM SAMSTAG DEN 07.09.2013 WERDEN IWR WIEDER TANZEN – FÜR DIE DISTILLERY! Auf der neuen Straße vor unserem Club, die, als sie vor vier Jahren gebaut wurde, viele erschreckt hat und fragen ließ, was soll die Ampel vor der Distillery? Ist das schon eine vollendete Tatsache und lässt uns erahnen, was da noch passieren wird? Oder wollen wir diese Entwicklung stoppen?

Im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet man solch eine Entwicklung als Gentrifizierung. Wir wollen uns diesem immer weiter fortschreitendem Trend entgegensetzen, im Namen und für die Distillery und zugleich ein Zeichen setzen, das Stadtentwicklung uns alle etwas angeht und wir ein Recht auf Stadt und Mitbestimmung haben. 20 Jahre Kiez wollen und können wir nicht so einfach abschütteln und deshalb demonstrieren wir heute nicht nur für die Zukunft der Distillery, sondern auch für eure und die der Stadt Leipzig an sich.

Die Demonstration ist vor wenigen Tagen genehmigt wurden, es wird ein Teil der Kurt-Eisner-Straße für uns gesperrt. Im Moment versuchen wir, viele interessante Redner zu gewinnen und neben Set's vieler Leipziger DJs wird es auch eine Kurzversion der Distillery Doku geben.

Wir heißen euch herzlich willkommen zu unserer eigenen Parade vor dem Club und zählen auf euch!
Event-Info
Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu