"Ziemlich beste Feinde? Deutschland, Russland und Osteuropa zwischen Konflikt und Kooperation" - Podiumsdiskussion

Bildung + Vortrag

Keine kommenden Termine

Location: Europa Haus Leipzig

Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Russland sind seit 2014 infolge der
Annexion der Krim durch Russland, der russischen Unterstützung der Rebellen im Osten der Ukraine, der Politik Russlands in seiner Nachbarschaft und der Desinformationskampagnen Russlands stark belastet. Seit 2014 verlängert die EU die Sanktionen gegen Russland regelmäßig, dabei sind die EU und Russland nach wie vor stark voneinander abhängig.
Wie effektiv ist dieser Ansatz der Europäischen Union? Könnte eine kooperativere Strategie
gegenüber Russland Früchte tragen? Wie ist die Lage aktuell und welche Rolle spielt dabei
die Ukraine? Wie erfolgreich sind russische Desinformationskampagnen und was
unternimmt die Europäische Union dagegen?
Dr. Andrea Despot, Leiterin der Europäischen Akademie Berlin, wird durch den Abend führen und die Diskussion leiten. Die beiden Experten - Dr. Susanne Spahn, Journalistin, Politologin und Osteuropa-Historikerin sowie Andreas Lamm, Deputy Managing Director & Art Director beim European Centre for Press & Media Freedom in Leipzig – geben einen Einblick in die aktuellen
Beziehungen zwischen Russland und der Europäischen Union.
Im Rahmen der Veranstaltung wird außerdem die ZDF-Dokumentation „Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet“ zu sehen sein. (Source: Europa Haus)
Event-Info
Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu