Live: In Extremo

keine Kategorie

Bewertungen
Live: In Extremo
Keine kommenden Termine

Location: AMO Kultur- und Kongresshaus

"KEIN BLICK ZURÜCK" - DIE TRACKS DER KOMMENDEN BEST OF-CD!

Mit dem am 8. Dezember erscheinenden Best Of Album "Kein Blick zurück" ziehen In Extremo Bilanz über das zurückliegende Jahrzehnt. Doch haben die Sieben nicht nur einfach die Hits aus zehn Jahren Bandgeschichte zusammengesucht, sondern sind für "Kein Blick zurück" noch einmal ins Studio gegangen, um legendäre Songs wie Hiemali Tempore, Ai Vis Lo Lop, Herr Mannelig, Spielmannsfluch, Rotes Haar, Pavane, Vollmond neu einzuspielen. Außerdem sind mit Alte Liebe und Kein Sturm hält uns auf zwei völlig neue Songs entstanden und auf der CD enthalten. Abgerundet wird das Album von Wind, Omnia Sol Temperat, Erdbeermund, Küss Mich, Rasend Herz und Liam - allesamt Songs, die Ihr über das Song-Voting im Inner Circle zu euren Lieblingstracks erkoren habt.

Zu guter Letzt wird es auch eine Bonus-CD geben, auf der andere Künstler IN EXTREMO-Songs covern. Mit dabei sind Blind mit "Ave Maria", Grave Digger mit "Der Rattenfänger", Götz Alsmann mit "Singapur", Silbermond mit "Die Gier", Randalica mit "Nur Ihr Allein", Micha und Vince mit "Spielmann", ein Paul Raven/Killing Joke-Remix von "Rasend Herz" sowie die "Merseburger Zaubersprüche" von der 70er Legende Ougenweide!

Ein sattes Paket also, auf das Ihr Euch jetzt bereits freuen könnt!

DIE IN EXTREMO BANDBIOGRAFIE

Frühjahr 1995:
Der erste gemeinsame Versuch, Dudelsäcke und Rockgitarren unter einen Hut zu bekommen. Es blieb bei einem Versuch, doch ein Proben-Mitschnitt von "Ai Vis Lo Lop" überlebte

September 1995:
Für die neue Mittelaltersaison 1996 wird eine Kassette mit Akustik-Stücken eingespielt, auf die auch die Stücke "Traubentritt" und "Ai Vis Lo Lop" ihren Weg finden, eingespielt mit elektrischer Verstärkung von Thomas Mund, Reiner Morgenroth und Kay Lutter

Herbst 1995:
Beginn der Proben für ein Akustikprogramm für die neue Saison. An den Dudelsäcken Flex der Biegsame und Conny Fuchs. Michael (das Letzte Einhorn) an der Trommel, er findet wenig später den Namen "In Extremo" für das neue Projekt

Frühjahr 1996:
In Extremo startet in dieser Besetzung die Mittelalter-Saison, Conny wird wenig später wegen ihrer Schwangerschaft durch Dr. Pymonte an den Dudelsäcken ersetzt. Im Laufe der Saison stößt auch Sen Pusterbalg als 3.Dudelsackspieler zu In Extremo

August 1996: Die Rockband (nun als Thomas der Münzer, der Morgenstern und Lutter) beginnen zusammen mit den Mittelalter-Musikern die Arbeit an einem Rockprogramm

Winter 1996/1997:
Die erste Akustik-CD "Die Goldene" entsteht in einem Berliner Studio, die ersten Stücke aus dem Rockprogramm ("Como Poden" und "Villeman Og Magnhild") erscheinen ebenfalls auf dieser CD

Februar 1997:
Die erste Maxi-CD "Der Galgen" mit dem Rockprogramm wird im selben Studio eingespielt und erscheint, ebenso wie "Die Goldene" zur mittelalterlichen Saisoneröffnung im Eigenvertrieb

29.3.1997:
Das erste Rockkonzert von In Extremo findet im Rahmen eines Mittelaltermarktes vor dem Leipziger Rathaus statt. Von nun an feiern wir diesen Tag als das offizielle Gründungsdatum von In Extremo

Sommer 1997:
Beide Projekte spielen im Rahmen von mittelalterlichen Märkten, die Rockband bucht die ersten eigenen Konzerte

August 1997:
Die ersten Konzertkritiken und Rezensionen der Maxi-CD erscheinen, darunter auch die erste ernstzunehmende von Wolf-Rüdiger Mühlmann vom "Rock Hard". Ein erster Kontakt zu unserer späteren Bookingagentur "Extratours" entsteht

September 1997:
Yellow Pfeiffer findet den Weg zu In Extremo und ersetzt von nun an Sen Pusterbalg am Dudelsack

30.10.1997: Das erste von "Extratours" gebuchte Festival mit In Extremo findet in Freyburg statt

Januar 1998:
Die Akustik-CD "Hameln" entsteht in einem Berliner Studio und erscheint pünktlich zur Eröffnung der Marktsaison ´98. Die Mitglieder der Rockband (ohne Thomas dem Münzer) gehören von nun an ebenfalls zur Akustik-Besetzung von In Extremo. Wir entscheiden uns, für beide Projekte ein und denselben Namen zu verwenden

März 1998:
Wir unterschreiben einen Künstlervertrag beim Berliner Label "Vielklang" und spielen im dortigen Studio im selben Monat innerhalb von 12 Tagen unsere erste Rock-CD "Weckt die Toten!" ein

11.4.1998:
Auf der Burg Rabenstein findet das erste In Extremo-Konzert in "großer Besetzung" statt

Ende Juli 1998:
Die Konzerte auf dem mittelalterlichen Markt der Runneburg in Weißensee/ Thüringen werden für eine spätere CD-Veröffentlichung mitgeschnitten

30.7.1998:
Record Release Konzert zur Veröffentlichung von "Weckt die Toten!" im Berliner "Pfefferberg"

Sommer 1998:
Erste große Konzerte der Rockband In Extremo, unter anderem auf dem "Wave/Gotik-Treffen" in Leipzig, der "Popkomm" in Köln und dem "Wacken Open Air"

Oktober 1998:
Der Mitschnitt des Akustikprogramms auf der Runneburg erscheint als "Die Verrückten sind in der Stadt" bei "Vielklang"

Mitte Oktober bis Mitte Dezember:
Die erste große Tournee der Rockband In Extremo führt uns einmal quer durch Deutschland - es ist die erste Tour mit eigener Crew und im Nightliner

Januar 1999:
Die Leser des "Rock Hard" wählen uns zum "Newcomer des Jahres" 1998. Wir finden uns unterdessen wieder im Studio, um eine neue Rock-CD aufzunehmen

März 1999:
Wir landen beim Major-Label "Mercury"

29.3.1999:
Micha verletzt sich im Mannheimer "Capitol" und zieht sich schwere Verbrennungen zu. Der Unfall lässt die Zukunft der Band fragwürdig erscheinen

23.5.1999:
Wir spielen auf unserem ersten großen Festival im Ausland: auf dem "Dynamo" in der Nähe von Eindhoven/ Holland

Sommer 1999:
Unsere erste große Festival-Saison beginnt mit dem "Wave/Gotik-Treffen" in Leipzig. Es folgen u.a. das "Mind Over Matter" in Österreich, das "With Full Force", das "Highfield", das "Altenaer Burgfestival", das "Zillo-Festival und das "Waterpop" in Holland. Beim "Festival der Spielleute", das vom SWR übertragen wird, sind wir zwei Mal zu Gast

August 1999:
Ein Video zu "This Corrosion" wird in Peenemünde auf der Insel Usedom gedreht

29.8.1999:
Unsere Record Release Konzert zu "Verehrt & Angespien" findet im ausverkauften "Columbia-Fritz" in Berlin statt

September 1999:
"Verehrt & Angespien" erscheint und erreicht einen sensationellen 11.Platz in den Album-Charts. Eine kurze Auslandstour führt uns nach Dänemark, Holland und Tschechien

September/ Oktober 1999:
Der erste Teil unserer Herbsttour geht über die Bühne und zum ersten Mal auch mit eigenem Support: Substyle. Doch der Gesundheitszustand Thomas dem Münzer verschlechtert sich von Tag zu Tag. Am Ende des ersten Tourblocks sagt er den 2.Teil ab und lässt sich in ein Krankenhaus einweisen

November/ Dezember 1999:
Wir finden in Basti van Lange eine würdige Vertretung für Thomas und können die Tour fortsetzen. Doch die Zukunft der Band steht wieder einmal in den Sternen

Dezember 1999: Wir spielen die "Dark Storm Tour" mit, die am 28.12. in der Berliner "Columbiahalle" endet. Eine Weihnachtstour wird von nun an bei uns zur Tradition werden

Februar 2000:
Eine kurze Nordeuropa-Tournee führt uns nach Luxemburg, Holland, Belgien, England, Dänemark, nach Norwegen und Finnland

März 2000:
Wir spielen die Single "Vollmond" ein. Thomas der Münzer gibt seinen endgültigen Abschied aus der Band bekannt und Basti van Lange wird von nun an vollwertiges Mitglied von In Extremo

10.3.2000:
Wir starten zu einer kurzen Nordamerika-Tournee, die uns nach New Jersey, nach Los Angeles (ins berühmte "Whisky a GoGo"), nach Austin/Texas und anschließend für eine Woche nach Mexiko führt. Besonders unsere Auftritte in Mexiko bleiben nachhaltig in unseren Erinnerungen

April/ Mai 2000:
Nach einem Gastspiel in Paris starten wir unsere Frühjahrstournee durch Österreich und Deutschland. Support ist MCF

Sommer 2000:
Der Festivalsommer 2000 hat es in sich: Auf dem "Woodstage" in Glauchau, "Rock im Park" und "Rock am Ring", dem "Southside Festival", dem "Roskilde Festival" (Dänemark), dem "Dour Festival" (Belgien), dem "Taubertal Festival" (mit Fernseh-Übertragung), dem "Doomsday" in Dresden und dem "Bizarre" sind wir zu Gast - und zwischendurch immer wieder auf kleineren Festivals und Mittelaltermärkten

Ende August 2000:
Das Video zu "Vollmond" wird gedreht, dieses Mal in Berlin

Ab September 2000:
Wir sponsern die Kids der "SG Rotation Prenzlauer Berg Berlin", die seit dieser Zeit erfolgreich mit In Extremo-Fußballbekleidung auflaufen

September/ Oktober 2000:
Wir geben in Hamburg und Stadthagen unsere vorerst letzten Akustikkonzerte auf mittelalterlichen Märkten

17.11.2000:
Wir werden zum "German Alternative Music Award" in Hamburg nominiert und bekommen einen Preis in der Rubrik "Beste Liveband

Ende Dezember 2000:
nach einer Vorbereitungsphase für eine neue CD-Produktion geht es endlich wieder auf Weihnachtstour, wieder ist Substyle unser Support

Januar bis März 2001:
Wir sind wieder im "Vielklang"-Studio und arbeiten an unserer neuen CD "Sünder ohne Zügel"

Ende März 2001:
Wir geben eine kurze Frühjahrs-Tournee, während der auch ein Live-Video zum Titel "Der Wind" entsteht

Frühjahr 2001:
Das Computer-Spiel "Gothic" kommt nach mehreren Anläufen endlich in die Läden. Wir haben den Song "Herr Mannelig" in einer unplugged-Version mit dazu beigesteuert und sind auch als Spielfiguren zu sehen

Sommer 2001:
Kurz vor Veröffentlichung des neuen Albums fällt die Festival-Saison bescheiden aus: Das "Wave-Gotik-Treffen", das "Mind Over Matter" in Österreich, das "Woodstage" in Glauchau sowie das "Summer Breeze" in Abtsgmünd bleiben die Höhepunkte der Saison

3.9. 2001:
"Sünder ohne Zügel" wird veröffentlicht, erreicht einen 10. Platz in den deutschen Album-Charts und wird beim "Hammer" gar "Album des Monats"

Mitte September:
Bassist Lutter lässt sich einen Tag vor Beginn der Herbsttournee ins Krankenhaus einliefern und erhält die Diagnose "Darmkrebs". Die Tour wird vorerst verschoben, später aber, mit dem Bassisten Toddy von der Band BOON, als Vertretung doch noch durchgeführt

14.12.2001:
Lutter steht pünktlich zum Beginn der Weihnachtstour, die an diesem Tag in der Berliner Columbiahalle beginnt, wieder auf der Bühne. Als Support kommt Boon mit - mit seiner Vertretung Toddy am Bass

2.2.2002:
Zum 50.Geburtstag des Berliner "Knaack-Klub" treten In Extremo das erste Mal in zivil auf. Als Vorband reformiert sich Tausend Tonnen Obst für diesen Abend - mit Morgenstern am Schlagzeug und Lutter am Bass

März 2002:
Wir werden für den "Echo" in der Sparte "National NU Metal/ Alternative Rock" nominiert, den Rammstein gewinnt

April 2002:
Wir gehen auf eine kurze Frühjahrs-Tour, die mit 2 Konzerten in Holland endet. Support ist Red Aim

8.6.2002:
Auf dem Kyffhäuser-Denkmal in Thüringen schneiden wir ein Konzert für eine DVD mit

Sommer 2002:
Die Highlights in diesem Sommer sind das "Wave/Gotik-Treffen", das "Graspop" in Belgien, das "With Full Force", das "Bospop" in Holland, das "Taubertal Festival" (wieder mit Fernsehübertragung), das "Feuertanz Festival" auf der Burg Veldenstein, das "Wacken Open Air", das "M ´era Luna", das "Highfield" und das " 2 Days A Week" in Wiesen/ Österreich

27./28.9.2002:
Wir fliegen für eine Woche nach Mexiko und spielen dort 2 Konzerte in Guadalajara und in Mexico/City

Anfang Dezember:
Unsere DVD erscheint unter dem Titel "Live 2002", parallel dazu wird eine Live-CD unter diesem Titel veröffentlicht

Mitte Dezember:
Wir starten zu unserer traditionellen Weihnachtstour, in diesem Jahr mit Big Jim im Vorprogramm

Januar bis März 2003:
Wir produzieren unsere neue CD in den "Principal-Studios" in Ottmarsbocholt in der Nähe von Münster

29.3.2003:
Wir sind mit In Extremo beim "Piorno Rock Festival" in der Nähe von Granada mit dabei - und spielen zum ersten Mal in Spanien

April 2003:
Das Video zu "Küss mich", unserer ersten Single-Auskopplung, wird in Berlin im ehemaligen Untersuchungsgefängnis in der Keibelstraße gedreht

17.6.2003:
Wir sind zu Gast in der Sendung "VIVA interaktiv" und stellen 2 Songs live vor

26.6.2003:
Für die Sendung "Schattenreich" auf "Onyx" spielen wir 4 Songs akustisch ein, die im August gesendet werden

Anfang Juli 2003:
"Küss mich" wird mit ein paar specials als DVD-Single veröffentlicht

24.7.2003:
Wir steigen mit unserer Single "Küss mich" auf Platz 35 der "Media Control Single Charts" ein und können uns sogar 9 Wochen halten

Sommer 2003:
Kurz vor Veröffentlichung der neuen CD und der anschließenden Herbsttour fällt der Festival-Sommer für uns natürlich dürftig aus: Die "Feuertanz Festivals" auf der Burg Abenberg und in der "Waldbühne" Wuppertal, das "Was´n Stage" in Stuttgart und das ausverkaufte Konzert in der Stadthalle Ilmenau sind die Highlights. Unser Video "Küss mich" läuft bei "VIVA" auf Rotation, der DVD-Mitschnitt wird ebenfalls mehrmals auf "VIVA" und "VIVA +" wiederholt

August 2003:
Lutter übersiedelt nach Malaysia und wird bei den beiden folgenden Konzerten wieder von Toddy vertreten. Auch Yellow Pfeiffer ist nicht mit dabei, er wird Vater

Ende August:
An der polnischen Ostseeküste wird das Video zu "Erdbeermund" gedreht, dieses Mal ohne Yellow Pfeiffer und Lutter

Anfang September 2003:
Die neue CD "Sieben" wird veröffentlicht und steigt auf Platz 3 der deutschen Album-Charts ein. Eine Woche später erscheint die Single "Erdbeermund"

September/ Oktober 2003:
Wir starten zu unserer bis dato erfolgreichsten Tour, die am 12.10. in der Berliner "Arena Treptow" endet. Als Support unterstützen uns Exilia aus Italien

November 2003:
In Extremo wechselt das Management. Wir werden von nun an durch Josephine Garvey/B612 vertreten

Dezember 2003:
Wir starten wieder zur Weihnachtstournee und werden von Exilia und Regicide supportet

20.02.2004:
Wir holen ein durch Krankheit während der Weihnachtstour verschobenenes Konzert in der ausverkauften Fürther Stadthalle nach

Mai 2004:
Wir eröffnen mit einem Konzert in München unsere diesjährige Festivalsaison. Wir spielen Konzerte in Deutschland, Holland, Frankreich und Österreich. Höhepunkte sind das Rock Hard Festival in Gelsenkirchen, unsere Konzerte als late nite special bei Rock im Park und Rock am Ring (mit einem Konzertmitschnitt des WDR-Rockpalast), das Aerodrome in Wiener Neustadt, das Woodstage in Glauchau, das Feuertanz Festival auf der Burg Abenberg und das Graspop Metal Meeting in Dessel/Belgien.

22.6.2004:
Zusammen mit Static-X supporten wir Korn in Hannover

Juli-September 2004:
Weitere Festival-Highlights des Sommers sind das Zillo Festival auf der Loreley, das M'era Luna in Hildesheim und das Werner-Rennen auf dem Lausitzring

5.9.2004:
Wir spielen unser letztes Konzert 2004, zusammen mit Schandmaul, in der Kaisertherme in Trier

September-Dezember 2004:
Wir arbeiten an neuen Songs und sind ab Oktober wieder in den Prinzipal Studios von Ottmarsbocholt um die neue CD einzuspielen

Januar 2005:
Der letzte Feinschliff am neuen Album, welches im Mai 2005 unter dem Namen "Mein rasend Herz" erscheinen soll. Ende Januar treten wir auf einem Benefiz-Konzert in Ingolstadt zu Gunsten der Opfer der Tsunami-Katastrophe auf

Anfang März 2005:
Wir drehen mitten im Zentrum von Berlin unser Video zu "Nur ihr allein" - zusammen mit 15 asiatischen Komparsen eine Kaffefahrt der etwas anderen Art. Wenig später läuft das Video bei VIVA auf Rotation. Anschließend fahren wir nach Warnemünde um bei Minusgraden am Strand und auf dem russischen Segelschiff Sedov neue Fotos zu machen

April 2005:
Krankheitsbedingt müssen wir unsere Auslandstournee, die uns durch Belgien, Frankreich, Spanien und Italien führen sollte, ausfallen lassen

Mitte Mai 2005:
"Mein rasend Herz" bekommt von der Presse überwiegend gute bis überragende Kritiken sowie Titelblätter und umfangreiche Stories u.a. im Rock Hard, Metal Heart, Sonic Seducer und Zillo

Ende Mai 2005:
Die In Extremo-Burgentour - neben einigen sehr erfolgreichen Konzerten stellen wir unseren Fans auf 3 Record Release Partys die Songs der neuen CD vor. Zeitgleich erscheint unsere Single "Nur ihr allein" in 2 verschiedenen Versionen, wenig später erscheint auch endlich "Mein rasend Herz", ebenfalls in 2 verschiedenen Versionen

Anfang Juni 2005:
"Mein rasend Herz" erreicht, trotz großer Konkurrenz von u.a. Oasis, den Black Eyed Peas und System Of A Down wieder Platz 3 in den deutschen Charts. Nun sind auch wir davon überzeugt unser bisher bestes Album vorgelegt zu haben

4.6.2005:
Zusammen mit Helmet, Slayer, Mötley Crüe, Marilyn Manson und Iron Maiden spielen wir zum ersten Mal auf der Main Stage von Rock am Ring und stellen dabei neue Songs von "Mein rasend Herz" dem Publikum vor. Das Konzert wird wieder für den WDR-Rockpalast mitgeschnitten

17./18.6.2005:
Nach einem Festival in der Schweiz sind wir beim Abschlusskonzert der Böhsen Onkelz auf dem Lausitzring zu Gast. Mit ca. 130000 Zuschauern wird dieses Festival zum wohl meistbesuchten Konzert Deutschlands

Juli 2005:
Weitere Auftritte auf dem "Tollwood Festival" in München, dem "Amphi Festival" in Gelsenkirchen und dem "Benátská Noc" in Tschechien

August 2005:
In den Filmstudios von Potsdam-Babelsberg drehen wir das Video zu "Horizont", sind aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. So verschwindet es mehr oder weniger in der Versenkung. Wir sind noch auf mehreren Festivals in Belgien, der Schweiz und Deutschland zu Gast, Höhepunkt ist aber der Auftritt auf dem "Taubertal-Festival", der wieder vom BR mitgeschnitten wurde

September/Oktober 2005:
Nach 2 Konzerten in den Niederlanden geht es dann Mitte September auf Herbsttour. Gleich am 3.Tourtag wird das Konzert für eine DVD-Produktion mitgeschnitten. Unterstützt werden wir auf der Tour von Naio Ssaion aus Slowenien

Dezember 2005:
Die Weihnachtstour startet Mitte Dezember mit 2 Konzerten in der Hamburger "Großen Freiheit". Support ist wieder Naio Ssaion

Januar 2006:
In Leinefelde und auf der Runneburg in Weißensee drehen wir unser Vorstellungsvideo für den Bundesvisions Songcontest. In Extremo starten für Thüringen!

Februar 2006:
Anfang Februar sind wir Gäste in Stefan Raab's Sendung "tv total" und stellen unseren Beitrag "Liam" für den Bundesvisions Songcontest vor. Am nächsten Tag erscheint "Liam" als Single. Eine Woche später belegen wir mit "Liam" einen unglaublichen 3.Platz in der Gesamtwertung. Einen Tag später erscheint die DVD "Raue Spree 2005" sowie die gleichnamige Doppel-CD



DIE IN EXTREMO DISKOGRAFIE

"In Extremo" (Kassette) - 1996
Intro * Neunerle * Villeman Og Magnhild * Lyte * Midsussefalaflicus * Totentanz * Traubentritt/ Frât/ Vinum * Ai Vis Lo Lop

"Die Goldene" (CD) - März 1997
Intro - Ecce Rex/ Bandary * Pavane * Schaf Ödä Nix Schaf * Tourdion * Neva Ceng I Harbe * Für Bo * Quant Je Sui Mis Au Retour * Neunerle * Lulbap/ Como Poden * Villeman Og Magnhild

"Der Galgen" (Maxi- CD) - März 1997
Der Galgen * Como Poden * Mariae Wuergen (Quem A Amagem Da Virgin) * Rotes Haar * Ai Vis Lo Lop

"Hameln" (CD) - März 1998
Reth * Quant Je Sui Mis Au Retour * Stella Splendens * Vor vollen Schüsseln * Traubentritt * Two Søstra/ Harpa * Reth * Estampie * Dödet * "französisch" * Reth/ Tierliebe * Wie kann ich das Herz meiner Liebsten gewinnen * Hameln * Merseburger Zaubersprüche * Lyte * Bonus- für Insider

"Weckt die Toten" (CD) - Stars In The Dark/ Vielklang, Mai 1998
Ai Vis Lo Lop * Stella Splendens * Hiemali Tempore * Rotes Haar * Villeman Og Magnhild * Como Poden * Palästinalied * Vor vollen Schüsseln * Maria Virgin * Totus Floreo * Der Galgen * Two Søstra

"Ai Vis Lo Lop" (Maxi) - Stars In The Dark/ Vielklang, 1998
Ai Vis Lo Lop (vocal remix) * Ai Vis Lo Lop (instrumental remix) * Ai Vis Lo Lop (original version)

"Die Verrückten sind in der Stadt" (CD) - Stars In The Dark/ Vielklang, Oktober 1998
Galgen * Totus Floreo * Scaracuila * Skudrinka (Dödet) * Quant Je Suis Mis Au Retour * Hameln * Neva Ceng I Harbe * Villeman Og Magnhild * Neunerle * Traubentritt * Ecce Rex Darius * Wie kann ich das Herz meiner Liebsten gewinnen

"Verehrt und Angespien" (CD) - Megalux/ Mercury, September 1999
Merseburger Zaubersprüche * Ich kenne alles * Herr Mannelig * Pavane * Spielmannsfluch * Weiberfell * Miss Gordon Of Gight * Werd ich am Galgen hochgezogen * This Corrosion * Santa Maria * Vänner Och Frände * In Extremo * Herr Mannelig (acoustic version)

"Verehrt und Angespien" (CD+ Multimedia- CD) - Metal Blade, 1999
Original + Bonus- CD: Merseburger Zaubersprüche (radio mix) * Merseburger Zaubersprüche (remixed by Dreizack/ Turnstyle) * Ai Vis Lo Lop (vocal remix) * Ai Vis Lo Lop (instrumental remix) Multimedia: English Translation * English Comments/ Explanations to all songs * Photo Gallery * Band Biography * EPK (Promotional Video) * Videoclip This Corrosion * Videogame Presentation "Gothic"

"Merseburger Zaubersprüche" (Maxi/ Promotion) - Mercury, September 1999
Merseburger Zaubersprüche (radio version) * Merseburger Zaubersprüche (remixed by Dreizack/ Turnstyle) * Herr Mannelig * Merseburger Zaubersprüche (album version)

"This Corrosion" (Maxi/ Promo) - Mercury, September 1999
This Corrosion (radio mix) * Gothic- The Game (Enhanced Track)

"Vollmond" (Maxi) - Mercury, 2000
Vollmond * Merseburger Zaubersprüche (Dreizack/ Turnstyle Remix) * Vollmond (Island Bros. Remix) * Pavane/ Vollmond (Enhanced Videotrack)

"Weckt die Toten/ Verehrt und Angespien" (3-fachPicture- LP) Metal Blade, 2001
Identisch mit den beiden CDs + Merseburger Zaubersprüche (radio mix) * Merseburger Zaubersprüche (remixed by Dreizack/ Turnstyle) * Ai Vis Lo Lop (vocal remix) * Ai Vis Lo Lop (instrumental remix)

"Sünder ohne Zügel" (CD/ LP) - Island, September 2001
Wind * Krummavísur * Lebensbeichte * Merseburger Zaubersprüche II * Stetit Puella * Vollmond * Die Gier * Omnia Sol Temperat * Le ´Or Chiyuchech * Der Rattenfänger * Óskasteinar * Nature Nous Semont * Unter dem Meer

"Unter dem Meer" (Maxi/ Promo) - Island, 2001
Unter dem Meer(single version) * Unter dem Meer (remix) * Wind (album version) * Unter dem Meer (album version)

"Sünder ohne Zügel" (CD) - Metal Blade, 2002
identisch mit der Island-Version

"Live 2002" (DVD/ CD und DVD & CD) - Island, Dezember 2002
DVD/ Kyffhäuser: Intro * Krummavísur * Merseburger Zaubersprüche II * Omnia Sol Temperat * Spielmannsfluch * Villeman Og Magnhild * Unter dem Meer * Pavane * Merseburger Zaubersprüche * Rotes Haar * Taubertal: Stetit Puella * Vollmond * Die Gier * Ai Vis Lo Lop * Mera Luna: Palästinalied * Wind * Herr Mannelig * Clips: Wind * This Corrosion * Vollmond * Specials: Mexican Tour * Backstage * Making Of Kyffhäuser*

CD: Intro * Krummavísur * Merseburger Zaubersprüche II * Omnia Sol Temperat * Spielmannsfluch * Villeman Og Magnhild * Merseburger Zaubersprüche * Rotes Haar * Stetit Puella * Vollmond * Die Gier * Ai Vis Lo Lop * Palästinalied * Wind * Herr Mannelig

"Küss mich" (Single) - Motor, Juni 2003
Küss mich (Radio Mix) * Küss mich (Album version) * Küss mich (Clawfinger remix) * Königin

"Küss mich" (DVD - Single) - Motor, Juli 2003
Küss mich (Radio vox edit) * Küss mich (Album version) * Küss mich (Clawfinger remix) *
Küss mich (Video) * Making of * Interview

"7" (CD) - Motor, September 2003
Erdbeermund * Sefardim * Ave Maria * Mein Kind * Sagrada Trobar * Küss mich * Davert-Tanz * Melancholie * Albtraum * Pferdesegen * Nymphenzeit * Madre Deus * Segel setzen

"Erdbeermund" (Single ) - Motor, September 2003
Erdbeermund * In Taberna Gloria * Küss mich (Video)

"Nur ihr allein" (Single Version 1) - Universal, Mai 2005
* Nur ihr allein * Hiemali Tempore (live) * Vollmond (live)

"Nur ihr allein" (Single Version 2) - Universal, Mai 2005
* Nur ihr allein * Spielmann * Captus Est

"Mein rasend Herz" (CD) - Universal, Mai 2005
* Raue See * Horizont * Wessebronner Gebet * Nur ihr allein * Fontaine La Jolie * Macht und Dummheit * Tannhuser * Liam * Rasend Herz * Singapur * Poc Vecem * Spielmann

"Mein rasend Herz" (CD / Bonus) - Universal, Mai 2005
+ Bonustrack: * Liam (German Version)

"Horizont" (Single) - Universal, September 2005
Horizont * Spielmanns Wiederkehr * Captus Est (live) * Mein rasend Herz (live)

"Liam" (Single) - Universal, Februar 2006
Liam (deutsche Version) * Liam (gälische Version) * Liam (live) * Beitrag zum Bundesvisions Songcontest (Video)

"Raue Spree 2005" (DVD) - Universal, Februar 2006
DVD 1: Raue See * Spielmannsfluch * Horizont * Vänner Och Frände * Küss mich * Macht und Dummheit * Ave Maria * Omnia Sol Temperat * Wessebronner Gebet * Mein rasend Herz * Wind * Singapur * Captus Est * Ich kenne alles * Liam * Palästinalied * Nur ihr allein * Vollmond * Poc Vecem * Spielmann * Erdbeermund * Herr Mannelig * Merseburger Zaubersprüche II * Villeman Og Magnhild
DVD 2: Timelap * Interviews * Instrumentenerklärungen * Making Of DVD Raue Spree 2005 * Selbstportraits

"Raue Spree 2005" (Live Doppel-CD) - Universal, Februar 2006
CD 1: Raue See * Spielmannsfluch * Horizont * Vänner och Frände * Küss mich * Macht und Dummheit * Ave Maria * Omnia Sol Temperat * Wessebronner Gebet * Mein rasend Herz * Wind * Singapur * Captus Est * Ich kenne alles * Liam * Palästinalied * Nur ihr allein
CD 2: Vollmond * Poc Vecem * Spielmann * Erdbeermund * Herr Mannelig * Merseburger Zaubersprüche II * Villeman Og Magnhild * Interviews * Making of DVD Raue Spree 2005

"Die Goldene 2006" (Neuauflage) - März 2006
Bonustracks: Villeman Og Magnhild * Lute

"Hameln 2006" (Neuauflage) - April 2006
Bonustracks: Sinc ein gulden Hahn * Ei Ri Sasun

DIE IN EXTREMO-BESETZUNG:
Das letzte Einhorn (Gesang)
Dr. Pymonte (Dudelsack, Harfe, Schalmeien)
Flex der Biegsame (Dudelsack, Schalmeien)
Yellow Pfeiffer (Dudelsack, Schalmeien, Nyckelharpa)
Der Lange (Gitarre)
Der Morgenstern (Schlagzeug)
Die Lutter (Bass)
DIE IN EXTREMO-CREW:
Andreas Vater (Ton)
Faren Matern (Licht)
Tino Sowada (Monitor)
Jens Parschat (Pyrotechnik)
Adrian Otto (Backline)
Frank Trautloff (Backline)
Dirk Verseck (Tourbegleitung)

Event-Info

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu