Seebühne im Elbauenpark

Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg
+49391593450 ruf an
Zu Favoriten hinzufügen
Du kannst auch eine Kurzbeschreibung eingeben, um zu erklären warum du diese Location magst.
Diese wird dann in deinem Profil angezeigt.
Seebühne im Elbauenpark8,8 / 10 mit 12 Bewertungen und 16 Kommentar(en)
Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • bertha geschrieben am

      Am Sonntag war "Ritter Rost" auf der Seebühne.

      Die Veranstaltung war sehr schön, nicht nur für unsere Kleinen.

    • Juwel96 geschrieben am
      Wunderschöne Location, tolles Ambiente. Die Seebühne im Elbauenpark ist ideal für intime und akustische Konzerte
    • Winie geschrieben am
      Die Seebühne ist einer, wenn nicht sogar der beste Platz in Magdeburg!!!
    • sanhar82 geschrieben am
      Ideal für Veranstaltungen. Tolle Location, nicht so groß, man fühlt sich einfach wohl.
    • cosmo_10 geschrieben am


      einfach klasse!!!!
    • Sunflowers geschrieben am
      super schön. :-)
    • BunnyKitty geschrieben am
      Schöne Location auch bei Nacht mit den tollen Lichtern ein Erlebnis ..und noch schöner mit nem Picknik am Rand und den Klängen lauschen....
    • speetzi geschrieben am
      bei guten wetter nur zu empfehlen,super sicht auf die bühne
    • moksi_p geschrieben am
      Fantastisches Ambiente dort.....
      einfach mal das Feeling miterleben!
    • Hasi geschrieben am
      Wer nicht so viel Geld für ein Karte ausgeben möchte, nimmt sich zu Essen mit, eine Liege und setzt sich an den Rand. Habe ich früher auch gemacht. Man sieht zwar nicht immens viel, aber der Klang ist gut
    • sanhar82 geschrieben am
      Carmina Burana auf der Seebühne- ein Traum! Wer sich für ein wenig Kultur im Sommer begeistern kann, sollte sich ein Stück auf der Seebühne unbedngt mal anschauen!
    • Tanzmaus geschrieben am
      winfach klasse dort, auftritte dort zu haben, ist echt schön...
    • huberts geschrieben am
      2 x Zugabe und STANDING OVATION vom Publikum für diese
      Aufführung!!! Ja allen wird’s nie recht!!!
    • happytrail geschrieben am
      ich war gestern (21.7.07) auf der seebühne bei der carmina burana und möchte mich nun zu diesem event äußern:

      warum genau geht man zu carmina burana? weil man sich an „o fortuna“ nicht satt hören kann, weil die artikulation von „ecce gratit“und „in taberna“ gänsehaut verursacht. weil das „floret silva nobilis“ nicht mehr aus dem kopf geht und weil jeder eigentlich gern „chume, chum, geselle min“ im kopf mitsummt. doch heute hätte der zuschauer auf der seebühne in magdeburg lieber nicht mitgesummt.

      wo war die carmina, die so geliebt wird? warum gab es keine gänsehaut, die das gefühl von überwältigender musik noch verstärkt? vielleicht lag es an der singakademie, die im dunkeln nicht so richtig ihren text entziffern konnte und so vermeintlich passende silben formte. oder lag es an den tänzern, die krampfhaft versuchten, dem rhythmus
      des dirigenten oder dem des opernchores zu folgen? oder war es der opernchor selbst, dessen stimmen im publikum nicht wirklich vernommen werden konnten, weil die mikros fehlten? doch auch die zwei mikrofone vor der singakademie verhalfen nicht zu lautstarken klangerlebnissen. hier ein geklapper, da ein textgesuche. auch der schwan starb lieber dahin. da ist es nicht verwunderlich, dass sich der dirigent lieber zu
      den weit entfernten, aber doch hörbaren klängen der waterbeats bewegte. und als begeisterter carmina-hörer stößt es einem dann doch auf, dass man für seinen sitzplatz, der direkt neben der singakademie und dem netten teich, hinter dem orchester, ohne blick auf die tänzer und sänger ganz am fuße der seebühne lag, €46 bezahlte. aber vielleicht war es besser, dort gesessen zu haben. wer weniger sieht,
      kann sich weniger ärgern.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: