Neu in Leipzig: Burrito Company Von Kalifornien nach Leipzig

Die Basis: Leipzig. Die Füllung: „Californian styled burritos“. Das Topping: zufriedene Kundschaft. Auf dieses Erfolgsrezept setzt Franchise-Nehmer Immanuel Rebarczyk nicht nur im Geschäft, sondern auch bei der Speisenauswahl für seine neu eröffnete Burrito Company Filiale in der Nikolaistraße.

Firmengründer Michael Freismuth nahm die Idee für Tex-Mex-Fastfood von Kalifornien mit nach Deutschland, entwickelte Konzepte und Rezepte und eröffnete die ersten Filialen. Daraufhin entstand der Gedanke, ein Franchise daraus zu machen. Da Geschäftsführer Rebarczyk aus Leipzig kommt und ein Herz für die Gastronomie hat, beschloss er, die hiesige Filiale direkt selbst zu übernehmen. 

Doch er geht den Weg nicht allein. Gastro-Urgestein Katharina Kretzschmar ist stets an seiner Seite und kümmert sich rührig um ihre hungrigen Gäste. „Katharina ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Leute happy sind, wenn sie hier raus gehen. Das wichtigste für uns ist, dass die Gäste hier eine gute Zeit haben“, sagt Rebarczyk.

Katharina Kretzschmar ist selbst ernannte „Burrista“.

Aktuell ist Burrito Company Marktführer in der Systemgastronomie für Burritos. Rebarczyk fasst zusammen: der Erfolg entstehe durch die Einheit von Einfachheit, Hochwertigkeit sowie Reichhaltigkeit und Geschwindigkeit der Küche. Alles ist auf ein To-Go-Konzept ausgerichtet. Passend dazu gestaltet sich das moderne Erscheinungsbild des Ladens, der einen gewissen Kiez-Charme mit sich bringt. Um den Bestelltresen herum findet man die Getränkekühlschränke und die Speisenkarte. Diese ist überschaubar und besteht aus vier Basismöglichkeiten: ein klassischer Burrito (gefüllter Tortilla-Fladen) für 7,50 €, ein Burrinho (kleinerer Burrito für 5,50 €) oder zwei Salat-Varianten zu je 7,50 €. Die Basis kann mit fleischhaltigen, vegetarischen oder veganen Füllungen angereichert und schließlich mit Toppings nach Wahl verfeinert werden. Davon stehen neben mexikanischen Klassikern wie Chili Salsa, Mais und Guacamole auch Crossover-Varianten wie Koriandersoße zur Auswahl. Wer anschließend noch Lust auf Süßes hat, ist mit einer Zimtrolle oder einem Brownie gut beraten. Experimentierfreudige können sich an Taco-Taschen (4 €) mit süßer Füllung oder einem Tortilla mit Schokocréme (3 €) probieren. 

Burrito Company setzt dabei verstärkt auf Nachhaltigkeit. Seit vier Jahren gibt es z.B. keine Plastik- oder Alufolie mehr vor Ort. Alles an Besteck, was nach Plastik aussieht, besteht aus kompostierbarer Maisstärke. Fleisch kommt von zertifizierten Höfen aus Bayern. Das nachhaltige Konzept steckt in jedem Detail — auch in den Preisen. 

Und hier findet ihr Burrito Company in Leipzig:

Nikolaistraße 42, 04109 Leipzig
Mo bis Sa 11:30-21 Uhr, So 14:30-21 Uhr
www.burrito-company.de | Instagram: @burritocompany_leipzig