Leise rieselt der Schnee Do it yourself: Schneekugel

Der Traum von einer weißen Weihnacht bleibt hierzulande leider meistens unerfüllt. Wenn ihr auf das gewisse Winterwunderland-Feeling dennoch nicht verzichten möchtet, ist vielleicht dieser DIY-Tipp genau das Richtige. Mit relativ wenig Aufwand lassen sich nämlich aus alten Einmach­gläsern wunderschöne Miniatur-Winter­landschaften fertigen, welche sich auch prima verschenken lassen. Wie das funktioniert, zeigen wir euch hier:

© Theresa Schmidt

Für die Schneekugeln benötigt ihr:

  • zwei oder mehr Einmachgläser
  • Kunstschnee und/oder Glitzer
  • Heißklebepistole
  • Geschenkband
  • Modelliermasse oder Styropor (optional)
  • kleine Figuren und Tannenbäume
© Theresa Schmidt

Schritt 1
Auch ist darauf zu achten, dass das Glas fest zugeschraubt werden kann, ohne dass die Modelliermasse im Weg ist. Nach ein paarmal herumprobieren, sind wir mit den Podesten schließlich zufrieden. Wir haben in die eine Masse mithilfe der Tannenbäume zusätzlich noch zwei kleine Löcher hineingedrückt, damit die Bäume unterschiedlich groß wirken. Auch verdecken die Löcher später den Kleber.

Schritt 2
In die Oberseite des Lampions schneiden wir ein Loch, sodass später das Licht eingehangen werden kann. Dafür wird außerdem der Draht an zwei gegenüberliegenden Punkten auf dem Deckel befestigt. Für den Lampion-Körper haben wir uns auf eine herbstliche Gestaltung festgelegt. Zunächst wird das Transparentpapier auf die passende Größe zugeschnitten – je nachdem, wie groß die Deckel sind und wie lang der zylinderförmige Körper werden soll. Wir haben einfach zwei Blätter Papier zusammengeklebt – gelb und orange als herbstliche Farben.

Schritt 3
Anschließend wird eine Seite des Papiers beklebt: Wir haben gesammelte und gepresste Herbstblätter als Motive benutzt. Natürlich ist hier jedes beliebige Motiv möglich. Achtet darauf, dass die Kanten jeweils um einige Zentimeter verklebt und später nicht zu sehen sein werden.

© Theresa Schmidt