... und Film ab! Filmnächte am Scheibenholz: Im siebten Kinohimmel

Auch in diesem Sommer verwandelt sich die Galopprennbahn Scheibenholz vom 14.7. bis zum 22.8. in ein Open-Air-Kino, das urbanes Freizeitvergnügen im Ambiente der Belle Époque verspricht. 

© Andreas Koslowski

Eine riesige, frei stehende Leinwand türmt sich auf dem Rasen vor der Tribüne auf, dahinter erstrecken sich weite Wiesen, noch weiter weg grasen ein paar Pferde und ganz im Hintergrund funkeln die Fenster der großen Stadtvillen der Südvorstadt in der Dämmerung. Allein die abendliche Kulisse der Filmnächte im Scheibenholz ist bereits einen Besuch wert, doch anzugucken gibt es weitaus mehr als nur das historische Tribünengebäude aus dem Jahr 1907. 

Klassiker und Neuheiten

Seit 2016 wird die Rennbahn außerhalb der Renntage zur Sommerbühne. Von Anfang an ist auch urbanite als Kooperationspartner fester Bestandteil der Filmnächte, die in diesem Jahr sogar eine Woche länger dauern als in den Vorjahren. Das Programm filmischer Kunst und Unterhaltung ist mit mehr als 30 Streifen, die in diesem Sommer über die Leinwand flimmern werden, traditionsgemäß abwechslungsreich. Von Dramen über Komödien, Dokumentationen und Biografien bis hin zu Action, Thriller, Sci-Fi oder Fantasy – für alle Geschmäcker sollte das passende Genre dabei sein. Beliebte Klassiker wie „Pulp Fiction“ oder „Dirty Dancing“ werden ebenso gezeigt wie Neuheiten.

Da sich oftmals vor allem bei der Machart von Filmen und dem Produktionsland die Geister scheiden, setzt man bei den Filmnächten auf Internationalität. Fans französischer Filme kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Anhänger:innen Hollywoods. Auch deutsche, dänische und britische Produktionen werden gezeigt, ebenso eine japanische.

Preview mit Filmcrew

Programm-Highlights bei den Filmnächten werden unter anderem die Premiere der in Leipzig gedrehten und ebenfalls hier spielenden Komödie „Julia muss sterben“ am 24.7. sein. Auch wird am 21.7. die Premiere des Films „Ivie und Ivie“ stattfinden, bei der die Regisseurin und das Team mit dabei sind. Fünf weitere Previews wird es außerdem geben, bei denen das jeweilige Filmteam ebenfalls mit dabei ist. Am 3.8. und 15.8. ist auch das Team von urbanite vor Ort.Gezeigt werden an diesen zwei Abenden „Lindenberg! Mach Dein Ding“ und „Verplant – wie zweit Typen versuchen, mit dem Fahrrad nach Vietnam zu fahren“.

Neben Kino wird es auch anderweitige kulturelle Unterhaltung geben. So wird unter anderem Reinhold Messner am 6.8. mit einem Vortrag und seinem Film „Schleierkante – die Eleganz des Freikletterns“ vor Ort sein. Am 19.8. ist „Die Seilschaft“ mit einem Konzert live on Stage und am 21.8. findet ein Poetry Slam statt.

Neugierig geworden? Schaut doch mal vorbei und macht es euch auf der Tribüne oder in einem Liegestuhl mit einem Snack und Getränken gemütlich und genießt die Atmosphäre. Neben cineastischen Snack-Klassikern wie Popcorn und Nachos wird es auch etwas für den größeren Hunger geben. Kleiner Tipp aus der Filmnächte erprobten urbanite-Redaktion: In kalten Nächten empfiehlt es sich, eine Decke mitzunehmen. Auch das Auftragen von Mückenspray kann durchaus von Vorteil sein.

Tickets im VVK 9,80 Euro, AK 11 Euro | Kinder bis zum 11. Lebensjahr zahlen 6,50 Euro bzw. 7,50 Euro | Filmpremieren 10,80 Euro | Am Kinotag spart ihr 1 Euro. | Mehr Infos zu Premieren- oder Gruppentickets und natürlich zum Programm auf: www.leipzig.filmnaechte.de