Hand aufs Brot Gastrotour: Brot2Go

“Käsebrot ist ein gutes Brot” sang schon Helge Schneider. Und Recht hat er! Doch Bemme, Stulle und Co. können noch so viel mehr sein! Das beweisen wir euch in unserer Gastrotour, in der sich dieses Mal alles ums Brot to go dreht. Wer noch Inspiration für sein Pausenbrot sucht, ist hier genau richtig!

Café Habibi Funk

Zschochersche Straße 2d, 04177 | täglich 10-14 und 17-22 Uhr

Das Café Habibi Funk sticht an der Ecke Zschochersche Straße / Lützner Straße sofort ins Auge. Das farbenfrohe Graffiti an der Außenfassade und die liebevolle Einrichtung laden zum Verweilen ein. Da dies, wie uns allen schmerzlich bewusst ist, nicht möglich ist und das Thermometer -10 Grad Celsius anzeigt, lassen wir uns eines der leckeren marokkanischen Sandwiches to go einpacken und nehmen es mit nach Hause. Der Transport schadet dem Köfte-Sandwich für 9,50€ nicht. Als Brot wählen wir das selbstgemachte Meloui Brot. Zu jedem Sandwich gibt es einen Salat mit Couscous, Oliven, Roter Beete und Granatapfel und eine kleine Schale mit hausgemachtem Hummus-, Harissa- und Knoblauch-Kräuter-Dip. Außerdem gibt es eine Lipz Rhabarber Limo für 3,20€. Dass wir für ein Sandwich fast 10€ zahlen, macht uns zunächst skeptisch, doch nach dem ersten Bissen verfliegt der Zweifel.

Fazit: Funky!

© Anna Heinze

Forest Park

Karl-Liebknecht-Straße 94, 04275 | Di bis Fr 9 – 18, Sa bis So 9:30 – 15:30 Uhr

Der Forest Park befindet sich versteckt zwischen dem Fela Restaurant und einem Frisör auf der Karli. Die Unscheinbarkeit trügt, weil man beim Betreten des kleinen Stores nicht nur Forest-, sondern auch Parkfeeling bekommt. Herzlichkeit wird hier großgeschrieben. Das merken wir bei der freundlichen Begrüßung sofort. Wir bestellen eines der zahlreichen Sandwiches: Das Grilled Cheesesandwich mit Avocado, Hummus und Ziegenkäse für 6€. Dazu gibt es eine Fritz Zitronen Limonade für 2,80€. Das „Brot2Go“-Motto ist hier auf den Punkt gebracht, denn das Sandwich ist sehr gut zu handlen. Für den to go-Verzehr wird uns zum kleinen Beilagensalat eine Holzgabel mit auf den Weg gegeben. Einfache Zutaten werden hier lecker kombiniert, sodass uns das scheinbar simple Sandwich überrascht. Die liebevolle „live“-Zubereitung der frischen Zutaten hätte uns jedoch beim Zuschauen bereits überzeugen sollen. Forest Park zeigt uns, wie Stulle geht.

Fazit: Schmaus Forest, schmaus!

© Anna Heinze

Brot und seine Freunde

Breitenfelder Straße 20, 04155  | Mo bis Sa 10 - 17 Uhr

Wem das Schulbrot früher zu langweilig war, sollte unbedingt bei Brot und seine Freunde in Gohlis vorbeischauen! Der kleine Eckladen mit moderner Einrichtung beweist, dass mit der Stulle sogar eine kleine kulinarische Weltreise möglich ist. Jedes belegte Brot hat nicht nur einen kreativen Namen, sondern auch eine nationale Küche zum Vorbild. Wir sagen beim Bestellen: „Neulich in Palermo“ (4,50€) und machen einen Ausflug nach Italien. Die Stulle wird nicht nur lecker mit Parmaschinken, Käse und Co. belegt, sondern auch noch gegrillt. Für 80 Cent mehr gibt es ein Dinkelbrot als Grundlage. Normalerweise lädt das kleine Café auch zum Verweilen ein. Aber auch auf die Hand sind die Stullen ein echtes Highlight! Wer eine längere Reise unternimmt, kann sich auch gleich mit leckerem Kuchen, Brownies und Kaffee versorgen. 

Fazit: Das perfekte Pausenbrot! 

© Linda Bachmann

Handbrot Lipsia Backstuben

Karl-Liebknecht-Straße 151, 04277 | Mo bis Fr 9 - 19, Sa 11 - 19 Uhr

Eigentlich ein Favorit auf dem Weihnachtsmarkt: Handbrot. Deswegen freuen wir uns riesig, dass die Lipsia Backstuben zum ganzjährigen Schlemmen der gefüllten Brote einladen. Auf der Karli, kurz vor dem Connewitzer Kreuz lockt die Backstube schon von weitem mit gemütlicher Lichterkette und verrät: Hier gibt es was Leckeres! Drinnen wartet nicht nur freundlicher Service, sondern auch eine besondereAuswahl an Handbroten. Neben dem Klassiker mit Speck und Käsefüllung gibt es auch ausgefallene Alternativen wie „American“ mit Pulled Pork und Krautsalat. Das vegetarische Handbrot (5€), für das wir uns entscheiden, ist gefüllt mit getrockneten Tomaten, selbstgemachten Ratatouille und Mozzarella. Obendrauf gibt‘s einen Klecks Kräuterrahm.  

Fazit: Nicht nur für den Weihnachtsmarkt!

© Linda Bachmann

Paps

Bornaische Straße 13, 04277 | Di bis Fr 11.30 - 14.30 & 16.30 - 21, Sa bis So 16 - 21 Uhr

Erst kürzlich neu eröffnet bietet das Paps auf der Bornaischen Straße das etwas andere belegte Brot. Die vietnamesischen Baguettes Banh Mi werden traditionell mit gegrilltem Schweinefleisch und Pastete gefüllt. Bei Paps gibt es im Herzen von Connewitz aber für jede Ernährungsvorliebe den richtigen Belag. Wir wählen die vegane Variante (8€) mit leckerem Blumenkohl-Schnitzel, frischem Gemüse und einer traumhaft leckeren Soße. Schmeckt nach Sommerurlaub und lässt vom Strand auf der Insel Phú Quốc träumen. Also genau das Richtige für unsere vom Lockdown frustrierten Geschmacksknospen. Insgesamt vier leckere Sandwich-Varianten stehen auf der Karte. Wer lieber etwas Warmes möchte, lässt sich einfach die Nudelsuppe schmecken – hoffentlich auch bald in dem stylischen Restaurant. 

Fazit: So schmeckt Urlaub – in Sandwich-Form!

© Linda Bachmann