Nordfeeling hoch vier Gastrotour: Georg-Schumann-Straße

Im Vergleich zu den einschlägigen Meilen der Stadt führt die Georg-Schumann-Straße ein recht unbeachtetes Dasein, gilt als grau, lang und laut. Relativ grau, ziemlich lang und durchaus laut ist sie zwar und auch ein Spitzname à la Karli oder Eisi fehlt noch, doch kulinarisch und auch sonst tut sich einiges auf der Nordmeile, die wir von nun an liebevoll Georgi nennen. Oder lieber Schumi? Nee, besser: Schui!

© Franziska Seidel

Jeepney Café
Georg-Schumann-Straße 78
Mo bis So 9 – 17 Uhr, Di Ruhetag

© Franziska Seidel

Unsere Tour startet mit einem Frühstück im Jeepney Café, welches sich auf der Georg-Schumann-Straße Ecke Lindenthaler Straße befindet. Das süße Café hat einen kleinen Innenbereich und einen Freisitz im Hof. Die Sonne scheint, also nehmen wir selbstverständlich draußen Platz. Wir werden sofort bedient und bestellen neben hausgemachtem Mango-Eistee und Cappuccino die Pancakes Plain für 8,50 Euro und den Rice Porridge „Lugaw“ für 7,90 Euro. Die Pancakes werden mit Puderzucker, Ahornsirup und Butter gebracht und schmecken fantastisch. Sie sind angenehm süß und sehr fluffig. Der Porridge aus Klebereis, Champignons, Ingwer, philippinischen Gewürzen, Ei, Lauchzwiebeln und Zitrone bringt uns gedanklich in eine andere Welt und ist ein ungewohnter, aber absolut gelungener Auftakt in den Tag.

Fazit: Ein wahres Geschmackserlebnis!

www.jeepney-cafe.de | Instagram: @jeepneycafeleipzig

© Franziska Seidel

Brot und seine Freunde
Breitenfelder Straße 20
Mo bis Sa 10 – 17 Uhr

© Franziska Seidel

Nur wenige Schritte um die Ecke von der Schui liegt das kleine Café Brot und seine Freunde. Hier gibt es Kuchen, Kaffee und Stullen mit ausgefallenen Namen. Außerdem Marmeladen und sonstige Freunde eines guten Brotes. Die Stullenkreation Rosemarys Baby landet auf unseren Wunsch hin auf dem Sandwichgrill und anschließend in unserem Magen. Das rustikale Brot ist in dicke Scheiben geschnitten, mit Schinken, Salat und einem leckeren Aufstrich belegt und mit einer Thymian-Note versehen. Es kostet 4,20 Euro. Wahlweise bekommt man Rosemarys Baby auch mit Apfel und Ziegenkäse. Trockenes Graubrot sucht man hier vergeblich. Die Stulle ist knusprig und schmeckt frisch und saftig.

Fazit: Das Brot ist auch unser Freund!

www.brotfreundeleipzig.de | Instagram: @brotundseinefreunde_leipzig

© Franziska Seidel

Hart & Herzlich
Georg-Schumann-Straße 130
Mi bis Sa 10 – 17 Uhr

© Franziska Seidel

Unsere dritte Station, die Pâtisserie unplugged, findet ihr auf der Georg-Schumann-Straße Ecke Mottelerstraße. Sie lockt mit feinem Gebäck und exquisiten Leckereien, die in der gläsernen Vitrine in Szene gerückt sind. Ein Muss, wenn man hier im Norden unterwegs ist. Wir entscheiden uns für die lila Schönheit aus Brombeermousse mit Frischkäse und Purple Curry für 4,30 Euro, die Aprikose mit Thymian-Financier für 4,30 Euro und zwei Brombeer-Macarons für je 1,50 Euro. Die Brombeermousse schmeckt anders als erwartet, denn durch das Curry ist hier ein mildes, fein-säuerliches Aroma zu finden. Die Aprikose ist eine Augenweide, schmeckt angenehm süß und hat in der Mitte einen fruchtigen Kern.

Fazit: Leckere Kunstwerke!

www.hartundherzlich-patisserie.com | Instagram: @patisserie_unplugged

© Franziska Seidel

LUI LUI
Georg-Schumann-Straße 141
Mo bis So 11 – 19 Uhr

© Franziska Seidel

Etwas Süßes passt bekanntlich ja immer. Deshalb zieht es uns weiter ins LUI LUI, das wir schon aus Lindenau kennen und das für seine bunten Waffeln und hausgemachten Eissorten bekannt ist. Bereits zwei Mal in Folge wurde die Eisdiele von Fallstaff, einem österreichischen Wein- und Gourmetmagazin, sogar zur beliebtesten Eisdiele Sachsens gekürt. Das Sortiment ist übersichtlich und erspart uns langwierige Entscheidungsunfähigkeit vor der Eistheke. Für uns soll es die Kindervariante Pink Panther sein. Zwei kleine Kugeln nach Wunsch mit buntem Streusel-Topping landen in einer pinken Waffel. Farblich bleiben wir beim Thema und wählen Himbeere, dazu die Sorte Cookies für insgesamt 2 Euro. Geschmacklich ist das Eis so, wie es sein soll. Die extra großen Schokokeks-Stückchen sind besonders lecker.

Fazit: Eis, Eis, Baby!

Instagram: @luilui_eisladen