WOW! KAPUTT! Neue Show im Krystallpalast: „COMEBACK Paris – Monte Carlo – Leipzig“

© Krystallpalast Varieté Leipzig
Zum Clownsein gehört mehr als eine rote Schaumstoffnase! Nachdem Semen Shuster – alias Housch-ma-Housch – das letzte Mal 2009 auf einer Leipziger Bühne performte, kehrt der Star-Clown nun ins Krystallpalast Varieté zurück und begeistert das Leipziger Publikum ab dem 6. März erneut mit fantastisch-skurrilen Geschichten. Ihm zur Seite stehen internationale Spitzenartisten.          

© Krystallpalast Varieté Leipzig
Freunden der Zirkuskunst dürfte der Comedian Housch-ma-Housch bereits ein Begriff sein – so wurde der Künstler in den letzten Jahren beim Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris und dem Internationalen Circus Festival von Monte-Carlo mit den prestigeträchtigsten Preisen der Zirkuswelt ausgezeichnet.Paris, Monte-Carlo und jetzt Leipzig – Eine (Welt-)Reise von Bühne zu Bühne, die sich sehen lassen kann. Der Star der neuen Show, Ukrainer Semen Shuster, ist ein wahrer Alleskönner: Er versteht sich im Jonglieren, Zaubern, Beatboxing, Pantomime spielen und Entertainen. Als Housch-ma-Housch vereint er all seine Talente im Scheinwerferlicht internationaler Bühnen. Die ausgefallene Frisur ist das Markenzeichen seiner Kunstfigur. Vom 6. März bis 29. Juni tritt der Star-Clown in der Show „COMEBACK Paris – Monte Carlo – Leipzig“ im Krystallpalast Varieté Leipzig auf. Es ist der dritte Besuch des Künstlers, der bereits 2002 und 2009 in den Räumlichkeiten des Varietés das Publikum mit Lautmalerei und Mienenspiel pfiffig durch den Abend leitete. Durch die bewusste Reduktion von Sprache schafft es Housch-ma-Housch, mit Sketchen große wie kleine Zuschauer gleichermaßen zum Schmunzeln zu bringen und versetzt mit seiner Ein-Mann-Show ganze Säle in Gelächter.

© Chantal Droller, Stefan Hoyer

Manege frei!

Im Krystallpalast steht der Star-Clown dieses Mal jedoch nicht alleine auf der Bühne: Sieben Spitzenartisten aus aller Welt präsentieren an der Seite des Ukrainers ihre Kunststücke. So kommen nicht nur Zirkusliebhaber, sondern auch Varietékenner auf ihre Kosten. Mit von der Partie sind unter anderem der amtierende Weltrekordhalter für das höchste jemals gefahrene Einrad, Mushegh Khachatryan, und die Spanierin Vanessa Alvarez, die mit ihren Füßen zu Flamencoklängen mehrere Teppiche und eine Gitarre durch die Luft zu wirbeln vermag. Auch auf unterschiedlichste Jonglage-Einlagen und Akrobatik in ungewohnten Höhen kann sich das Publikum freuen. Die künstlerische Leitung und Regie der Show hat Urs Jäckle übernommen. Manege frei, Leipzig ist bereit für dieses schöne Comeback! 

Das Varieté bittet zu Tisch

Der Krystallpalast lädt seine Gäste nicht nur zu einer außergewöhnlichen Bühnenshow ein, sondern auch auf ein edles Abendessen in ganz besonderer Atmosphäre. Wer ein Arrangement bucht, also Show und Dinner, muss sich zwischen einem 3- oder 2-Gänge-Wahlmenü entscheiden. Das 3-Gänge-Menü kostet 30 € pro Person, das 2-Gänge-Menü gibt es für einen Aufpreis von 22 € dazu. Die Küche lässt sich in ihrer Komponentenauswahl stets durch die verschiedenen Nationalitäten der auftretenden Künstler inspirieren. Zu „COMEBACK“ erwarten euch unter anderem Blini mit Räucherlachs, geschmorter Kalbsbraten in Zwiebel-Estragon-Jus, Pilz-Pelmeni, ukrainischer Zupfkuchen aus dem Glas und Erdbeeren mit Wodkafeigen. Die Qual der Wahl ist groß. Auch eine vegetarische Alternative wird jeweils angeboten. Für den kleinen Hunger und den Durst reicht das Varieté aber auch direkt im Showsaal Getränke sowie süße und salzige Kleinigkeiten.

COMEBACK Paris – Monte Carlo – Leipzig | 06.03. bis 29.06. im Krystallpalast Varieté

Magazingasse 4, 04109 | Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause | Tickets: ab 24 € | www.krystallpalast.de

© Krystallpalast Varieté Leipzig