Hoch die Tassen! Rezept: Cocktail Urban Blue

Wie wäre ein 10-jähriges Jubiläum ohne einen gut gekühlten Drink?

Tja, ungefähr so, wie wenn man sei­nen Chef nach Feierabend in der gemischten Sauna trifft: Sehr, sehr unangenehm. Deswegen hat das IMPERII aus Leipzig weder Kosten noch Mühen gescheut und einen Cocktail für unser großes Jubiläum kreiert – den Urban Blue. Ein erfrischend aufregender Drink, der langweiligen Mojitos und Caipirinhas auf jeden Fall den Rang abläuft. Zugegeben, ein bisschen fame fühlen wir uns jetzt schon, denn nun haben wir unseren eigenen urbaniteblauen Cocktail. Die Freude ist grenzenlos hochprozentig und möchte gern mit euch geteilt werden. Natürlich hätten wir euch zu unserem Jubiläum auch ein Rezept für eine 8-stöckige Buttercremetorte präsentieren können, aber seien wir mal ehrlich: Die macht nicht annähernd so viel Spaß im Homeoffice wie ein gut gemixter Cocktail. Selbstverständlich nach Dienstende!

Also, ran an die Flaschen, denn, falls ihr das in Corona-Zeiten vergessen habt: Alkohol ist nicht nur zum Desinfizieren da. Die Zubereitung des Urban Blue ist kein Hexenwerk, auch wenn es die überwältigend schöne Optik durchaus vermuten lässt (wir sind verliebt – merkt man das?).

 

© Sandra Petz
 Zutaten

• 45 ml London Dry Gin

• 20 ml hausgemachter Kamillenteesirup (bestehend aus 3 Teebeuteln Kamillentee, 200 ml Wasser und 200 g Zucker)

• 25 ml frisch gepresster Limettensaft

• 10 ml Blue Curaçao

• Ginger Ale zum Auffüllen

• Optional: Eiswürfel

Ergibt: 1 Longdrink-Glas (ca. 400 ml)

Kosten: ca. 20 € (reicht für mehrere Cocktails)

Zubereitungszeit: 10 Minuten (+ Vorbereitungszeit Kamillenteesirup)

Zubereitung

Schritt 1 Zuerst macht ihr euch an den Kamillenteesirup. Dafür brüht ihr drei Teebeutel Kamillentee mit 200 ml kochendem Wasser für ca. 12 Minuten auf. Anschließend entfernt ihr die Teebeutel wiederund gebt den Aufguss in einen Topf mit 200 g Zucker. Verrührt das Ganze gut und lasst es für ca. eine Minute auf dem Herd aufkochen. Danach kann der Sirup in eine Flasche abgefüllt und kühl gestellt werden, bevor er zum Einsatz kommt.

Schritt 2 Im Anschluss könnt ihr euch an die Herstellung des Limettensaftes begeben. Dafür, wer hätte das gedacht, presst ihr je nach Größe ca. ein bis zwei Limetten aus. Die Reste könnt ihr gern zur Garnierung eures fertigen Drinks verwenden. Das Thema Nachhaltigkeit macht nämlich auch vor eurer Hausbar keinen Halt.

Schritt 3 Gebt nun Gin, Blue Curaçao, Kamillenteesirup und Limettensaft in ein Longdrink-Glas und fügt je nach Wunsch noch ein paar Eiswürfel und die vorhin erwähnten „Limettenüberbleibsel“ hinzu. Im Anschluss füllt ihr euer Glas mit Ginger Ale auf und rührt alles noch einmal vorsichtig um. Letzter Schritt: Den fertigen Cocktail bewundern, Strohhalm positionieren, „Happy Birthday urbanite“ singen und genießen. In diesem Sinne: Prost!

© Sandra Petz
 

Noch mehr Drinks?

© Sandra Petz
P. S.: Wer Lust auf weitere ausgefallene Drinks in Pandemiezeiten hat, kann sich auf der Homepage des IMPERII seine „Liquid Attitude“ per Mail bestellen und anschließend am Brühl 72 in Leipzig abholen oder sogar liefern lassen.

www.imperii.de | 0341 96283789