Dennis Levin erklärt das "Suddenlife Gaming"-Konzept Suddenlife Gaming: Thadeus Roth

Wenn Gott dir eine SMS schreibt: “Nietzsche ist tot!”

© Thadeus Roth

Dann bist du in erster Linie verwirrt. Das war Dennis Levin auch, als er diese Test-SMS von seinem IT-Spezialisten erhielt. Dennis Levin ist einer der Gründer von Thadeus Roth – einem „Suddenlife Gaming“-Konzept. Was heißt das konkret?

„Thadeus Roth steht als Charakter dafür, dass eine Grenze zwischen Fiktion und Realität etwas ins Verschwimmen gerät“, erklärt Dennis. Es handelt sich ganz einfach gesagt um ein Spiel – eines, das im Alltag stattfindet und die Fiktion mit allen Sinnen in das reale Leben einbezieht. Die Idee kam, wie alle guten Geistesblitze, bei einem Bier. Was als Geburtstagsgeschenk für einen Freund begann, fand schnell auch außerhalb des Freundeskreises Anklang.

Bonbon, Basic oder Intense?

Gewählt wird zwischen drei Preisklassen (Bonbon, Basic und Intense) und vier Genres (Mystic,

© Thadeus Roth
Carnival, Charming, Crime). Ein „Bonbon“ kostet 3€ und beinhaltet eine mysteriöse SMS, gefolgt von einem noch mysteriöseren Anruf. Wählt man eines der Basic- oder Intense-Pakete (29€/69€) ist man wochenlang Teil des Spiels.

Alles beginnt damit, den Thadeus Roth Code auf der Internetseite einzugeben. Was folgt, erstaunt, verwirrt und verzaubert. Briefe aus fremden Ländern, alle paar Tage eine schöne Kleinigkeit im Briefkasten und den Drang, des Rätsels Lösung zu knacken und den geheimen Spuren zu folgen.

Verloren in der “World of Warcraft”-Gilde

Gespielt wird bundesweit. Momentan gibt es sogar Spieler in Ungarn und Italien. Lechzen die Leute nach Realität und sind der neusten Version von Counter Strike müde? Verliert man sich mit seiner Gilde bei „World of Warcraft“ zu sehr ins Nichts?
„Es gibt heutzutage eine gewisse Rückbesinnung auf Sinnlichkeiten. Wenn du zu 90% deiner Zeit übers Internet kommunizierst, dann gibt es den Wunsch, wieder direkter zu kommunizieren und einen schönen Brief zu erhalten. Mal keine Rechnungen! Allein
bei einer Urlaubspostkarte freut man sich schon“, folgert Dennis.

© Thadeus Roth
 

…und plötzlich kommuniziert man mit dem Weihnachtsmann!

Der Mensch schreit nach Außergewöhnlichkeiten im Alltag. Diese liefert Thadeus Roth. Geplant sind Mehrspielerpakte und auch Geschichten für Kinder. Wäre es nicht schön, einmal mit dem Weihnachtsmann zu kommunizieren? Momentan konzentrieren sich Dennis und sein Team aber auf die aktuellen Spiele. Schließlich stecken Monate Arbeitsaufwand in einer einzigen Geschichte. Zeit zum Träumen bleibt aber immer: „Eine kleine Träumerei ist, dass irgendwann ein Heer von Schauspielern existiert, welches man auf die Leute loslassen kann.“

Mehr Infos zu Thadeus Roth: Hier