Zoo Leipzig: Junges Schabrackentapir Baru Tapirtaufe: Herzlich Willkommen, Baru!

Das schielende Opossum  Heidi, der knuffige Eisbär Knut und die Orakel-Superkrake Paul. Wir kennen sie alle. Tierische Berühmtheiten, die unsere Herzen erobert haben. Nun reiht sich  vielleicht auch bald der kleine Schabrackentapir in das „Who is Who“ der Tierwelt ein.
 

© Zoo Leipzig
Bisher brillierte der Kleine aber noch ohne Namen. 3.370 Zoo-und Tapirfans wollten dies ändern und sendeten 4.500 Namensvorschläge aus aller Welt. Acht Namen schafften es in die finale Auswahl. Von „Baru“ dem Neuen bis hin zu „Tujuh“ – einem Vulkan auf der indonesischen Insel Sumatra. Die Kreativität nahm ihren Lauf. Und das zu Recht! Wusstet ihr, dass der Tapir das einzig bekannte Tier mit 14 Zehen ist? Auch ist das Jungtier seit 1929 der erste Schabrackentapirnachwuch im Zoo Leipzig, und lediglich fünf Jungtiere wurden in den vergangenen zwölf Monaten in Zoos weltweit geboren. Na, wenn das kein Grund ist nach einem würdigen Namen zu suchen!

Schabrackentapir Baru

Heute fiel dann endlich die Entscheidung und der kleine in Tarnfarbenstrampler gehüllte Schabrackentapir geht nun mit dem Namen Baru durch

© Zoo Leipzig
die Welt. „Der Neue“ hat sich übrigens seinen Namen ganz alleine ausgesucht. Eine Auswahl von vier Namen wurde dem Kleinen und seinen Eltern in Form von Äpfeln präsentiert. Das Jungtier wählte dann ganz selbstständig den Apfel mit dem „B“ für Baru und verspeiste ihn.

Da soll noch einmal jemand sagen Namen seien Schall und Rauch.