Vegan essen Leipzig: Möglichkeiten und Benefits

Die vegane Ernährung befindet sich deutlich auf dem Vormarsch, natürlich auch in Leipzig. Wer sich in der Szene auskennt, weiß genau, wo sich die veganen Restaurants befinden, die mit erstaunlich leckeren, rein pflanzlichen Speisen locken. Falls du selbst noch nicht auf diesem Trip bist, aber gern wissen willst, wie's schmeckt, dann wag einfach den Schritt und schau in der veganen Gastronomie vorbei. Diese besondere Art der Ernährung bringt dir viele Benefits, darum lohnt es sich, zumindest mal reinzuschnuppern und dabei vielleicht das eine oder andere Vorurteil auszumerzen.

© phillipkofler, Pixabay

Veganes Schlemmern im Restaurant Symbiose

Ein sehr spezielles Restaurant ist das Symbiose in der Karl-Liebknecht-Straße. Hier kommen ausschließlich pflanzliche Speisen auf den Tisch, Bio-Zutaten sind extrem häufig bei Getränken und Speisen vertreten. Dem Veganer und der Veganerin steht also die gesamte Speisekarte zur freien Verfügung. Außerdem setzt diese Gastronomie auf Fair-Trade und Nachhaltigkeit, schlägt also mehrere Fliegen mit einer Klappe. Hausgebackener Kuchen wie zu Großmutters Zeiten zieht die Schleckermäuler von nah und fern magisch an. Sonntags ist Brunch-Time, und zwar tatsächlich mit einer vegetarischen “Vurstplatte”. Das alles zu ganz vernünftigen Preisen, die den Geldbeutel einigermaßen schonen.

Die vielen Vorteile der veganen Ernährung

Du brauchst noch einen kleinen Anschub, um den Schritt zu wagen? Bitte sehr! Sogar die Profi-Fußballer des RB Leipzig befinden sich bereits auf der veganen Spur. Der Verein hat mit Axel Schurawlow einen Ernährungsexperten engagiert, der ganz klar die Vorteile pflanzlicher Speisen benennt, heißt es im neuesten Artikel von Betway Sportwetten. Laut Schurawlow bewirkt die vegane Ernährung zahlreiche positive Prozesse im Körper, zum Beispiel entfaltet sie eine entzündungshemmende Wirkung und reduziert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem enthalten Obst, Gemüse und Kräuter eine Vielzahl von wichtigen Nährstoffen und jede Menge Proteine, die den Menschen gesund und fit erhalten. Wenn schon stark beanspruchte Sportler besser mit fleischlosem Essen fahren, warum nicht dann auch du?

© betway.com

Kichererbsen-Creme in der Hummus Bar

Vielleicht möchtest du zu Anfang nicht gleich in ein voll-veganes Restaurant platzen, sondern dich lieber langsam an die Sache herantasten. Dann empfehlen wir dir die AKKO Hummus Bar in der Walter-Heinze-Straße, die köstlich zubereiteten Kichererbsen-Cremes in deinen persönlichen Fokus rückt. Dafür kommen authentische israelische Rezepte zur Anwendung und natürlich waschechte Kichererbsen mit vielen aromatischen Zutaten und Gewürzen. Alternativ gibt es leckeres eingelegtes Gemüse und das obligatorische Fladenbrot, das du genussvoll in eine würzige Sauce tauchst. Gönn dir dazu ein echtes israelisches Bier und erfahre so am eigenen Leib, wie herrliche vegane Ernährung sein kann.

Vegetarischer Burger aus dem Toilettenhäuschen

Auch die nette, kleine Burgerschmiede mit dem Namen Big Burgester pirscht sich derzeit an die vegane Ernährungsweise heran. Diese Gastronomie befindet sich in der Südvorstadt am Südplatz 1. Ausgerechnetes ein ehemaliges Toilettenhäuschen hat sich der Anbieter ausgesucht, um sich genussvoll niederzulassen. Dort erhältst du auf Wunsch – in absolut heimeliger hygienischer Umgebung! – ein Burgerpattie aus Kidneybohnen oder eine aus Seitan. Dieses “Seitan” ist ein Gemisch aus Weizeneiweiß, Gewürzen und Kräutern, solltest du also glutempfindlich sein, lässt du besser die Finger davon. Ansonsten wünschen wir dir: Guten Appetit!

Na, schon was ausgesucht? Lass dich einfach ein auf ein kleines kulinarisches Abenteuer und du wirst sehen, es ist nicht einmal halb so schlimm. Ganz im Gegenteil: Ein Umstieg kann sich auch für dich lohnen, aber das ist allein deine Sache.