Leipzig
Startseite » Leipzig » Events » BÜHNE » Lesung » DBSM:meet – Die Albatross-Connection

DBSM:meet – Die Albatross-Connection

Die Veranstaltungsreihe DBSM:meet lädt zur zweiten Ausgabe ein. Im Fokus steht anglo-amerikanische Literatur während des Nationalsozialismus. Am Donnerstag, 23. Juni, 18 Uhr ist die Autorin Michele K. Troy zu Gast im Deutschen Buch- und Schriftmuseum mit einem Vortrag zur Albatross Press.

Der 1932 gegründete Verlag war ein kultureller Außenseiter während des „Dritten Reiches“, aber ein wirtschaftlich erfolgreicher Insider. Finanziert von britisch-jüdischen Intellektuellen vertrieb die Albatross Press Belletristik in englischer Sprache von modernen Autor*innen wie D. H. Lawrence, Virginia Woolf, James Joyce oder Ernest Hemingway. Gedruckt und verkauft wurden die Taschenbücher aus Leipzig und Hamburg.

Michele K. Troy ist Professorin für Englisch am Hillyer College der University of Hartford (USA) und Autorin des Buches „Die Albatross-Connection. Drei Glücksritter und das Dritte Reich“. Im Gespräch diskutiert sie mit Siegfried Lokatis (Buchwissenschaft, Universität Leipzig) und Carola Staniek (Sammlungsleiterin, Deutsches Buch- und Schriftmuseum).

Termin

Donnerstag, 23.06.2022

Beginn

18:00 Uhr
Open Street Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Teilen mit...