Leipzig

Kaimug

Vom Land der aufgehenden Sonne ist im Gesicht des von unserer Bestellung eher genervt als erfreut wirkenden Herrn hinter der Theke nur wenig zu sehen. Bereits eine Stunde vor Ladenschluss hat er die Feierabend-Miene aufgesetzt und scharrt nervös mit den Füßen, als wir uns Zeit nehmen, um die große thailändische Speisenvielfalt auf der handgeschriebenen Wandkarte abzugrasen. Umringt von allerlei vegetarischen Wok – speziali täten sowie Suppen und dem Tagesan gebot – Ente in Tamarindensoße – lachen uns das grüne Thaicurry und gebratene Hähnchenbruststreifen so verführerisch an, dass man nicht vorbeischauen kann. Kaum bestellt, steht das Essen schon stabil verpackt in einem Plastikbeutel bereit – leider keine frisch geschnibbelten Zutaten, sondern zwar hausgemachte, aber vorgekochte Speisen, die aus der Pfanne direkt in die Assiette wandern. Obwohl wir eine kleine Portion bestellt haben, wird der Preis für die Maxi-Variante eingetippt – bei der Aufforderung zur Korrektur wieder einmal angestrengtes Gegrummel hinter der Kasse, von dem uns aber die geschmackvolle Einrichtung ablenkt. Zuhause angekommen bestehen Fleisch, Reis und mit Cashewkernen verfeinerte Soßen den Geschmackstest mit Bravour – nur die Größe ist für 4,95 Euro wenig bravourös.

Kaimug
Grimmaische Straße 25
04109 Leipzig

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen mit...

Diese Locations könntest du interessant finden:

© Aardappel
© Linda Bachmann
Bistro
© unsplash.com_Jiroe
© unsplash.com_Jiroe
© EHH Fotografie
© Café Ding Dong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.