Die Restaurants Volt, tulus lotrek und Horváth sind Stopps entlang der Route Kreuzberger Glühwein-Spaziergang an den ersten zwei Adventswochenenden

© Horv
Abstand halten auf dem Weihnachtsmarkt geht nicht? Moment mal, es gibt eh gar keinen Weihnachtsmarkt? Drei Kreuzberger Gastronomen haben sich etwas überlegt: Ein Spaziergang führt vom neuen Christkindl-Hotspot Tulus Lotrek über den Schmankerlmarkt des Restaurants Horváth zum Wichtel-Hot-Spot Volt und umgekehrt. Gäste, die alle drei Locations besuchen, können an einer Verlosung teilnehmen und einen Weihnachtskorb mit hausgemachten Köstlichkeiten gewinnen. 

Das Tulus Lotrek versorgt Weihnachtsglücksuchende in der Fichtestraße mit Rohmilchkäse, Rillette, Confit Carnard, Gänseleberterrine und vor allem frischen Reibekuchen mit Sauerrahm und N25 Caviar. Für die Lieben daheim bieten sich Klassiker wie selbstgemachte Pralinen und gebrannte Mandeln als Geschenk an und passende Weine stehen auch zum Mitnehmen bereit. Selbst wenn es der typische Tulus Lotrek Charme es schwer machen wird weiterzuziehen, lohnt sich der Aufbruch – mit oder ohne einen Glühwein auf dem Weg.

Auf der Terrasse des Horváths am Paul-Lincke-Ufer duftet und strahlt nämlich der Schmankerlmarkt. Sebastian Frank, Inhaber und Küchenchef des Restaurants, läutet kulinarisch die schönste Zeit des Jahres mit österreichischen Spezialitäten ein. „Becherweise Gutes tun!“, können die Gäste, wenn sie den hausgemachten Glühwein wählen: Von jedem verkauften Glühwein spendet das Restaurant Horváth einen Euro an die Berliner Tafel, die mit den Spenden die Berliner Kältehilfe finanziert. Gerade in den Wintermonaten benötigen Menschen ohne Obdach warme Mahlzeiten und einen Schlafplatz. So setzt der hilfsbereite Glühwein die Tradition der „Suppe mit Sinn“ fort, die das Restaurant in den letzten Jahren unterstützt hat.

Die dritte (oder erste!) Station des Spaziergangs liegt am Volt, wo Matthias Geiß mit seinem Team um Christopher Jäger und Sophie Bollmann live on stage Feiertagsköstlichkeiten schon im Advent zubereitet. Mit Glühpunsch, Maronen- und Linsensuppe und Mandel-Schmalzgebäck bleiben keine Weihnachtswünsche offen. Flüssige Festtagshighlights sind der hauseigene Rieslingsekt und feine Spirituosen, die wie die kulinarischen Kollegen auch als Geschenk viel hermachen.

Obwohl Gäste an allen Locations wegen der gesetzlichen Corona-Maßnahmen nicht lange verweilen dürfen, weist dieser dreifache Weihnachtsmarkt den Weg in einen genussreichen Advent – egal in welcher Reihenfolge. An der Verlosung teilnehmen kann nur, wer von allen drei Märkten einen Stempel hat. Weitere Infos vor Ort.

Der Kreuzberger Glühwein-Spaziergang ist an den ersten beiden Adventswochenenden möglich. Das Tulus Lotrek öffnet am 28. und 29.11. sowie 5. und 6.12. von 14 bis 18 Uhr. Der Schmankerlmarkt am Horváth ist an allen vier Adventswochenende von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Weihnachtsmarkt am Volt steht Gästen erstmals am 29.11.und dann am 6.12. von 12 bis 16 Uhr offen.