Beat Berlin Djs

bEAT Berlin

Von Platten- und anderen Tellern

02.10.2016

 

Beat Berlin Djs
bEAT Berlin Djs
Erneut werden dabei Stars der Club- und Gastro-Szenen der Stadt miteinander flirten und so den Trend unterstreichen, nachdem neue Restaurants und Food-Konzepte mittlerweile so leidenschaftlich und informiert ausprobiert und diskutiert werden wie vor einigen Jahren noch ausschließlich die Party-Landschaft der Stadt.

 

Das Ganze läuft dabei folgendermaßen ab: An verschiedenen sogenannten Food-Stationen im Kraftwerk in der Köpenicker Straße kann man sich die fünf Gänge des Menüs zusammenstellen, wobei jeder Station live von einem DJ bzw. einer DJane bespielt wird. Nach kalten Startern des mexikanischen Restaurants AGÜEVO! Taqueria Cantina, übernehmen die Kollegen von Ruby’s, Wilde Küche, Sage Restaurant, dem Fabrics im nhow und dem Schneiß das Kochen, begleitet jeweils von Abby System (live), Menage A Trois, Oliver Deutschmann, Karotte und Marco Resmann.

 

Beat Berlin – kulinarische Feinheiten
bEAT Berlin – kulinarische Feinheiten
Auch neben dem Teller tut sich dabei Spannendes: So wird eigens für bEAT Berlin ein Cocktail konzipiert, in dem das Konzept des Abends und die diesjährige Länderpartnerschaft der Food Week mit Mexiko zusammenfinden – in einer Kombination aus Mezcal und einem bislang fast ausschließlich auf Ibiza und Japan erhältlichen Sake von Dj Ritchie Hawtin. Nach dem Dinner kann direkt vor Ort weitergetanzt werden.

 

Text Friedrich Reip 

Infos: 6.10., 19 Uhr open end, Kraftwerk Köpenicker Str. 70, 10179 Kreuzberg, www.berlinfoodweek.de



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu