Sebastian Leyer

Sebastian Leyer neuer Küchenchef im Restaurant Le Faubourg

Noch stärkerer Fokus auf Nachhaltigkeit und Regionalität

16.03.2020

Sebastian Leyer
Sebastian Leyer
Ab sofort prägt Sebastian Leyer die Küche im Restaurant Le Faubourg im Sofitel Berlin Kurfürstendamm. Als neuer Küchenchef will er Bewährtes erhalten und mit frischen Ideen Nachhaltigkeit und Regionalität etablieren. So bleibt das Konzept „modern french und casual chic“, bei dem Leyer sein Küchenteam zurück zu alten Traditionen führt.

 

„Ich konzentriere mich auf die klassischen Zubereitungsarten, die wir von unserer Großmutter kennen“, erklärt der 32-Jährige. „Es fehlt nur noch das Feuer“, scherzt Leyer. Arbeiten wird er vorwiegend mit nachhaltig erzeugten Produkten, die er unter anderem direkt von Kleinbauern wie dem Wolkensteiner Hof bezieht. Auch beim Fleisch achtet er auf artgerechte Haltung. Vegetarische Gerichte werden im Restaurant Le Faubourg künftig aufgewertet – sie erhalten dieselbe Aufmerksamkeit wie die Spezialitäten mit Fleisch und Fisch.

 

Sebastian Leyer ist Kennern der Berliner Gastro-Szene ein Begriff: Zuletzt hat er als Küchenchef im Pauly Saal die französische Sterne-Küche mitgestaltet. Hier war er bereits ab 2015 drei Jahre als Sous Chef, bevor er ab 2018 als Küchenchef ein Jahr im Pappa e Ciccia zeigte, wie konsequent er Fine Dining mit regionalen Produkten und Bio-Ansprüchen umsetzen kann. Weitere Stationen des gebürtigen Potsdamers seit seiner Ausbildung zum Koch im Seminaris Hotel in Potsdam waren unter anderem das Duke, das Hotel Palaceund das Avendi Hotel am Griebnitzsee.

 

Auf Leyers erster Karte im Le Faubourg findet sich mal ein Entrecôte von Artgerecht & Glücklich mit Schwarzwurzel, Barrique Essig und Pumpernickel, Huhn von Odefey & Töchter mit Chicoree und Heu oder eine Scholle aus der Ostsee in Begleitung von Stockfisch und Steckrübe. Der französischen Kochtechnik bleibt Sebastian Leyer treu, in allen anderen Bereichen ist er offen für Neues und experimentierfreudig. Wichtig ist es ihm, alles zu verarbeiten, was bei ihm in der Küche landet. Leyer: „Aus Stielen können zum Beispiel Essige und Co. entstehen. Bei den Desserts möchte ich auf raffinierten Zucker verzichten. Das Wichtigste ist es aber immer, dass der Gast ein tolles Erlebnis hat.“

 

Le Faubourg

im Sofitel Berlin Kurfürstendamm

Augsburger Straße 41 | 10789 Berlin

 

www.lefaubourg.berlin



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: