urbanite testet die Beach Body Challenge vom Bootcamp

Blog Teil 1: Beach Body Challenge

Bootcamp: Auf dem Weg zur Strandfigur

23.04.2014

Sonnengebräunt und schlank am Strand liegen oder beneidenswert sportlich Beachvolleyball im superknappen Bikini spielen – wer will das nicht? Doch wir alle wissen, dass so eine Figur harte Arbeit und die richtige Ernährung bedarf. Nägel mit Köpfen werden in diesem Frühjahr bei Das Bootcamp in Leipzig gemacht. Das Angebot: 8 Wochen, 16 Trainingseinheiten plus Ernährungsberatung und hinterher eine tolle Strandfigur. Unsere Redakteurin Britta wird die Beach Body Challenge testen und jede Woche schonungslos ehrlich für euch darüber berichten.

urbanite testet die Beach Body Challenge vom Bootcamp
Britta testet die Beach Body Challenge vom Bootcamp und berichtet darüber in ihrem Blog
Es gibt immer wieder Momente, in denen man sich fragt, warum man sich das eigentlich antut. Erst letztens wieder, ungefähr ab Kilometer Sieben des Leipzig Marathons (von Zehn – nicht, dass hier falsche Vorstellungen aufkommen). Aber wenn man am Ende über die Ziellinie läuft, dann ist man unendlich stolz, den inneren Schweinehund besiegt und es doch durchgezogen zu haben. Doch leider geht das Schweinehund-Spiel immer wieder vorne los. Beim Joggen, beim Lernen, beim Essen. Doch zumindest zweien davon, wird jetzt der Kampf angesagt.

„Abgerechnet wird am Strand!“ und „Hol dir deine Strandfigur!“ war in den vergangenen Wochen auf Plakaten und Anzeigen von Das Bootcamp zu lesen. Acht Wochen, 16 Trainingseinheiten, vier Ernährungsseminare für 129€. Kann man ja eigentlich mal machen, oder? Nicht, dass ich völlig unfit wäre – zweimal die Woche Laufen plus Fitti ist schon drin und die Sporttests in der Redaktion teilen sich auch immer zwischen mir und dem Chef auf, aber trotzdem könnte das eine oder anderen unfaire Kilo bitteschön mal verschwinden.

 

Adieu, ihr Lieblings-Nachos

 

Ernährungsseminare sind im Beach Body Challenge-Programm inbegriffen
Auch Ernährungsseminare stehen auf dem Plan
Also mache ich mich auf zur Infoveranstaltung ins Bootcamp-Studio. Außer mir sind noch ca. 20 andere Interessierte da und das ist schon die zweite Infogruppe an diesem Tag. Begrüßt werden wir von Sebastian, der Mitinhaber des Studios ist. Er erklärt uns, dass wir in diesen zwei Monaten wöchentlich je zwei Trainingseinheiten haben werden, die wir uns flexibel aus einer Reihe möglicher Termine zurechtlegen können. Zusätzlich müssen wir vier Ernährungsseminare besuchen, die immer freitagabends stattfinden. Dort wird uns dann jemand Schlaues erklären, wie wir uns ordentlich ernähren, und auch unser bisheriges Essverhalten müssen wir reflektieren. Toll. Adieu, ihr Lieblings-Nachos :-(

 

Fotobeweis für Vorher-Nachher-Vergleich

 

„Ausdauer, Abnehmen, Muskelaufbau – das Training ist für jedes dieser Ziele geeignet“, erklärt Basti. Einer hat wohl 10 Kilo in der letzten Gruppe abgenommen. Na dann. Los geht es – ohne Ausreden – am Ostermontag. Gemeinsam mit rund 30 anderen wurde ich gewogen, vermessen und fotografiert, damit man den Vorher-Nachher-Vergleich ziehen kann (die Vergleichsfotos gibt es im Erfolgsfall auch zu sehen). Anschließend folgte ein Fitnesstest: Liegestütze, Kniebeuge, Burpees – so oft man kann, je 60 Sekunden. Ob das in acht Wochen alles besser aussieht?

Wenn das mit der Strandfigur klappt, kaufe ich mir nicht nur ‘ne 10er-Karte beim Bootcamp, sondern melde mich freiwillig als Poster-Girl für das diesjährige urbanite-Geburtstagsparty-Poster. So!

 

Mehr Infos zum Bootcamp Leipzig findet ihr hier

 

 



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf:

Urbanite verwendet Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht’s zu unseren Datenschutzerklärungen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu