LitPop 2018: Die Party zur Leipziger Buchmesse

LitPop 2018: Die Party zur Leipziger Buchmesse

Das Neue Rathaus im pinken Gewand

07.03.2018
Autor: Anne Küste

Wenn tausende junge Menschen das historische Amtsgebäude in Leipzig belagern, ist klar: Es ist wieder Leipziger Buchmesse und die offizielle Abschlussparty, die Sputnik LitPop, steigt. 

 

LitPop 2018: Die Party zur Leipziger Buchmesse
Auch 2018 treffen Musik- und Literaturinteressierte am 17. März 2018 im Leipziger Rathaus anlässlich der LitPop aufeinander. Und wie jedes Jahr erwartet die Besucher ein buntes Programm, bei dem sich Musiker der verschiedensten Genres das Mikro in die Hand reichen, während Slammer und Wortakrobaten ihre Geschichten zum Besten geben.

 

Das Besondere der diesjährigen LitPop: Mit über 25 Lesungen werden mehr kontroverse Themen als jemals zuvor behandelt. Das poetische Spektrum reicht über spannende Zeitgeist-Literatur bis hin zu den unglaublichen Geschichten, die das Leben eben schreibt. Darüber berichten nicht nur bekannte Autoren wie Schlecky Silberstein und populäre TV-Gesichter wie Fabian Kahl, sondern auch junge deutsche Profipoeten. Mit dabei sind u.a. die sächsische Vize-Slam-Meisterin Bonny Lycen aus Leipzig und der Krefelder Literaturpreisträger Johannes Floehr. Sie zählen zu den Sprachartisten, die neben etablierten Literaten wie Volker Kitz, Micheal Nast und Marco Tschirpke sowie jungen literarischen Talenten wie Mareike Fallwinkel ihre neuesten Werke vorstellen werden. Direkt aus dem Netz nach Leipzig kommt Willy Nachdenklich, der die Vong-Sprache zum Trend und „I bims” zum Jugendwort 2017 formte. Vielfalt – vom gedruckten bis zum gesprochen Wort – wird also auch auf der diesjährigen Literaturparty zur Buchmesse wieder ganz groß geschrieben. 

 

Nach Lit kommt Pop

 

LitPop 2018: Die Party zur Leipziger Buchmesse
Bunt gemixt wird auch auf der anschließenden Live-Party der LitPop. Musikliebende und Tanzhungrige erwartet rotzig humorvoller Sprachgesang aus der Hauptstadt vom Ausnahmekünstler ROMANO und freshe Nachwuchs-Acts wie LEA oder LUI HILL. Zum Set des Berliners Ticklish, den Leipziger Dance-Floor- Ikonen Mr. Olsen & Sergej Klang und den elektronischen Klängen von DJ Preller wandeln sich die prunkvollen Säle und Wandelhallen – wie gewohnt – in schrille pinke Partyräume, die bis in die Morgenstunden sorg-los betanzt werden können. 

 

weitere Highlights:

 

• Lukas Adolphi „die cops ham mein Handy“

• Michael Nast „#Egoland“

• Marco Tschirpke „Empirisch belegte Brötchen“

• Sebastian23 „Die Sonnenseite des Schneemans“

• Poetry Slam mit Johannes Floehr, Piet Weber, Alex Simm und Bonny Lycen

 

Info: 17. März 2018 – ab 18 Uhr im Neuen Rathaus – Tickets im VVK 15,50 € – Das gesamte Programm inkl. der Running Order gibt es auf www.litpop.de oder unter www.facebook.com/LitPop.Leipzig/.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Bisher keine Kommentare.
  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: