1:2 gegen MSV Duisburg Zweite Niederlage für RB Leipzig in Folge

RB Leipzig hat den Fehlstart in das Jahr 2014 perfekt gemacht. Nur eine Woche nach der Heimniederlage gegen Burghausen mussten sich die Roten Bullen vor mehr als 11.000 Zuschauern beim MSV Duisburg mit 1:2 geschlagen. Dabei zeigten die Schützlinge von Trainer Alexander Zorniger eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche.

Doch Kapitän Daniel Frahn und Co. konnten in einer überlegen geführten ihre zahlreichen guten Torchancen nicht nutzen. In der 24. Minute hatte Daniel Frahn auch noch Pech, als er nur den Pfosten traf. Nur sechs Minuten später nutzte Duisburg einen dicken Patzer in der RB-Hintermannschaft zur 1:0-Halbzeitführung durch Deniz Aycicek. Doch RB reagierte keineswegs geschockt. Die Schützlinge von Trainer Alexander Zorniger spielten weiter offensiv.

Ausgleichstreffer durch Daniel Frahn

Nach der Pause drehten die Leipziger richtig auf. Völlig verdient erzielte Frahn in der 57. Minute den Ausgleich. Da die Leipziger weiter nach vorn spielten, schien der RB-Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Doch weder Dominik Kaiser noch Sebastian Heidinger und Yussuf Poulsen brachten den Ball im Tor unter. Als sich alle schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, erzielte der Duisburger Torjäger Kingsley Onuegbo nach einem Freistoß den Siegtreffer.

RB Leipzig: Domaschke – Teigl, Willers, Franke, Heidinger – Kimmich (84. Morys), Ernst, Demme – Kaiser – Poulsen, Frahn. Tore: 1:0 Aycicek (30.), 1:1 Frahn (57.), 2:1 Onuegbu (90.+2). Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne). Zuschauer: 11.012.