Leipzig
Startseite » Leipzig » Locations » ESSEN + TRINKEN » Imbiss » Kartoffelfräulein

Kartoffelfräulein

Ach, du tolle Knolle. Das Kartoffelfräulein verspricht viel: Es soll die größten Ofenkartoffeln im Leipziger Westen geben. Wir haben zwar nicht nachgemessen, aber wer will auch schon nachmessen, wenn die Knolle tatsächlich einen wahren Gaumenschmaus verspricht?!

Groß und sättigend sind die Portionen allemal, kommen außerdem direkt vom regionalen Bauern und werden nach dem Garen mit gesalzener Butter und Käse vermengt. Damit nicht genug: Gewählt wird zwischen acht Variationen, die alle Wünsche erfüllen sollten. Ob „Scharfe Henne“ (4,50€) oder der „Traditionelle Sachse“ mit Wurstsalat und Quark (4€), Wünsche bleiben hier nicht offen.

Möchte man seinen Individualismus auch in puncto kulinarische Köstlichkeiten ausleben, hat man auch die Möglichkeit, eigener Knollen-Kreateur zu werden. Die Kartoffel plus ein Topping kosten 2,50€ (z.B. Leberwurst, Thunfisch, Couscous, Petersiliensalat u.v.m.). Der Innenbereich entspricht ganz dem Credo: Klein, aber fein. Es wird zwar kein Platz für eine ganze Firmenfeier geben, doch ist die Atmosphäre gemütlich und intim, und mitnehmen könnte man sich die Knolle ja auch noch.
Ein besonderes Bienchen bekommt das Kartoffelfräulein auch wegen ihrer sehr zuvorkommenden und netten Art.

Testsieger im urbanite Gastro Test vom August 2013:

Speisen: 5 von 5
Ambiente: 4 von 5
Service: 5 von 5

Jeder Deutsche verspeist pro Jahr in etwa 57 kg Kartoffeln. Diese Zahl könnte, Dank dem Kartoffelfräulein, rapide in die Höhe schnellen. „Beim Kartoffelfräulein gibt es die größten Ofenkartoffeln im Leipziger Westen“ heißt es. Groß sind die sättigenden Köstlichkeiten auf jeden Fall, kommen zudem vom Bauern aus der Region und werden nach dem Garen mit gesalzener Butter und Käse vermengt. Doch jetzt beginnt erst die eigentliche Raffinesse: Gewählt wird zwischen acht Kombinationen. Wir haben uns für die Scharfe Henne (4,50€) und den Sachsen (4€) entschieden. Frisch, ausreichend und wirklich sehr lecker! Mag man keine der 8 Vorgaben, darf man sich gerne seine eigene Kombi zusammenstellen (Kartoffel + 1 Topping = 2,50€). Im Innebereich ist der Platz ein wenig knapp, draußen isst sich im Sonnenstuhl die Ofenkartoffel jedoch umso besser. Und nett war sie auch, das Fräulein vom Kartoffelfräulein.

FAZIT: Durch und durch eine köstlich-runde Sache.

http://www.urbanite.net/de/leipzig/artikel/gastro-test-plagwitz-karl-heine-strasse

Kartoffelfräulein
Karl-Heine-Straße 68
04229 Leipzig
Montag 11:30–20:00 Uhr
Dienstag 11:30–20:00 Uhr
Mittwoch 11:30–20:00 Uhr
Donnerstag 11:30–20:00 Uhr
Freitag 11:30–20:00 Uhr
Samstag 12:00–18:00 Uhr
Sonntag geschlossen


WINTERÖFFNUNGSZEITEN:
Mo-Mi: 11:30-18 Uhr
Do-Fr: 11:30-19 Uhr
Sa: 13-18 Uhr

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen mit...

Diese Locations könntest du interessant finden:

© Sandra Schönbrodt
ESSEN + TRINKEN
© Marius Mechler
ESSEN + TRINKEN
© unsplash.com_Steve Allison
© Sandra Schönbrodt

4 Gedanken zu “Kartoffelfräulein

  1. Sooooo mega leckere Kartoffeln. Die Karte wechselt regelmäßig. Mein Favorit ist die Thuna Knolle, man kann sich die Kartoffel aber auch komplett selbst zusammen stellen. Es sollte sihc also für jedne etwas finden. Mittags oft recht voll, ab Nachmittag gehts idR schnell. Aufgrund der kleinen Räumlichkeiten leider im Kartoffelfräulein keine wirklichen Sitzplätze, im Sommer kann man sich aber raus auf die Bänke setzen.

  2. Mega lecker. Saisonal angepasste Kartoffelfüllvariationen. Nettes Personal. Gerade zur Mittagszeit aber gut besucht, dann am besten vorbestellen. 

  3. Waren letztens beim Kartoffeltantchen und es wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein. Die Leute sind super nett, alles ist frisch gemacht und sehr lecker. Man kann entweder eine gefüllte Kartoffel von der Karte wählen, oder sich aus den verschiedenen Füllungen selbst etwas zusammenstellen. Preis-Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall! Wer es eilig hat, sollte aber besser telefonisch vorbestellen, zu Stoßzeiten ist manchmal viel los und so eine Ofenkartoffel braucht eben ihre Zeit im Ofen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.