The Toten Crackhuren im Kofferraum sind beim BuViSoCo 2013 dabei

Crackhuren treten für Sachsen an

Bundesvision Songcontest 2013

24.06.2013

„The Toten Crackhuren im Kofferraum“ – kurz The TCHIK – treten beim diesjährigen Bundesvision Song Contest (BuViSoCo) für das Bundesland Sachsen an.

TCHIK singen für Sachsen beim Bundesvision Song Contest 2013
TCHIK singen für Sachsen beim Bundesvision Song Contest 2013


Die Band mit dem wenig schmeichelhaften, aber mit Sicherheit medial wirksamen, Namen macht laut eigener Aussage „schlagerpunkvollplayback“. Was sie tatsächlich machen, kann vage beschrieben werden als Punk/Electroclash. Angesiedelt sind die Crackhuren (Achtung: nicht abwertend gemeint, Anm.d.Red.) in Berlin. Und hier sind die offiziellen Gründe, warum das Trash-Kollektiv um Bandchefin Luise Fuckface für Sachsen antritt:

„Nirgendwo blühen die Bäume schöner als in Sachsen. Denn an ihnen wachsen die schönsten, süßen Boyz des ganzen Landes. Und ist mal ein nicht so Hübscher dabei, wird er einfach schön getrunken. Dafür gibt’s dann das gute und billige sächsische Sternburg Bier.“

Und das weiß die Band daher so genau, weil Kristeenager und Doreen Nr. 19 in Leipzig und Karl Marx Stadt geboren sind.

 

Durchbruch für Anti-Berliner Kraftklub

 

Der BuViSoCo findet am 26. September 2013 im Mannheim statt. Dort werden sich The TCHIK mit u.a. Max Herre, Pohlmann, Bosse, MC Fitti und vielen anderen messen. Das Konzept des 2005 von Stefan Raab eingeführten deutschen Musikwettbewerbs: Deutsche Interpreten, die ein Bundesland repräsentieren, treten gegeneinander an. Neben etablierten Künstlern wie Peter Fox, Sido, Clueso, Tim Bendzko und Subway to Sally bekommen auch unbekannte Bands und Musiker ihre Chance, sich einem größeren Publikum vorzustellen. Das hat auch schon gut funktioniert. So gelang beispielsweise Kraftklub der Durchbruch nach der BuViSoCo-Teilnahme. Die Zuschauer wählten die Chemnitzer mit ihrer Antihymne auf die Hauptstadt „Ich will nicht nach Berlin“ 2011 auf einen respektablen 5. Platz. Die Berliner selbst bewiesen Humor und gaben den motzenden Sachsen satte 10 Punkte. Die Gesangstruppe Laing schrammte im vergangenen Jahr sogar ganz knapp am Sieg vorbei auf Platz 2 hinter dem musikalischen Projekt XAVAS (Xavier Naidoo und Kool Savas). Seitdem ist der Terminkalender der Berliner Mädels proppevoll. Die bisher schlechteste Platzierung des Bundeslandes Sachsen belegten 2008 die Far East Band feat. Dean Dawson mit „Unfassbar“ – sie landeten auf dem letzten Platz.


Klaus, die Lusche, auf dem Sternburg Brauereifest 2013


Die Botschaften der Crackhuren beim Konzert im Neues Schauspiel Leipzig
Die Botschaften der Crackhuren beim Konzert im Neues Schauspiel Leipzig
Das neueste Album der Crackhuren „Mama ich blute“ kommt am 26. Juli 2013 heraus. Einen Vorgeschmack bietet die Single „Klaus“. Laut Luise Fuckface sollte sich das vermeintlich starke Geschlecht vorsehen, denn „jeder abgelegte Boy wird zu einem Song verwurstelt. So auch geschehen mit Klaus. Die Lusche!“. Am 11. September 2013 werden sich The Toten Crackhuren im Kofferraum bei Stefan Raabs TV Total vorstellen. Man darf gespannt sein, inwieweit der Name Programm ist...
 
Am 7. September 2013 treten TCHIK beim Sternburg Brauereifest 2013 in Leipzig auf.

Hier kommt ihr zur Homepage der Toten Crackhuren im Kofferraum.
Mehr Infos zum Bundesvision Soncontest 2013 in Mannheim findet ihr hier.



Diese Artikel könnten Dir gefallen:


Kommentare
› Schreibe einen Kommentar
    • Stroelly geschrieben am

      Jawooooohl! :) Die Leute sind so klasse :)

  • Bitte registriere dich bei uns oder log dich ein um Kommentare zu schreiben oder Bewertungen abzugeben.

Teilen auf

auf: